« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


22.07.2018: Ausflug in Skylinepark mit den Gewinnern der Heimspielsammelheftaktion

Voller Vorfreude starteten die vier Gewinner der Heimspielsammelheftaktion Luca, Paul, Jovana und Magda letzten Sonntag gemeinsam mit Jan und Mareike in den ca. 180 km entfernten Skylinepark nach Bayern.

Viele Gespräche, Spiele und Fragen, wann wir endlich da sein würden, später erblickten wir die ersten Attraktionen des Freizeitparks, die immer größer wurden. Das Wetter hatte sich leider seit Fahrtbeginn nicht sonderlich gebessert und im Gegensatz zu dem Sonnenschein der letzten zwei Wochen empfingen uns Wolken, Regen und 18°C. Mit gemischten Gefühlen ging es jetzt eigentlich erst richtig los. Ausgerüstet mit einem Parkplan ging es jetzt zu den ersten Attraktionen und schnell erkannten wir die Vorteile des weniger guten Wetters, kein (langes) Anstehen und die Möglichkeit direkt für die zweite Runde sitzen zu bleiben. Es folgten Achterbahnen, Karusselle, viele Runden Autoscooter und die Möglichkeit die eigenen Steuerfähigkeiten beim Sky Dragster zu testen. Auch die Wasserattraktionen ließen wir nicht aus, ganz nach dem Motto, wenn es sowieso schon regnet kommt es darauf jetzt auch nicht mehr an. Nach der Wildwasserbahn war dann auch garantiert nichts mehr trocken und es wurde Zeit für eine kurze Mittagspause, währenddessen die Kleider wieder etwas trocknen konnten, bevor es auf zu neuen Fahrten ging. Luca wagte sich als Erster auf die Sky Wheel Bahn, die höchste Überkopf-Achterbahn Europas, während die anderen anfangs noch etwas zögerten. Mit Adrenalin im Blut und leuchtenden Augen kehrte er zurück. Als es dann am späten Nachmittag zuzog und die Abstände zwischen den einzelnen Platzregen sich verringerten und es kälter wurde, schlossen immer mehr Bahnen und wir entschieden uns unseren Rückweg anzutreten. Nach kurzen Stopps an Attraktionen auf dem Weg, erreichten wir zum zweiten Mal durchnässt das Auto. In Decken gehüllt konnten wir uns im Auto wieder aufwärmen. Nach vielen Staus und Umleitungen endlich in Stuttgart angekommen endete unser gemeinsamer Ausflug. Trotz des Wetters war es ein erlebnisreicher, aufregender, teilweise schwindelerregender, toller Tag, der allen viel Spaß gemacht hat.

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Kommentare sind geschlossen.