Challengerturnier: Marius Henninger siegt 3:0 gegen Andrej Semenov!

Starke Form zeigt derzeit auch Marius Henninger: Sportbunds Nr. 4 gelang neben seinem 3:2-Erfolg über Dauud Cheaib ein überraschend klares 3:0 über seinen bisherigen Mannschaftskollegen Andrej Semenov! Der erste Satz war äußerst umkämpft, danach setzte sich Marius deutlich durch. Das 15-minütige Video ist hier zu sehen:
YouTube: Henninger – Semenov 3:0

Challengerturnier: Dauud Cheaib besiegt Nr.74 der Welt

Der Amateursport ruht, doch beim Profi-Challenger-Turnier in Ochsenhausen wird auch aktuell gespielt. Mit dabei: unsere drei 1. Herren-Akteure Dauud Cheaib, Sven Happek und Marius Henninger. Vor einer Woche (29.05.) besiegte Dauud die Nr. 74 der Weltrangliste, den Inder Desai Harmeet, glatt in drei Sätzen. Gegen Andrei Putuntica aus Moldawien (Nr. 245) gelang ein 3:1-Erfolg, gegen den Franzosen Enzo Angles (Nr. 197) ein 11:9 im 5. Satz. Dauud selbst ist derzeit auf Platz 470 der Welt platziert.
Auch Marius gelang ein Achtungserfolg mit seinem 3:2-Sieg über Dauud am 19. April.
YouTube: Cheaib – Desai 3:0

Umfrage: Was machen ehemalige SB-ler? Heute: Werner Meyer (Nr. 43)

Werner Meyer (44 Jahre) kam 1990 zum Sportbund, spielte dort bald in der 1. Jungen U18 und später im ersten Herrenteam. Werner war ein Vorbild an Einsatz und Kampfkraft und lange Jahre eine wichtige Stütze im Verein. Nachdem er Anfang des neuen Jahrhunderts  umgezogen war, kam er 2012/2013 nochmal für ein Jahr in unsere 4. Mannschaft, wechselte dann jedoch zur KSG Gerlingen, wo er im Mai 2015 ausgerechnet gegen Sportbund sein bis dato letztes Spiel machte.

Werner arbeitet mittlerweile als Personalberater und hat eine kleine Familie gegründet.

Weiterlesen

3.Bundesliga Süd Herren: DJK SpVgg Effeltrich 11.Team

Im Hinblick auf die Auswertung des Schiedsspruches des Deutschen Instituts für Sportgerichtsbarkeit e. V. vom 13. April 2021 hat das Präsidium des DTTB am 27.04.2021 beschlossen, dass die DJK SpVgg Effeltrich rückwirkend zur Spielzeit 2020/21 das Startrecht für die 3. Bundesliga Süd Herren und damit aufgrund der Annullierung der Spielzeit 2020/21 auch das Startrecht für die Bundesliga Süd Herren der Spielzeit 2021/22 erhält. Die Bayern sind damit das 11. Team in der 3. Liga. Einen Hintergrundbericht über alle Klasseneinteilungen sämtlicher Bundesligen gibt es auf der DTTB-Homepage.

Umfrage: Was machen ehemalige SB-ler? Heute: Amar Kitovnica (Nr. 42)

Amar Kitovnica (25 Jahre) startete im März 2008 beim Sportbund. Direkt aus der AG am FEG kam er in eines unserer Schüler-Teams und arbeite sich langsam nach oben. 2003 spielte er in der 2. Jungen U18, bevor er mit dem Tischtennis aufhörte. Danach machte er sein Abitur und arbeitete u. a. fast ein Jahr in Neuseeland. Dennoch hat er nie den Kontakt zu uns abreißen lassen, half auch danach noch im Verein mit – bei den Feriensportwochen z. B. 2019 als Co-Trainer. Momentan überlegt er, ab September seinen Bundesfreiwilligendienst beim Sportbund abzuleisten.

Weiterlesen

Umfrage: Was machen ehemalige SB-ler? Heute: Alina Welser (Nr. 41)

Alina kann das Leben auch genießen

Alina Welser (22 Jahre) machte ihr letztes Spiel für uns Im April 2017 in der Regionalliga.  Mit Tischtennis begonnen hatte sie mit mit ca. 11 Jahren beim SV Rißegg; kam dann über den TSV Laupheim, den TSV Herrlingen und die DJK Kolbermoor zu uns. Das heißt, sie hat langjährige Vereinserfahrung.

Alina war sehr ehrgeizig und motiviert, dazu talentiert und zuverlässig. Alles Eigenschaften, die sie nun auch beruflich gut nutzen kann. Sie ist aktuell im erweiterten Landesvorstand der Grünen in Rheinland-Pfalz engagiert.

Weiterlesen

3. Bundesliga Süd, Saison 2021/22: Besetzung fast unverändert

Der Deutsche Tischtennis-Bund hat die Verpflichtungserklärungen aller Bundesligisten aufgenommen und daraus die Klasseneinteilung für die neue Saison 2021/22 gebastelt. Für die beiden Sportbund-Teams der 1. Damen und 1. Herren ergibt sich daraus quasi eine Fortsetzung der abgebrochenen Saison. Denn: Trotz jeweils Platz 1 bei Abbruch war auf Basis der Wettspielordnung der Aufstieg in die 2. Bundesliga nicht möglich. Bei den Herren setzt sich die 3. Liga identisch zusammen, bei den Damen rückt Jena in die 2. Liga, dafür kommt Sindelfingen neu in die 3. Liga.