Presse: FT 1844 Freiburg – DJK Sportbund Stuttgart 9:5

Sportbund in Freiburg erneut ohne Chance

Eine bittere 5:9-Auswärtsniederlage musste Tischtennis-Regionalligist DJK Sportbund Stuttgart bei FT 1844 Freiburg hinnehmen. Die leidenschaftlich kämpfenden Freiburger bezwangen das Team aus dem Stuttgarter Osten vor 120 Zuschauern in einem wahren Hexenkessel. Damit rutschte der Sportbund mit nunmehr 4:4 Punkten auf Rang 7 ab. Der Vorsprung auf die Abstiegsränge schmolz auf zwei Punkte. Foto: Marius Henninger blieb in seinen beiden Einzeln ungeschlagen. Weiterlesen

Pressemitteilung: DJK Sportbund Stuttgart – TTC Wehrden 9:7

Sportbund siegt im Hitchcock-Krimi

Spannendes Spiel: Nach knapp vier Stunden Spielzeit stand der hauchdünne 9:7-Erfolg des Tischtennis-Regionalligisten DJK Sportbund Stuttgart über den TTC Wehrden aus dem Saarland fest. Vor rund 60 Zuschauern in der Sporthalle Nord fiel der Sieg für das Team aus dem Stuttgarter Osten glücklich aus, war nach dem 3:9-Debakel in Bietigheim vor Wochenfrist umso wichtiger. Alleine sechs Einzelzähler holten die drei Sportbund-Spitzenspieler Hao Mu, Sven Happek und Marius Henninger, dazu zwei Doppel von Mu/Happek sowie ein entscheidendes Einzel des 15-jährigen Uros Bojic. Mit 4:2 Punkten steht der Sportbund nun im vorderen Mittelfeld und gastiert am kommenden Sonntag im Breisgau beim punktgleichen FT 1844 Freiburg. Weiterlesen

Presse: TTC Bietigheim-Bissingen – DJK Sportbund Stuttgart 9:3

Schwache Sportbund-Leistung

Das war gar nichts: Mit einer 3:9-Niederlage kehrte Tischtennis-Regionalligist DJK Sportbund Stuttgart vom Lokalderby beim TTC Bietigheim-Bissingen zurück. „Das war eine der schwächsten Vorstellungen der letzten Jahre“, zeigt sich Mannschaftsführer Thomas Walter enttäuscht. Die Gastgeber agierten wie aus einem Guss, kämpften und spielten sich in einen wahren Spielrausch und zeigten, dass sie aktuell in einer Topform sind und die Tabelle der vierthöchsten deutschen Spielklasse anführen.  Das Team aus dem Stuttgarter Osten dagegen kassierte nach dem 9:5-Auftakterfolg über den FSV Mainz 05 II eine empfindliche Niederlage und muss sich jetzt auf die wegweisende Partie am kommenden Samstag gegen den TTC Wehrden, ebenfalls im Mittelfeld angesiedelt, konzentrieren. Weiterlesen

Presse: Sportbund Stuttgart – FSV Mainz 05 II 9:5

Sportbund gelingt Saisonstart

Saisonauftakt 2018/19 gelungen: Tischtennis-Regionalligist DJK Sportbund siegte am Samstag vor 50 Zuschauern in der Sporthalle Nord mit 9:5 gegen die Zweitliga-Reserve des FSV Mainz 05 und sicherte sich damit die ersten beiden Punkte. Dreieinhalb Stunden lang musste das Team aus dem Stuttgarter Osten kämpfen, um dieses wichtige Auftakt-Match knapp zu seinen Gunsten zu entscheiden. Entscheidend war dabei, dass drei der vier Fünf-Satz-Partien an die Stuttgarter Gastgeber gingen. Nach einer scheinbar klaren 7:2-Führung verkürzten die Mainzer Gäste auf 7:5, als Sportbunds „Mann des Tages“ Marius Henninger im Schlüsselspiel nach seinem ersten Einzel erneut mit 11:9 im Entscheidungssatz die Oberhand behielt und die Weichen endgültig auf Sieg stellte. Erst in vier Wochen folgt die zweite Begegnung dieser Spielzeit, am 13. Oktober beim TTC Bietigheim-Bissingen. Weiterlesen

Presse: Sportbund startet am Samstag in die Regionalliga-Saison

Sportbund will sich weiterentwickeln

Tischtennis-Regionalligist DJK Sportbund Stuttgart startet am kommenden Samstag (17:00 Uhr, Sporthalle Nord) mit dem Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 II in die neue Spielzeit. Nach Rang drei im Vorjahr peilt das Team aus dem Stuttgarter Osten erneut eine Platzierung im vorderen Mittelfeld an. Doch das wird nicht einfach: Für den im Ausland studierenden Gabriel Gaa fand der Sportbund zwar mit dem ehrgeizigen 19-jährigen Nico Wenger einen etwa ebenso starken Ersatz, doch die Konkurrenz schläft nicht: Zwar scheint es in der Spitze keine solchen „Übermannschaften“ wie Kaiserslautern und Kornwestheim mehr zu geben – dafür sind die Mannschaften dahinter ausgeglichener und damit stärker besetzt als im Vorjahr. Weiterlesen

Wettbewerb Heimspielsammelheft

Die Runde ist nun erfolgreich abgeschlossen, damit endet auch die Aktion unserer Heimspielsammelhefte. Wir hoffen ihr habt fleißig Stempel und Unterschriften gesammelt.

Um an dem Wettbewerb für die Freikarten für unseren Ausflug in den Europapark teilzunehmen, gebe dein Heimspielsammelheft bis zum 31.05.2018 bei Jan Rahle oder Mareike Spieß ab.

Spätere Abgaben können im Wettbewerb nicht berücksichtigt werden

Presse: SV Salamander Kornwestheim-DJK Sportbund Stuttgart 9:4

Favoritensieg: Tischtennis-Regionalliga-Tabellenführer SV Salamander Kornwestheim besiegte der Dritten DJK Sportbund Stuttgart mit 9:4 und bleibt damit trotz der Niederlagen am Tag darauf beim Zweiten Kaiserslautern (4:9) Erster und Meisterschaftsfavorit. Die Gäste aus dem Stuttgarter Osten hatten mit Personalproblemen zu kämpfen, schlugen sich aber zwei Stunden lang bis zum 3:3 sehr gut. Dann setzten sich die individuell besser besetzten Gastgeber doch noch klar und verdient durch. Der Sportbund schließt die Saison mit 19:17 Punkten vorzeitig ab. Ob dies Platz drei, vier oder fünf in der Abschluss-Tabelle bedeutet, entscheidet sich am letzten Spieltag bei den Begegnungen der Konkurrenten TTC Wehrden und SV Plüderhausen.      Weiterlesen

Presse: TTC Bietigheim-Bissingen – DJK Sportbund Stuttgart 9:4

Verdiente Sportbund-Niederlage

Personell zu schwach aufgestellt: Ohne seine beiden Stammkräfte Marius Henninger und Alexander Frank musste Tischtennis-Regionalligist DJK Sportbund Stuttgart beim Tabellenachten TTC Bietigheim-Bissingen eine 4:9-Niederlage hinnehmen. Lediglich zwei Doppel sowie je ein Einzel durch Hao Mu und Sven Happek konnten gewonnen werden. Bietigheim siegte verdient im für sie wichtigen Spiel um den Klassenerhalt. Der Sportbund steht mit 19:15 Punkten weiterhin auf Platz drei und hat noch ein Saisonspiel beim designierten Meister Salamander Kornwestheim zu absolvieren.     Weiterlesen

Tischtennis-Regionalliga: FT 1844 Freiburg – DJK Sportbund Stuttgart 9:5

Sportbund mit gebrauchtem Tag

Tischtennis-Regionalligist DJK Sportbund Stuttgart lieferte am Samstag die schwächste Saisonleistung und unterlag beim Tabellenachten und „Angstgegner“ FT 1844 Freiburg klar mit 5:9. Das Team aus dem Stuttgarter Osten fand in keiner Phase des Spiels zu einer starken Leistung, die zumindest einen Punktgewinn hätte folgen lassen können. Lediglich Marius Henninger zeigte bei seinen beiden Einzelsiegen gewohnt gute Spiele. Nach der ersten Niederlage gegen eines der Teams hinter Spitzenreiter Kornwestheim und Kaiserslautern hat der Sportbund nun 19:13 Punkte auf dem Konto, bleibt damit dennoch auf Platz drei. Weiterlesen