« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Tischtennis gegen Parkinson

2022 starteten wir ein neues Projekt: mit dem Verein „PingPongParkinson Deutschland e. V.“ und der privaten Freizeitgruppe von Sportbund-Neumitglied Beate Diener (3. von rechts) haben Julian Martucci und Nico Wenger vereinbart, dass wir zweimal pro Woche für die neue Gruppe Tischtennis anbieten.

Während dienstags eher freies Training angeboten wird, werden freitags mit Steffen Neumann (außen links) und Lara Engel (außen rechts) Systemtraining und spezielle Übungen gemacht.

Steffen, der dazu seine Demenz-Gruppenteilnehmer integrieren wird,  ist als Sportkoordinator des Württembergischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes und lizenzierter Trainer für Präventionssport dafür bestens geeignet. In Lara hat er eine sehr motivierte Co-Trainerin.

Mit Jan Schmauder, dem Landesvertreter von PingPongParkinson, sind wir in Gesprächen, wie wir das Projekt sinnvoll ausbauen. Bisher sind vier Teilnehmer in den Sportbund eingetreten – langfristig sollen alle Teilnehmer Mitglied werden.

 

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Kommentare sind geschlossen.