Presse: Sportbund-Damen erfolgreich in Ostdeutschland

Sportbund siegt: 5:3 in Chemnitz und 7:1 in Jena

Am vergangenen Wochenende stand die weiteste Reise der Damenmannschaft des DJK Sportbund Stuttgarts in der 3. Bundesliga Süd an. Und die war äußerst erfolgreich: Auf den insgesamt 900 Autobahnkilometern konnte das Team die maximale Punktzahl von vier Zählern mitnehmen. Dabei zeigten unsere Spielerinnen nach dem Auftakt-4:4 gegen NSU Neckarsulm erneut eine kämpferisch starke Leistung.

Foto: Saskia Becker gewann alle ihre vier Einzel und wurde in Chemnitz im entscheidenden Spiel zur Matchwinnerin. Weiterlesen

3. Bundesliga Damen: Sportbund – Neckarsulmer SportUnion 4:4

Gelungener Heimspielauftakt

Zum ersten Mal überhaupt trat eine Damenmannschaft des DJK Sportbund Stuttgarts in einer Bundesliga-Spielklasse an. Mit einem 4:4-Unentschieden gegen die erfahrene und leicht favorisierte Neckarsulmer Mannschaft konnten die Damen des Sportbunds Stuttgart in ihrem im ersten Punktspiel einen gelungenen Einstand in die 3. Bundesliga feiern und ihren ersten Punkt erkämpfen.

Foto (Volker Arnold): Alexandra Schankula riss gleich bei ihrem Sportbund-Debut das Publikum mit, als sie im Spitzenspiel einen 0:2-Satzrückstand noch drehte. Weiterlesen

Kurz vor Spielbeginn: Vorschau 3. Bundesliga Süd der Damen

Noch zwei Tage bis zum ersten Bundesliga-Spiel eines Sportbund-Damen-Teams: Am Samstag, 17:00 Uhr, ist es soweit. Dann gastiert das am ersten Spieltag siegreiche Team von NSU Neckarsulm in der Sporthalle Nord. Erstmals wird dann Alexandra Schankula (Foto), Bundesranglistensiegerin 2012, im Sportbund-Trikot am Tisch agieren. Eine Vorschau zur Saison ist hier zu finden:

DTTB-Homepage: Vorschau 3. Bundesliga Süd Damen

Für alle, die nicht in der Halle Nord sein können: Die Partie wird im Internet per Live-Stream zu verfolgen sein, ebenso wie einen Live-Ticker mit den Ergebnis-Zwischenständen. Morgen veröffentlichen wir die entsprechenden Links auf diese Seiten.

Pressemitteilung: FC Bayern München – Sportbund Stuttgart 1:7

Sportbund mit Kantersieg in München

Klarer Auswärtssieg zum Saisonstart: In der 3. Tischtennis-Bundesliga siegte der DJK Sportbund Stuttgart mit 7:1 beim FC Bayern München. Dabei zeigte das Team aus dem Stuttgarter Osten eine durchgehend starke Leistung. Als Regionalliga-Meister und Aufsteiger demonstrierte der Sportbund in beeindruckender Manier, dass die Mannschaft auch eine Spielklasse höher konkurrenzfähig ist. Die Partie fand unter strengen Corona-Sicherheitsvorkehrungen als „Geisterspiel“ ohne Zuschauer statt, zudem wurde auf die Doppel verzichtet.

Foto: Andrey Semenov gelang ein überragendes Debut im Sportbund-Trikot. Weiterlesen

Pressemitteilung: Sportbund startet Samstag in die 3. Bundesliga

Auftakt beim FC Bayern München

Saisondebut mit ganz großem Namen: Es geht zwar nicht um die Champions League, aber Aufsteiger DJK Sportbund Stuttgart reist im ersten Spiel der 3. Tischtennis-Bundesliga am kommenden Samstag, 12. September, 19:30 Uhr, zum FC Bayern München. Aus Bayern-Sicht also: Sportbund statt Paris St. Germain. Für die Gäste aus dem Stuttgarter Osten beginnt mit dieser Partie ein neuer Abschnitt. Nachdem der Sportbund in den Jahren 2010 bis 2012 der 2. Liga und von 2014 bis 2016 der 3. Liga angehörte, ist die Mannschaft in der ersten Spielzeit nach der Corona-Pause erneut Bundesligist. Weiterlesen

Presse: DJK Sportbund Stuttgart – SV Plüderhausen 8:8

Nur noch ein Sieg zum Aufstieg in die 3. Bundesliga: Tischtennis-Regionalligist DJK Sportbund Stuttgart erkämpfte sich im Duell mit dem SV Plüderhausen ein 8:8-Unentschieden und damit einen wichtigen Punkt im Titel-Rennen. Das Spitzenspiel des Ersten gegen den Dritten stand auf hohem Niveau und fand vor der stattlichen Kulisse von knapp 100 Zuschauern in der Sporthalle Nord statt. Mit jetzt 28:2 Punkten führt der Sportbund die Tabelle drei Spieltage vor Ende nun mit vier Punkten Vorsprung sowie klar besserem Spielverhältnis an. Damit fehlt aus den letzten drei Spielen (gegen die drei letzten der Tabelle) noch ein Sieg. Der könnte bereits am 21. März zu Hause gegen den Tabellenachten TTC Singen gelingen. Foto (K. H. Sauer): Hao Mu mit überragender kämpferischer Leistung und vier Punkten Weiterlesen

Presse: Salamander Kornwestheim – DJK Sportbund Stuttgart 6:9

Mit Arbeitssieg dem Aufstieg näher gekommen

Schwere Geburt: Ohne seinen Spitzenspieler Dauud Cheaib tat sich Tischtennis-Regionalligist DJK Sportbund erwartungsgemäß äußerst schwer im Lokalderby beim SV Salamander Kornwestheim. Nach einem 6:6-Zwischenstand setzte sich am Ende aber doch das Team aus dem Stuttgarter Osten mit drei klaren Siegen durch und buchte mit dem 9:6 zwei weitere Zähler im Kampf um den Aufstieg in die 3. Bundesliga Süd. Mit 27:1 Punkten liegt der Sportbund vier Spieltage vor Saisonende fünf Zähler vorne.

Foto: Gabriel Gaa war mit zwei Einzelsiegen einer der Matchwinner. Weiterlesen

Presse: TSV Kuppingen – DJK Sportbund Stuttgart 4:9

Sportbund dem Meistertitel wieder näher gekommen

Tischtennis-Regionalligist DJK Sportbund Stuttgart überzeugte mit einem überraschend klaren 9:4-Auswärtssieg beim Tabellenvierten TSV Kuppingen. Die Gastgeber traten zum ersten Mal in der Rückrunde komplett an, flogen am Spieltag sogar Armi Hossein Hodaei aus Teheran ein. Dagegen musste das Team aus dem Stuttgarter die Knie-Verletzung der Nummer sechs, Nico Wenger, verkraften. Beim Sportbund überragten Dauud Cheaib und Sven Happek mit jeweils zwei Einzelsiegen. Der Sportbund steht fünf Spieltage vor Schluss nun mit 25:1 Punkten weiterhin 5 Zähler vor Bietigheim-Bissingen. Da noch der Sportbund noch auf die drei Tabellenletzten trifft, ist die Wahrscheinlichkeit des Meistertitels nochmals gestiegen. Weiterlesen

Presse: FSV Mainz 05 II – DJK Sportbund Stuttgart 1:9

Sportbund nimmt weitere Hürde auf dem Weg in die 3. Bundesliga

Die Serie hält: Mit einem deutlichen 9:1-Sieg des Tabellenführers DJK Sportbund Stuttgart beim „Angstgegner“ FSV Mainz 05 II wurde Platz eins in der Tischtennis-Regionalliga Südwest gefestigt. In der Vorrunde musste das Team aus dem Stuttgarter Osten beim 8:8 seinen einzigen Punktverlust in dieser Spielzeit hinnehmen. Die Mainzer Gastgeber traten ohne ihre Nummer eins, Mladenovic, an und konnten nur in den Doppeln Paroli bieten. Der Sportbund baute sein Punktekonto auf 23:1 aus. Weiterlesen