« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Nachbetrachtung: Stuttgarter holen Gold bei Städteolympiade 2018

Bei der Städteolympiade 2018 vertreten 8 Jugendliche, alle vom DJK Sportbund Stuttgart unsere Stadt in einem Turnier bestehend aus 8 weiteren Städten. Bis zum Schluss war die Endplatzierung noch völlig offen. Am Ende sprang dann doch der erhoffte und hart umkämpfte Sieg heraus.

Wir reisten mit zwei starken Teams an, bei den Mädchen bestehend aus Irena Dujmovic, Jovana und Lidija Nikolic sowie Magda Savovic, bei den Jungs mit Trung Kuczynski, Timo Beyer, Tim Erbst und auch Luca Pollich. Beste Vorraussetzungen also für ein erfolgreiches Turnier.

Nach dem Beziehen der Zimmer durfte dass Training nicht vernachlässigt wurden, also bauten sich unsere Olympioniken aus Schultischen, sowie Schuhen, welche als Netz dienten ihre eigene Tischtennisplatte. Als Schläger mussten dann auch gelegentlich Alltagsgegenstände wie Handys oder Wasserflaschen herhalten.

Jedoch siegte am Freitag, dem Abend vor dem Turnier der Spaß über den Schlaf, weshalb unsere Teilnehmer auch Sprüche wie: ,,Wie wollt ihr denn morgen noch spielen?‘‘,  zu hören bekamen. Überraschend Fit zeigten sich dann sowohl Jungs als auch Mädels am nächsten Morgen.

Los ging es also mit der gesamten Stuttgarter Delegation zur offiziellen Eröffnungsfeier, welche tatsächlich im Olympiastadion stattfand! Jede Stadt durfte nacheinander samt Flagge in das Stadion einlaufen begleitet von glorreicher Musik – eine unvergessliche Erfahrung für alle Beteiligten.

Daraufhin ging es direkt weiter zum wichtigsten Part – dem Turnier selbst. Trotz des ungewöhnlichen Tartan-Bodens waren alle motiviert aber auch optimistisch hier den Sieg mit nach Hause zu holen.

Gespielt wurde in 3er-Mannschaften auf 4 Gewinnpunkte. Vorgesehen war auch dass wie gewohnt auf 3 Gewinnsätze gespielt wird, aber aufgrund des Zeitdrucks wurde imk Verlauf dies durch die Turnierleitung auf lediglich 2 heruntergesetzt.

Während die Mädels zu Beginn einen holprigen Start hatten, und auch gleich zu Beginn ihre erste Niederlage einstecken mussten, siegten die Jungs zunächst souverän in ihren ersten Spielen. Tolle Ballwechsel und viel Emotionen war hier bei Jungs und Mädchen geboten.

Scheinbar konnten die Mädchen ihre erste Niederlage schnell abhaken, denn in den folgenden Spielen blieben sie weiter ungeschlagen, allen voran Irena Dujmovic.

Schnell wurde klar, dass die Müchner wohl der größte Konkurrent sein werden, da deren Jungs auch ungeschlagen ins letzte Spiel gegen Stuttgart ging. Gleichzeitig mussten die Mädchen gegen die Mannschaft aus Frankfurt ran – welche zusammen mit den Münchner Jungs gewertet wurden, da diese keine Mädchenmannschaft stellen konnte.

Auf Wunsch unserer Hochleistungssportler gab es dann noch eine ausgewogene Fast-Food-Portion, als Stärkung für das entscheidene Spiel.

Alles sah zunächst nach einem klaren Sieg für Stuttgart aus. Die Mädchen gewannen auch ihr letztes Spiel gegen Frankfurt souverän, aber auch die Jungs gingen mit einer 3:1 Führung ins letzte Spiel gegen München. Heiße Topspinduelle und die hohe Konzentration der Sporter war hier zu sehen. Allerdings mussten wir uns in drei sehr knappen und umkäpften Einzeln am Ende geschlagen geben, also einem Endtand von 3:4. Dies bedeutete nun, dass in der Gesamtwertung sowohl Stuttgart, als auch München/Frankfurt, mitgleich vielen Siegen da stand, wodurch die Sätze ausgezählt werden mussten.

Spannung bis zum Ende, aber dann bei der Siegerehrung, welche auch im Olympiastadionstattfand, die große Erleichterung als der zweite Platz mit dem Zusammenschluss der Münchner Jungs und Frankfurter Mädels aufegrufen wurde. Die Freude war groß, denn unsere Spieler holten somit die einzige Goldmedallie für Stuttgart!

Allgemein gesagt war jedem viel geboten, und das auch noch nach dem Turnier, z. B. durch die Players-Party, welche am selben Abend für alle Sportler veranstaltet wurde. Laute Musik und gute Stimmung natürlich auch mit dabei

Total verschlafen schleppten sich alle am nächsten Morgen in den Bus zurück nach Stuttgart. Es lässt sich mit Sicherheit sagen dass die Städteolympiade ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten war, welches in Zukunft hoffentlich genauso erfolgreich verläuft.

 

Kategorien: Allgemein

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Kommentare sind geschlossen.