« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Umfrage: Was machen ehemalige SB-ler? Heute: Tim Kitovnica (Nr. 44)

Tim Kitovnica, nach dem Abitur

Tim Kitovnica (18) kam als Siebenjähriger im Herbst 2009 zu uns. Sein Bruder Amar spielte seit gut einem Jahr bei uns und brachte ihn mit. Gleich zeigte sich, dass er ein außergewöhnliches Händchen hatte. So spielte er sich 2014 bis auf Platz 6 der Ba-Wü-Jahrgangsrangliste. Um so schmerzlicher kam dann sein Abschied vom TT: Nach der Ba-Wü-RL 2015 war Schluss! Die Gründe dafür sind diffus; zum einen wollte er sich auf die Schule konzentrieren, zum anderen wollte Tim letztlich immer Spaß haben, aber der Druck wurde ihm zu groß, so dass er die Lust am TT verlor.

Die hat der Abiturient mittlerweile wiedergefunden; er spielt oft mit seinem Bruder, wenn auch nur auf Steinplatten 🙂

Württembergischer Meister (U12) im Einzel 2014: Tim Kitovnica

 

Spielst Du noch Tischtennis?

Ich spiele ab und zu wieder im Freien mit Freunden. Ich merke, dass mir Tischtennis wieder viel Spaß macht.

 

Tim, als Zuschauer auf der Tribüne in der Sporthalle Nord – das begeisterte ihn beim Sportbund!

 

Wie fandest Du die Zeit beim SB im Rückblick?

Damals war ich sehr motiviert und hatte tolles Training und viele Wettkäömpfe. Die DJK-Turniere, die Dome Hini organisierte, waren ein absolutes Highlight. Am Ende wurde mir alles ein bisschen zu viel. Aber dennoch war es eine super Zeit beim Sportbund, die werde ich nie vergessen.

 

Verfolgst Du noch, wie es bei uns läuft?

Ja, ich seh auf der Hompage und bei Instagram, was so läuft. Momentan sind natürlich die Videos von Dauud Cheaib und Marius Henninger top!

Tim 2010 bei seiner ersten Ba-Wü-Rangliste

 

Was willst du sonst noch sagen?

Ich denke oft daran, wieder zum Sportbund zurückzukommen: Einmal DJK – immer DJK!

 

2011/2012: Jan Michel, Tim Kitovnica, Kilian Gröber und Joshua Wilhelm im 2. Schülerteam

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Kommentare sind geschlossen.