« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Bericht zur Sportbund Jugend-Weihnachtsfeier 2014

2014-12-19-jugendweihnachtsfeier-Gruppenbild

Ein intensives Tischtennisjahr geht für den Sportbund zu Ende. Für unsere Jugendabteilung bildet die traditionelle Weihnachtsfeier den gebührenden Jahresabschluss. Hier wurde auch gestern wieder die abgelaufene Hinrunde rekapituliert und ein Blick auf die Herausforderungen im kommenden Jahr geworfen, der Jugendvorstand neu gewählt und der neue Mini- Tisch- Champion ermittelt. Hier geht es zur Sportbund- roten Bildergalerie, zum „Protokoll“ von gestern

2014-12-19-jugendweihnachtsfeier-GruppenfotoKnapp 40 Sportbund Kinder und Jugendliche, dazu einige Eltern und Trainer versammelten sich in unserem „Trainingstempel“ Ostheimer Halle, der gestern zur Jugend- Weihnachtsfeier in eine Festhalle umfunktioniert wurde. Besonders die Anfängergruppe und der jüngste Sportbund- Nachwuchs (ab 2 Jahre) war sehr stark vertreten und so war die Jugendvollversammlung, die den ersten Teil des Abends einnimmt, nicht allen vertraut. Zunächst wurde den Jugend- Mannschaftsführern das Wort gegeben, um eine kurze Zusammenfassung zum Vorrundenverlauf ihres Teams zu geben. Dabei wechselten sich Licht und Schatten ab. Bei der Verkündung des Meistertitels für die 2. Jungen U15 durch Vater Alfred Bauer gab es zum ersten Mal Applaus, welcher sich beim Resümee zu den vergangenen Sportbund- Erfolgen bei Einzelmeisterschaften und Ranglisten wiederholte. Es kam langsam feierliche Stimmung auf. Gisela Gaa nutzte diesen Moment um allen Trainern, die wöchentlich im Jugendtraining im Einsatz sind zu danken. Die Eltern hatten dazu neben einem Weihnachtsbuffet kleine Präsente für die SB- Übungsleiter organisiert. Jugendleiter Dominik Hini ehrte im Anschluss die Jugendmannschaftsführer für ihren tadellosen Einsatz, der ebenfalls mit kleinen Weihnachtsgeschenken belohnt wurde. Nun folgte die heiß ersehnte Verkündigung der Mannschaftsaufstellungen für die anstehende Rück- bzw. Frühjahrsrunde, bei welcher die QTTR- Werte das maßgebende (aber nicht immer allein ausschlaggebende Kriterium) für die Aufstellungen darstellen. Dabei erinnerte Thomas Walter alle daran, dass höhere Teams Vorrang bei Ersatzgestellungen haben und Dominik Hini appellierte alle aufgestellten Spieler, ihren Mannschaftsführern frühzeitig Rückmeldung zu ihren Einsätzen zu geben, damit die teamübergreifende Organisation funktionieren kann. Danach war die Vorfreude sich bald wieder im Mannschaftswettkampf messen zu können bei den Sportbund- Youngstern greifbar.

2014-12-19-jugendweihnachtsfeier-Jugendsprecher Mandes Lara und Radovan mit DomeDer letzte offizielle Teil der Jugendvollversammlung, die Wahl des Jugendvorstands, verlief in sehr großer Übereinkunft: Dominik Hini wurde TT- Jugendleiter, Bernd Müller als sein 1. Stellvertreter wieder gewählt. Dazu wurde mit Nico Schlag ein zweiter stellvertretender Jugendleiter von den anwesenden Jugendlichen einstimmig ernannt. Als erste Ansprechpartner im Training und sozusagen „verlängerter Arm“ der Jugendleiter fungieren die Jugendsprecher. Hier werden 2015 mit Lara Engel, Mandes Steinwand und Radovan Kolarski (gleichberechtigt) drei sehr motivierte und couragierte Jugendliche die Anliegen der Sportbund- Nachwuchsabteilung ernst nehmen und vertreten.

2014-12-19-jugendweihnachtsfeier-Siegerehrung Lukas Dennis Gabriel Chris Timo Timo HannesNach einem gemeinsamen Gruppenfoto war das Buffet und das traditionelle Mini- Tisch Turnier eröffnet. Untermalt von Weihnachtsmusik wurde, leicht chaotisch wie jedes Jahr, der Sportbund- Mini- Tisch Meister ermittelt. Nach gut einer Stunde stand der Sieger fest: Die aktuelle Nr.15 bei den Jungen U18 in Deutschland Gabriel Gaa darf sich nach seinen Erfolgen bei den Baden- Württembergischen Meisterschaften und der nationalen Ranglistenausspielung nun auch „Sportbund- Mini- Tisch Champion 2014“ nennen;) Im Finale siegte er über Chris Kälber, die dritten Plätze teilten sich Dennis Kleinbeckes und Lukas Haug. Die Trostrunde gewann Timo Beyer vor Timo Brieske und Hannes Bauer.

Vielen Dank an alle, die bei der Planung, Organisation, Auf- und Abbau der Feier mitgeholfen haben!

Frohe Weihnachten!

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar