« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


3 Siege, 2 Niederlagen am Samstag

Zu Hause hui, auswärts …  Nun ja, ganz so negativ sind die beiden Auswärtsniederlagen am Samstag auch nicht zu bewerten, denn es wurde alles versucht. Um so wichtiger: Die drei Heimspiele in der Halle Nord – sämtlich von Bedeutung für den Kampf um die Meisterschaft und den Klassenerhalt – wurden alle gewonnen (2. Damen, 3. Herren und 4. Damen).

Foto: Das Publikum freut sich über die Heimsiege …Die Allianz-Halle war für den Sportbund am Samstag nicht zu stürmen. Zunächst unterlag die 5. Damen Allianz 2 mit 1:8, liegt mit nun 15:17 Punkten auf Platz 7 der Bezirksklasse. Maike Pfennig (Foto) holte den Ehrenpunkt für unser wackeres Team. Am Abend gingen auch die 4. Herren zum ersten Mal in der Rückrunde an den Start, ebenfalls bei Allianz, gegen die dortige 3. Mannschaft. Über drei Stunden wehrten sich die Mannen um Kapitän Dominik Hini, doch am Ende stand eine 4:9-Niederlage. Der Verzicht auf Claudius Hini (spielte zeitgleich in der 3. Herren) wog zu schwer. Mit 11:7 Punkten hat das Team aber nach wie vor alle Chancen, vorne mitzuspielen.

Foto: Sportbunds Damen signalisieren auf der Tribüne der Halle Nord deutlich, wie die Stimmungslage ist. Die Herren sind sich nicht einig: während Wolfram zustimmt, ist der Herr links noch skeptisch …

3 Heimspiele – 3 Siege. Und die waren alle wichtig. Ganz kurzen Prozess machte die 4. Damen gegen die allerdings auf drei Spielerinnen dezimierte 2. Damen des TTC Stuttgart. Gut eine Stunde bei nur einem Satzverlust dauerte das Match. Auf 28:4 Zähler baute das Team ihr Konto aus. Das große Spiel gegen Verfolger Neuwirtshaus rückt näher – am 18. März fällt die Meisterschafts-Entscheidung.

Entscheidung im Abstiegskampf war dagegen die Frage in den anderen beiden Begegnungen. In beiden Duellen profitierte der Sportbund von der personellen Schwächung der Kontrahenten, tat sich aber jeweils lange Zeit sehr schwer. Die 2. Damen (Foto von links: Simone Wenninger, Denise Frank, Anja Eichner und Nadine Brucker) führte nach knapp eineinhalb Stunden gegen Mitaufsteiger TTV Gärtringen 2 mit 4:2, bei zwei Siegen mit abgewehrten Matchbällen bzw. in der Verlängerung des 5. Satzes hätte es aber genau so gut auch 2:4 stehen können. Und auch im weiteren Verlauf gingen noch zwei Spiele im 5. Satz an die Mädels, sodass am Ende ein eminent wichtiger 8:2-Erfolg zu Buche stand. Bei 19:13 Punkten ist der Vorsprung auf den Relegationsplatz nun auf 5 Punkte gewachsen – gute Perspektiven. Die hat auch die 3. Herren nach dem 9:4-Erfolg über den Tabellen-Nachbarn TV Oeffingen. Ganz stark in unserem Team: Thorsten Foege und Timo Brieske mit je zwei Einzelsiegen. Auch Matthias Stradinger (Foto) mit einem Einzel und einem Doppel trug wesentlich zum Sieg bei. Mit 14:14 ist die Basis für den Klassenerhalt gelegt, allerdings spielen die beiden Konkurrenten Birksmannsweiler 2 und Oeffingen (je 10 Pluspunkte) noch jeweils gegen die hinten in der Tabellen stehenden TV Hebsack und TB Untertürkheim 2. Es gilt, noch mind. einmal selbst zu siegen, dann sind alle Chancen auf ein weiteres Jahr Bezirksliga da.

Sportbund-Spiele am Wochenende

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Kommentare sind geschlossen.