« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Nachbetrachtung Wochenende: 17 Sportbund-Matches

10 Jugend- und 7 Aktiven-Spiele der Sportbund-Teams fanden letztes Wochenende statt. Wir schauen wieder auf einige Highlights zurück.

Foto: Max Foehl spielte am Samstag ein brillantes Schlussdoppel, gemeinsam mit Nils Felder, beim 8:8 der 2. Herren in Oberbrüden. Zuvor sahen die rund 25 Zuschauern ein wechselvolles Spiel über dreidreiviertel Stunden mit einem Punkt für die Moral für das Sportbund-Team.

Jan Michel gehörte zur Erfolgsmannschaft der 6. Herren, die am Samstag den TGV Rotenberg mit 9:1 besiegte. Er gewann sein Doppel und das Einzel. Das Team führt die Kreisliga B mit 22:4 Punkten an und könnte einen der beiden Aufstiegsplätze erreichen.

Fast vier Stunden kämpfte die 4. Herren ohne ihren Käptn Gabriel Gaa in Oberbrüden. In einem emotionalen Spiel lag das Team mit 1:3 und 5:7 zurück, kam aber immer wieder zurück. Am Ende gelang nach einem fulminanten Schlussdoppel von Niels Felder/Max Foehl (3:0-Sieg) ein alles in allem gerechtes 8:8. Ob dieses Unentschieden ein Punktverlust oder -gewinn war, wird erst der weitere Saisonverlauf zeigen. Am kommenden Samstag wartet nun in der Halle Nord das Spitzenspiel gegen den Zweiten VfL Kirchheim 2.

Mit einem fulminanten 9:0-Auswärtssieg kehrte die 4. Herren bereits am Freitagabend aus Mühlhausen heim. Im Bezirksliga-Match bei der 3. Mühlhausen-Mannschaft waren alle Spieler hellwach. Mit 14:8 Zählern steht das Team auf einem starken 4. Platz, sogar mit Tuchfühlung zu Platz 2.

Mitternachtsduell am Freitag: Die 7. Herren teilte sich nach über drei Stunden beim 8:8 gegen den tus Stuttgart in Degerloch die Punkte. Tuan Ngo überragte mit drei Zählern. Bei 9:15 Punkten konnte sich das Team um einen weieren Punkt vom Tabellenende der Kreisliga B absetzen.

Weiterer Erfolg für die 2. Damen, die damit im Jahr 2020 drei Siege ergatterten: Mit 8:2 gewann das Team um Mannschaftsführerin Jasmin Hagdorn beim TSV Betzingen klar. 17:7 Punkte und Platz vier heißt die Zwischenbilanz in der Verbandsliga. Jetzt kommen die drei stärksten Mannschaften der Liga als Gegner. Mal sehen, was da möglich ist …

Ein Foto aus der erfolgreichen Vorrunde. Derzeit läuft es noch nicht in der Rückrunde für die 4. Damen: Beim 6:8 in Murrhardt setzte es die zweite Niederlage binnen Wochenfrist. Trotz dreistündigem Kampf reichte es auch diesmal nicht. Von den 6 Punkten Vorsprung in der Landesklasse nach der Vorrunde sind nun 4 aufgebraucht. Jetzt gilt es, wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Die Stärke dafür hat das Team sicherlich …

1. Jungen U18 Saison 2019/20Auch bei einem 0:6 kann man gut spielen. Die 1. Jungen 18 unterlag zu Hause den bärenstarken Hemmingern. In den Doppeln sah es bei einer 2:0-Satzführung und einem 1:1 und 9:7 am anderen Tisch zunächst gut aus. Und auch in den Einzeln sah man gute Sätze. Am Ende setzten sich aber die spielstärkeren und erfahren Gäste zahlenmäßig klar durch. Nun gilt es, am kommenden Samstag gegen das 2. Team aus Hemmingen in einem „Vier-Punkte-Spiel“ um den Klassenerhalt zu punkten.

Die 2. Jungen 18 bleibt Spitzenreiter der Landesklasse. Obwohl Andreas Goerke (links) sowie Luca Pollich fehlten, gewann das Team gegen allerdings ersatzgeschwächte Sillenbucher (3. Mannschaft) mit 6:0. Die Meisterschaft wird wohl am 21. März beim Match gegen Sillenbuch 2 entschieden.

4. Jungen U18 am 23.02.2019Die 4. Jungen 18, in der Rückrunde von Dominik Hini betreut, punktete im Heimspiel gegen TSB Schwäbisch Gmünd. Julian Kessler holte zwei Einzelpunkte.

1. Mädchen Jovana Magda Sophie MelinaWeiter auf Platz 2, der zur Quali für die Württ. Mannschaftsmeisterschaften berechtigt: Die 1. Mädchen 18 gewann das Verbandsklasse-Heimspiel gegen den TSV Erlenbach mit 6:2, deren Spitzenspielerin Merz beide Einzel gewann. Bei 14:2 Punkten läuft es jetzt für das Team um Chefin Melina Schruff auf das entscheidenden Duell kommenden Samstag in Altenmünster (12:4 Zähler) hinaus.

2019-06-02 DJK TT Bundes-Championat in Osterburg (97) Julian KesslerHart umkämpfter 6:3-Heimsieg für die 5. Jungen 18. Julian Kessler überragte im vorderen Paarkreuz mit zwei Einzelsiegen. Das Team um Kapitän Hagen Ehrmnn führt die Bezirksliga-Tabelle überraschend mit 6:0 Punkten an, nachdem man in der Vorrunde noch am Tabellenende gestanden war. In den Stuttgarter Jugend-Klassen werden Halbrunden gespielt, also ein Start mit 0:0 Punkten zur Rückrunde.

Keine Chance hatte die 6. Jungen 18 beim 2:6 gegen Feuerbach 1. Immerhin konnten Paul Hartlieb (Foto) und Philipp Nordmann je ein Einzel gewinnen.

Es ist bislang nicht die Rückrunde der 1. Jungen 15. Seit vielen Jahren erfolgsverwöhnt an der Spitze der Bezirksliga kassierte das Team am Samstag beim 2:6 gegen Sillenbuch 2 bereits die dritte Niederlage und ziert das Tabellenende. Chu-Yi Bongard (Foto) konnte immerhin sein Doppel mit Kevin Knuplesch sowie ein Einzel gewinnen.

Großes Match der 2. Jungen 15 gegen den TV Plieningen: Beim 5:5 in knapp zwei Stunden punktete Felix Glötzner vorne zweimal, Paul Hartlieb (Foto: rechts) einmal. Isidore Javot (links) ging diesmal leer aus. Mit 3:1 Punkten ist das Team gut in die Bezirksklasse gestartet.

Korel, Rion, Armand, RaphaelMit 1:6 unterlag die 4. Jungen 15 dem SV Sillenbuch 3. Rion Dobroluka punktete mit Conrad Rimmele im Doppel und unterlag im Einzel erst im Entscheidungssatz mit 9:11.

myTischtennis: Ergebnis-Übersicht der Sportbund-Spiele

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Kommentare sind geschlossen.