« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Nachbetrachtung (1): Organisation und Mithilfe bei den Jugend-Bezirksmeisterschaften

Nachdem wir im Vorfeld etwas Bedenken hatten, was unsere Fähigkeit betrifft, die Bezirksmeisterschaften ordentlich durchzuführen (da u. a. die Bezirksvorsitzende Gisela Gaa, ein bewährtes Mitglied der Turnierleitung, im Urlaub war und wir es versäumt hatten, frühzeitig Helfer zu rekrutieren), müssen wir nun feststellen, dass diesmal unser kurzfristiger Appell an alle Mitglieder Wirkung zeigte: Sowohl der Auf- und Abbau, als auch die Turnierleitung waren sehr gut besetzt; der Verkauf lief auch sehr gut; lediglich der ein oder andere Trainer hätte etwas mehr betreuen dürfen – aber insgesamt waren doch über 30 Helfer (bei 40 Teilnehmern) am Start – ein absolutes Novum!

Im Bild: Malte Michael coacht Dominik Kaczmarek

Unser Dank gilt:

Kuchenspenden / Verkauf für Förderverein: Wolfram Auch, Eltern Kaiser, Mutter Kaczmarek, Eltern Pollich, Mutter Glötzner, Claudia Büttel, Eltern Schruff, Sheriban Samer

In der Halle (zum Teil in verschiedenen Funktionen): Simon Männle, Sarah Kornau, Malte Michael, Rainer Michel, Marija Dujmovic, Thomas Walter, Andreas Beyer, Marius Henninger, Myrna Frosch, Albert Frosch, Karl-Heinz Ehrlich, Herrmann Koch-Gröber, Vater Kaczmarek, Jonas Hanisch, Mutter Munz, Alexander Goerke, Anton Mrossek, Dominik Hini, Vater Kessler, Vater Rondin, Hagen Ehrmann

Ich hoffe, ich hab keinen vergessen …

 

Leider kam es zu leichten Irritationen, was den Spielmodus betraf – der wurde nämlich im Vergleich zum letzten Jahr wieder geändert, so dass keine Doppelstarts mehr möglich waren. Eine direkte Folge: weniger Teilnehmer und insgesamt weniger Anwesende in der Halle!

Ich denke, das muss innerhalb des Bezirks besser gelöst werden.

 

Kategorien: Allgemein

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Kommentare sind geschlossen.