« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Klassenerhalt für 2. Damen (Verbandsliga) , 3. Damen (Landesliga) und 3. Herren (Bezirksliga) – bärenstarkes Schwerpunkt-Ergebnis!

Drei Saisonziele wurden erreicht – ein mehr als erfreuliches Wochenende für die Sportbund-Teams! Die 2. Damen (Foto) holte in der Verbandsliga den letzten noch notwendigen Punkt beim 7:7 in Schönmünzach. Bereits am Mittag hatte sich die 3. Damen ebenfalls den Klassenerhalt gesichert, bleibt nach dem 8:5 gegen Beinstein in der Landesliga. Die 3. Herren bleiben – ohne gespielt zu haben nach den Niederlagen von Oeffingen und Birkmannsweiler – in der Bezirksliga. Meister wurde die 3. Jungen U18 und die 1. Jungen U15, fast Meister ist die 4. Jungen U15! Und: 3 Sportbund-Youngster gelang gestern die Qualifikation für die Baden-Württ. Jahrgangsrangliste.    maedchen-djk-sportbund

Mädchen

Zwei Erfolge für das Mädchen-Team mit Lisa Kerelaj und Sheriban Samer (Foto): Gegen SportKultur gewannen die Mädels mit 5:0, gegen Münster mit 3:2. Gegen Spitzenreiter Möhringen unterlag die Mannschaft 2:3, ist mit 12:2 Punkten jetzt Zweiter der Bezirksklasse!

Jungen U15

Meistertitel für die 1. Jungen U15 in der Bezirksklasse (Frühjahrsrunde)! Mit einem klaren 6:1 über TB Untertürkheim und damit 8 Siegen in Folge sicherten sich (Foto von links) Jannik Lippmann, Andreas Goerke, Luca Pollich und Julian Kessler vorzeitig Platz eins. In der Herbstrunde war die Mannschaft noch Dritter geworden und hat sich nun enorm gesteigert – herzlichen Glückwunsch! Nun stehen noch zwei Ziele an: Am Donnerstag kann bei Allianz im letzten Spiel die weiße West verteidigt werden und am 29. April könnte im Pokalendspiel gegen Möhringen der Double-Traum wahr werden. In derselben Liga gelang auch der 2. Jungen U15 ein Erfolg: Nach einem 2:2-Zwischenstand und hartem Kampf siegte das Team gegen den TV Plieningen mit 6:2. 8:8 Punkte stehen vor dem heutigen „Endspiel“ um die Plätze 5 und 6 bei Eichenkreuz auf dem Konto – ebenfalls eine deutliche Steigerung gegenüber der Vorrunde, als das Team sportlich bereits abgestiegen war und nur durch Nachrücken in der Bezirksklasse blieb. BRL Quali David KesslerKlarer 6:0-Erfolg für die 3. Jungen U15 bei Sillenbuch 3. Lediglich Ersatzmann Timo Himmelsbach musste bei seinem 14:12 im 5. Satz schwer kämpfen. Mit 8:4 Punkten schließt das Team die Saison auf Platz 3 der Kreisliga ab. Lediglich gegen Allianz 2 und Sillenbuch gab es knappe 4:6-Niederlagen. der 9-jährige David Kessler (Foto) spielte eine erstaunliche 11:0-Bilanz! 2:6 verloren – und dennoch Meister? Wie geht so etwas? Nun, die 4. Jungen U15 macht es wohl vor. Im – vermeintlich – entscheidenden Spiel um den Titel zwischen zwei Teams mit zwei Minuspunkten gegen den VfB Stuttgart unterlag das Sportbund-Team klar mit 2:6. Nur Mete Duman im Einzel und Doppel mit Paul Kaiser konnten gewinnen – die Gäste waren einfach stärker. Gratulation an den VfB! Doch ein weiteres Spiel stand tags darauf noch aus: Der VfB musste gegen den Tabellenfünften Allianz 3 mindestens 3:6 spielen. Aber es kam anders: Ganz nach dem Motto „geht nicht, gibt´s nicht“ unterlag das VfB-Team mit 1:6 und liegt in der Endabrechnung mit 8:4 zwar punktgleich mit Sportbund 4, doch das Spielverhältnis spricht mit +11 für unser Team gegenüber den +10 des VfB! Aber Achtung: SportKultur 3 ist bisher mit 4:4 in der Tabelle auf Platz 5 notiert, Spielverhältnis 0. Sollten dem Wangener Team – wiederum frei nach dem Motto „geht nicht, gibt´s nicht“ zwei 6:0-Siege gegen Plieningen 2 und Allianz 3 gelingen, geht der Titel an SportKultur. Für Spannung ist in dieser Liga der Jüngsten auch beim Zuschauen gesorgt …

 

Jungen U18

Ganz starker 6:2-Auswärtssieg der 1. Jungen U18 in der „Ballei“ gegen NSU Neckarsulm. beim Tabellenvierten zeigte die Mannschaft um Kapitän Dominik Hini vor allem Nervenstärke und siegte in allen vier Fünfsatz-Matches. Überragend: Spitzenmann Hugo Lopes-Teixeira (Foto) gewann vorne beide Einzel mit jeweils nur insgesamt 13 Gegenpunkten in drei Sätzen. Im anschließenden Gespräch über die Vorbereitungs-Maßnahmen für die Württ. Mannschaftsmeisterschaften am 14. Mai ließen die Ambitionen noch etwas mehr Luft nach oben als die spielerischen Leistungen. Aber noch liegen ja 6 (Vorbereitungs-)Wochen und damit Chancen für wachsenden Ehrgeiz vor den Jungs …  Stark ersatzgeschwächt ging die 2. Jungen U18 in Schwäbisch Gmünd an die Tische. Mit 2:6 unterlag das Team um Mannschaftsführer Rainer Michel gegen den jetzt punktgleichen Tabellennachbarn um die Ränge 3/4 der Bezirksliga. Jungen U18.3_zur Vorrunde 2016/17Nicht überraschende Meisterschaft für die 3. Jungen U18, dafür umso plötzlicher die Erkenntnis, dass dies auch den Aufstieg in die Landesklasse (bisher Bezirksliga) bedeutet! Durch das Aufrücken in die 2. Mannschaft mit Ersatz angetreten, mühte sich die Mannschaft – mit den Alobusi- und Männle-Brüdern angetreten – zu einem starken 6:4-Sieg gegen den TV Stammheim. Vor allem Mohamed und Simon glänzten mit vier Einzelsiegen. Dann die Überraschung, als Mannschaftsführer Michael Erbst die Bezirksordnung zückte: Da heißt es unter Ziffer 2.1.3.1: „Wird eine Mannschaft in beiden Halbrunden Meister, muss sie nicht am Entscheidungsturnier teilnehmen.“ Übersetzt: Beim Aufstiegsturnier der jeweils beiden Ersten der Herbst- und Frühjahrsrunde muss unser Team als zweifacher Meister – verdientermaßen – nicht mitmachen, steht als erster Aufsteiger fest. Diese Luxus-Situation können wir nutzen, um einigen unserer starken U15-Spielern nächste Saison eine (große) Bühne zu bieten. Glückwunsch aber zum Titelgewinn an (Foto von links) Tim Erbst, Marius Gehring, Janis Hartmann und Mustafa Alobusi! Die ersten drei werden wohl in die 2. Jungen U18 (ebenfalls Landesklasse) aufrücken, Mustafa kommt altershalber zu den Herren.

3-damen-2Damen

Der 1. April darf getrost als positiver Meilenstein für die Sportbund-Damen-Teams notiert werden. Sowohl die 2. als auch die 3. Damen holten sich die entscheidenden Punkte für den Klassenerhalt. Die 3. Damen benötigte aus dem Spiel-Wochenende gegen Beinstein (8:5) und in Neuhausen (5:8) noch einen Punkt – und der wurde gleich im Samstag-Heimspiel geholt. Überragend: Claudia Büttel blieb gegen Beinstein im Doppel und Einzel ungeschlagen. Damit ist Sportbund 3 auch in der Saison 2017/18 in der Landesliga am Start – herzlichen Glückwunsch an Denise Frank, Alina Klöpfer, Antje Schoknecht, Annica Glänzel, Claudia Büttel, Mira Winkler und Bianca Rehm! Wenige Stunden später stand auch der Klassenverbleib der 2. Damen in der Verbandsliga fest. Das Team bot in Schönmünzach – nach einer 3:8-Niederlage zu Hause – im Schwarzwald eine starke Vorstellung und sicherte sich mit dem 7:7 den einen noch erforderlichen Punkt. Erstaunliches Comeback: Nadine Brucker, die wieder ins Tischtennis einsteigt, holte alle vier möglichen Zähler. Auch der 2. Damen mit Nadine Brucker, Anja Eichner, Jasmin Hagdorn, Simone Wenninger (Mannschaftsführerin), Antje Schoknecht sowie den Ersatzspielerinnen Denise Frank und Alina Klöpfer herzlichen Glückwunsch für eine richtig starke Saison in der höchsten württembergischen Spielklasse! Zur Nebensache geriet da ausnahmsweise die Partie der 1. Damen beim Regionalliga-Meister TTC Bietigheim-Bissingen. Trotz eines deftigen 0:8 kämpfte unser Team fast zwei Stunden, musste sich jedoch dem überragenden Aufsteiger in die 3. Bundesliga geschlagen geben. Antje SchoknechtEin großes Dankeschön hier an Antje Schoknecht (Foto), die mitsamt ihres Einsatzes in Bietigheim gleich dreimal für die Sportbund-Damen (neben zweimal Landesliga) binnen 30 Stunden an die Tische ging!

 

Herren

Eine 2:6-Niederlage kassierte die 9. Herren in der Motivationsliga beim starken Tabellenführer TV Stammheim 5. Hermann Koch-Gröber und Wilfried Seuberth holten zwei Einzelzähler. Mit 14:12 Punkten steht das Team auf dem guten Rang vier. Starker 9:3-Auswärtssieg der 6. Herren bereits am Freitagabend bei Eichenkreuz! Tim Laue und Daniel Knuplesch siegten im Einzel je zweimal. Mit 16:14 Punkten steht das Team auf Platz 6, kann sogar noch Fünfter in der Kreisliga werden – eine deutliche Steigerung gegenüber der Vorrunde. Auch die 4. Herren brachte zwei Zähler von fremden Tischen nach Hause: In der Bezirksklasse gelang beim TSV Mühlhausen ein – fast mitternächtlicher – 9:6-Sieg. In jedem Paarkreuz hatte das Team eine „Punkte-Bank“: vorne holte Claudius Hini (Foto) zwei Siege, in der Mitte Salvatore Rendine und hinten Stefan Molsner. Bei 15:11 Punkten hätte das Team mit einem (hohen) Sieg am Donnerstag bei Allianz 2 sogar noch Chancen auf den Relegationsplatz. Es soll einfach nicht sein: Zum vierten Mal in dieser Saison unterlag die 2. Herren (Foto) in der Verbandsliga mit 7:9, wieder nach 7:6-Führung, diesmal gegen den TTC Tuttlingen, der sich mit Kuppingen im Kampf um den Titel und Aufstieg befindet. 4:1 führte die Mannschaft und einiges sah nach einem Erfolg aus, doch am Ende behielten die Gäste den längeren Atem. Bei 14:14 Punkten folgen nun noch die beiden interessanten Spiele gegen die Tabellen-Nachbarn Mühringen und Altshausen. Alex Frank Saison 2016-17 GroßStarker 9:4-Sieg dann am Abend durch die 1. Herren gegen den TTC Wirges. Bis zur 5:4-Führung nach zweieinhalb Stunden sah es nach einer knappen Angelegenheit aus. Doch dann steigerte sich der Sportbund und holte vier Einzel in Folge – dabei wehrte Alex Frank (Foto) sogar zwei Matchbälle im 3. Satz ab und siegte mit 3:2 (siehe auch folgende Presse-Mitteilung).

Übersicht aller Sportbund-Spiele

 

Schwerpunkt-Rangliste Jugend in Neuffen

Gleich mit 9 Startern war der Sportbund bei dieser Rangliste, die als Qualifikation zu den Baden-Württ. Jahrgangsranglisten dient, vertreten. Lara Engel wurde bei den Mädchen U18 mit 3:7 Achte, hatte bei drei Fünfsatz-Niederlagen die Chance auf eine bessere Platzierung, hielt aber in praktisch allen Spielen gut mit. Die 8 SB-Jungen erzielten allesamt eine positive Bilanz, erreichten damit ein bärenstarkes Ergebnis. Für die Baden-Würrt. Jahrgangsrangliste, die im Mai bzw. Juni stattfindet, haben sich Andreas Goerke (1. bei den Jungen U12), Jannik Lippmann (2. bei den Jungen U12) und David Kessler (2. Jungen U11) qualifiziert. Das phänomenale Ergebnis bei den Jungen U12 ergänzten Luca Pollich als Vierter und Jonathan Fuchs als Fünfter – vier der ersten fünf stellt also der Sportbund! Starker Vierter wurde auch Tim Erbst bei den Jungen U14 – eine Steigerung gegenüber Rang 6 vor Jahresfrist. Ebenfalls Vierter: Julian Kessler, der bei den Jungen U13 7:4 Siege erzielte. Sensationell auf Platz 6 mit 6:5 Siegen landete Hagen Ehrmann.

Glückwunsch an alle Sportbundler, die deutlich gezeigt haben, dass sie im Training auf dem richtigen Weg sind. Danke an alle Sportbund-Betreuer (Alex Goerke, Gabriel Gaa, Bernd Müller, Stefan Molsner, Hugo Lopes Teixeira, Sven Happek) und Delegationsleiterin Gisela Gaa – zu siebt konnten wir die 9 Sportbundler optimal betreuen und den Entwicklungs-Weg für die Zukunft der Kinder unterstützen!  (Foto Gisela Gaa: gesamte Stuttgarter Mannschaft beim Schwerpunkt)

Bericht auf der Bezirkshomepage mit den Links zu den Einzelergebnissen

 

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Kommentare sind geschlossen.