« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Presse: Sportbund startet am Samstag in die Regionalliga-Saison

Sportbund will sich weiterentwickeln

Tischtennis-Regionalligist DJK Sportbund Stuttgart startet am kommenden Samstag (17:00 Uhr, Sporthalle Nord) mit dem Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 II in die neue Spielzeit. Nach Rang drei im Vorjahr peilt das Team aus dem Stuttgarter Osten erneut eine Platzierung im vorderen Mittelfeld an. Doch das wird nicht einfach: Für den im Ausland studierenden Gabriel Gaa fand der Sportbund zwar mit dem ehrgeizigen 19-jährigen Nico Wenger einen etwa ebenso starken Ersatz, doch die Konkurrenz schläft nicht: Zwar scheint es in der Spitze keine solchen „Übermannschaften“ wie Kaiserslautern und Kornwestheim mehr zu geben – dafür sind die Mannschaften dahinter ausgeglichener und damit stärker besetzt als im Vorjahr.

Mainz gegen Stuttgart – da war doch was? Gleich dreimal verloren die Fußballer des VfB im Jahr 2018 bereits in der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz. Der Sportbund möchte es am Samstag beim Heimauftakt in der Tischtennis-Regionalliga besser machen. Mannschaftsführer Thomas Walter dazu: „Mainz und unsere Mannschaft sind personell etwa gleich stark einzuschätzen. Das wird ein offenes Spiel, auf alle Fälle interessant für die Zuschauer.“ Auf deren Unterstützung hoffen die Sportbund-Verantwortlichen, denn an diesem Tag findet der erste große Heimspieltag mit vielen weiteren Partien der insgesamt 27 in die Saison startenden Sportbund-Teams. Dazu veranstaltet die Abteilung am Nachmittag eine Eltern-Versammlung, um die Jugend-Teams auf die Spielzeit einzustimmen.

Interessant wird es für die Besucher zu beobachten sein, wie sich die neu aufgestellte Mannschaft präsentiert. Mit Spielertrainer Hao Mu und Jugendtrainer Sven Happek geht das Sportbund-Team mit dem gleichen Spitzenpaarkreuz in die Spielrunde. Beide erzielten in der vergangenen Runde eine positive Bilanz, sodass man hier überdurchschnittlich besetzt ist. Auf Platz drei bereits zur letzten Rückrunde vorgerückt ist der 19-jährige Marius Henninger, der mit 20:10 Siegen eine phantastische Saison hinter sich hat. Routinier Alexander Frank – in seiner 17. Saison hintereinander für den Sportbund im Einsatz – wird an Position vier als „Edel-Reservist“ zur Verfügung stehen. Hinter ihm sind drei große Nachwuchs-Talente aufgestellt: Nico Wenger kam vom Verbandsliga-Meister SC Staig (bei Ulm) und will sich in der Regionalliga durchsetzen. Die beiden erst 15-jährigen Carlos Dettling und Uros Bojic, vor Jahresfrist in der Deutschen Schüler-Rangliste notiert, haben sich ebenfalls mit täglichem Training in den letzten vier Wochen auf die Saison vorbereitet und wollen einen weiteren Schritt in ihrer sportlichen Entwicklung tun. Dazu Thomas Walter: „Entwicklung ist das Stichwort: Wir wollen als Team stärker werden – unabhängig von den Leistungen der Konkurrenten. Wir hoffen auf die Verbesserung der jungen Spieler, um eine gute Perspektive für die nächsten Jahre zu haben. Zunächst aber wollen wir nach unserem 3. Platz im Vorjahr mal sehen, dass wir das gesicherte Mittelfeld erreichen.“ Gute Grundlage dafür wäre natürlich, wenn am kommenden Samstag ein oder gar zwei Zähler für die Tabelle herausspringen würden.

Per Ergebnisdienst und Spielplan in click-TT unter:
Ergebnisdienst in click-TT
können Sie alle Daten zu den Spielen abrufen.

DJK Sportbund Stuttgart (Presse)

Fotos: Volker Arnold

Kategorien: 1. Herren

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Kommentare sind geschlossen.