« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Umfrage: Was machen ehemalige SB-ler? Heute: Martin Gembala (33)

Martin Gembala lässt es sich aktuell gut gehen!

Martin Gembala (38 Jahre) und sein Vater Peter kamen 1995 vom VfL Sindelfingen zu uns. Martin spielte dann im 1. Schülerteam u. a. mit Arthur Hamburg und Sani Wawra. Nach 4 Jahren wechselte er zurück nach Sindelfingen. In der Zeit nahm er an vielen Lehrgängen der DJK teil und war im Verein ebenso engagiert wie sein Vater. Die beiden haben in ihren Teams jeweils schnell Freunde gefunden und waren gern gesehene Mitglieder.

Mittlerweile ist Martin studierter Chemie-Ingenieur. Er arbeitet als Projektleiter und denkt gerne an damals zurück.

 

 

 

 

Martin und Peter Gembala

Spielst du noch TT?

Nein, schon lange nicht mehr. Ich habe nach der Zeit beim Sportbund noch für ein paar Jahre beim VfL Sindelfingen gezockt, aber mit Anfang des Studiums habe ich den TT-Schläger an den Nagel gehängt. ABER irgendwie juckts schon manchmal wieder in den Fingern wenn TT im TV kommt.

 

Wie fandest du die Zeit beim Sportbund im Rückblick?

Es war ne sehr coole Zeit. Spielerisch auf alle Fälle, weil es einfach immer sehr gute Spieler beim DJK gab und gibt. Aber auch weil es so viele unterschiedliche Charaktere beim Sportbund gibt und sich alle beim Training zusammenfinden. Von den Freizeiten und den Trainingslagern in Österreich ganz abgesehen. Ihr seid einfach ein ehrlicher und cooler Haufen!

Martin, hier im Team des DV Rottenburg, beim Schülerchampionat 1996: Hinten: Martin Gembala, Alex Schwämmle, Claudia Sega, Vorne: Dauud Cheaib, Dennis Wiese und Anton Sega

 

Verfolgst du noch, wie es bei uns läuft?

Ja, auf FB bekomme ich regelmäßig was mit: Wie Dauud mal wieder reingehauen hat oder wie die Spiele bei der ersten Mannschaft verlaufen sind. Vor einigen Jahren war ich auch mal wieder in der Halle Nord zu einem Spiel in der zweiten Liga. War einfach schön, Dennis (Wiese) und Co. spielen zu sehen und mit den Freunden von damals Zeit zu verbringen.

 

Sonstiges?

Ich grüße alle, die mich vielleicht noch aus meiner Zeit beim Sportbund kennen (ist schon sehr lange her). Vielen Dank auch an alle, die sich immer für den Verein engagieren! Macht so weiter, dann bleibt der Verein weiterhin die Macht im Stuttgarter Osten!

 

 

Bild unten: Vereinsmeisterschaften im Jungen Doppel 1997 (von links: Werner Meyer, Oliver Zitnansky, Martin Gembala, Vasilios Papadopoulos und Schiedsrichter Wolfram Auch

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Kommentare sind geschlossen.