Trainingsakademie

Der Verein „DJK Sportbund Nachwuchsförderung“ hat es sich zum Ziel gesetzt, die sportliche Entwicklung von Jugendlichen und jungen Sportlern nach besten Möglichkeiten zu gestalten. Trainer-Personal und finanzielle Mittel über Spenden sorgen für entsprechende Rahmenbedingungen. Auf der Plattform dieser „Trainingsakademie“ mit täglichen Trainingszeiten können sich Vereinsmitglieder und Sparringspartner entwickeln. Alle Teilnehmer entrichten einen Mitgliedsbeitrag.

Auf dieser Seite berichten wir von sportlichen Ergebnissen und sonstigen Ereignissen rund um die „Trainingsakademie“-Mitglieder:

Trainingsakademie: Dauud Cheaib bei Olymia-Quali nicht weiter!

7 Jahre ist es her, als Dauud Cheaib im Sportbund-Trikot bei der BaWü-Rangliste in Mönsheim antrat (Foto). Seitdem blieb er Mitglied und Trainingsteilnehmer unserer Akademie. Vor zwei Wochen nun ein großes Highlight: Für den Libanon spielte er bei der Olympia-Quali für Rio 2016 in Hongkong. Es reichte nicht ganz. Zwei knappe 3:4-Niederlagen warfen ihn aus dem Turnier. „Gegen meinen Gegner aus Saudi Arabien habe ich im 7. Ballonabwehr gespielt, ging nicht anders“, so Dauuds Kommentar. In der Stufe 1 unterlag er Ali Alkhadrawi (Saudi Arabien) mit 10:12 im 7. Satz: West-Asien, Stufe 1, Viertelfinale. Gegen Noshad Alymiyan (Iran) unterlag er ebenfalls im Entscheidungssatz mit 2:11:  West-Asien, Stufe 2

Sportbund-Trainingsakademie: Leonie Hartbrich in 1. Bundesliga

Zwei Spielzeiten gehörte sie dem erfolgreichen Damen-Team des Sportbunds an, dabei stieg die Mannschaft zunächst in die Oberliga, dann in die Regionalliga auf: Leonie Hartbrich (Foto: bei der Verabschiedung am 5. März). Über den Umweg des ungarischen Erstligisten Szekszard AC wechselt sie nun zur kommenden Saison 2016/17 zum deutschen Erstligisten TV Busenbach. Dort wird die 16-jährige ungarische Jugend-Nationalspielerin, die nach wie vor Trainingsstunden in der Hao Mu-TT-Schule nimmt, „8 – 10 Spiele machen“ (Ludwigsburger KZ).

Pressemitteilung: Sportbund-Trainings-Akademie gegründet

Stuttgart-Ost – Die Tischtennisabteilung des DJK Sportbund Stuttgart geht neue Wege. Ziel ist es, die beste Trainingsgruppe hinter den Profi-Vereinen Ochsenhausen und Frickenhausen in Baden-Württemberg zu organisieren. Der Förderverein gab nun den offiziellen Startschuss für dieses ehrgeizige Projekt einer „Sportbund-Trainings-Akademie„. Den Worten sind bereits Taten gefolgt. Neben dem Sportbund-Team der 3. Bundesliga sowie den Regionalliga-Damen gehören der Trainingsgruppe dreimal wöchentlich zahlreiche weitere Spieler der 3. Liga und Regionalliga an. Profitieren sollen von dem Projekt auch insbesondere ehrgeizige nachrückende Talente aus der eigenen Jugend. Aber auch die anderen Vereinsmitglieder sollen Vorteile haben. Weiterlesen