« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Rückblick: Sportbund-Wochenend-Spiele

Foto: Gleich dreifach gepunktet – Jovana Nikolic holte im Heimspiel der 1. Mädchen 18 alle möglichen Punkte, doch es reichte gegen den TTC Bietigheim-Bissingen dennoch nicht. Die Saison-Auftaktpartie in der Verbandsliga ging 3:6 verloren.

Die Sportbund-Teams sind sehr gut aus den Startlöchern gekommen. Im heutigen Nachbericht sind einige Blitzlichter zu finden. Besonders erfreulich ist, dass unsere vielen Jugendspieler fast durchgehend auch bei ihren Einsätzen in den Aktiven-Mannschaften überzeugen können. Die frühzeitige Integration der Nachwuchsspieler scheint gut zu gelingen. Ein wichtiger Aspekt der Sportbund-Jugendarbeit, an der vor allem auch die „älteren“ Spieler (also die 18+) einen wichtigen Anteil haben. Hier zeigen einige Routiniers starkes Engagement als „Mentoren“. Das lässt für die Zukunft hoffen.Foto: Ein starkes Duo – Luca Pollich (links) und Felipe Friebertshäuser sammelten am Freitagabend in der Ostheimer Sporthalle gemeinsam 3 der Zähler zum knappen 4:3-Pokalsieg der 4. Herren gegen Mühlhausen 3. Zuvor hatte Felipe bereits beim 6:0 im internen Duell der 3. Jungen 18 gegen die 4. Jungen 18 mit klaren Erfolgen überzeugt. Und auch beim 6:2-Erfolg der 1. Jungen 18 am Samstag in der Verbandsliga gegen die TSG Heilbronn punkteten die beiden Nachwuchs-Cracks.

 

Foto: Hannes Nusser und Felix Glötzner  kämpften über zwei Stunden mit der 1. Jungen 15 in Feuerbach. Gegen die starken Gastgeber gab es dennoch am Ende eine 4:6-Niederlage. Die beiden Jungs gewannen ebenso wie David Schoof und Chu-Yi Bongard jeweils ein Einzel. Entscheidend waren am Ende die beiden Doppel-Niederlagen.

 

Foto: Isidore Javot und Paul Hartlieb siegten mit ihrer 2. Jungen 15 gegen den SV Sillenbuch 3 deutlich 6:1. Beide waren in ihren Matches erfolgreich. Auch Rion Dobroluka gewann sein Einzel. Der Trainingsfleiß der Jungs zahlt sich aus.

 

Foto: Jannik Lippmann gelang das Kunststück, im Einzel einen 0:2-Satzrückstand noch zum 3:2 zu drehen. Mit seiner 5. Jungen 18 gewann er gegen den TSV Münster klar 6:0. David Schoof, Mario Kadhaj und Chu-Yi Bongard blieben sogar ohne Satzverlust.

 

Foto: Diesmal chancenlos blieben Bjarne Munz und Hagen Ehrmann mit der 4. Jungen 18. Bei TSB Schwäbisch Gmünd gab es eine klare 2:6-Niederlage. Lediglich Wolfgang Ehrlich siegte einmal im Einzel sowie im Doppel mit Hagen Ehrmann.

 

Foto: Klare Niederlage auch für die 2. Jungen 18 gegen eines der Top-Teams der Verbandsliga Jugend. Das Team unterlag beim GSV Hemmingen mit 1:6. Andreas Goerke holte den Ehrenpunkt. Jannik musste sich Spitzenmann Fabian Haid mit 0:3 beugen.

 

Foto: Carlos Mattes unterlag zwar in seinem Einzel. Aber: Mit seiner 5. Jungen 15 gelang ein toller 6:1-Erfolg über Eichenkreuz 3.

 

Moritz Männle und Peter WaddicorFoto: Ein starkes Team – die 3. Herren mit Moritz Männle und Peter Waddicor legte in ihrem ersten Landesliga-Spiel nach dem Aufstieg los wie die Feuerwehr. 8:1 hieß es gegen die TTF Neuhausen. Doch dann zeigten die Gäste Kampfgeist, punkteten dreimal, bevor der zweimal erfolgreiche Silvan Kurras die Begegnung zum 9:4-Sieg beendete. Neben Moritz und Peter standen mit Jonathan Fuchs und Felix Tränkle zwei weitere Jugendspieler im Team, dazu die Routiniers Silvan und Max Foehl.

 

Foto: Sportbunds 1. Damen trumpfte in Ostdeutschland mächtig auf. Besonders imposant: die Ausgeglichenheit des Teams. War zum Auftakt gegen Neckarsulm noch Alexandra Schankula die überragende Spielerin, so zeigten Ronja Mödinger, Ramona Betz und Saskia Becker mit starken Leistungen, dass sie in der 3. Bundesliga absolut mithalten können. Das macht Hoffnung für die weitere Saison. Einen ausführlichen Pressebericht zu den beiden Auswärtssiegen in Chemitz (5:3) und Jena (7:1) von Rüdiger Betz gibt es ja bereits an früherer Stelle.

 

Foto: Anja Eichner führte ihre 2. Damen zu einem klaren 8:2 gegen den TSV Herrlingen 2. Anfangs sah es bis zum 2:2 nach einer knappen Angelegenheit aus. Doch nach fast zwei Stunden war der zweite Saison-Sieg in der Württembergliga eingetütet. Nun wartet am kommenden Samstag (10:30 Uhr) das Spitzenspiel gegen den VfR Altenmünster.

 

Foto: Guter Einstand für Mannschaftsführer Jan Twardowski und seine 5. Herren: Gegen den SV Sillenbuch 3 glückte ein klarer 9:3-Sieg. Dominik Hini war mit drei Zählern erfolgreichster Akteur der Mannschaft, in der mit Andreas Goerke, Luca Pollich und Tom-Robin Herhofer auch drei Jugendspieler eingesetzt wurden.

 

Kilian GröberFoto: Ein weiterer Mannschaftsführer spornt sein Team zur sportlicher Stärke und Geschlossenheit an – Kilian Gröber feierte mit seiner 4. Herren beim 9:0 über TB Untertürkheim 3 bereits den zweiten Saisonsieg. Die knapp zwei Stunden Spielzeit zeigen, dass es nicht ganz so glatt lief wie das Ergebnis vermuten lässt.

 

Foto: Mannschaftsführer zum Dritten: Gabriel Gaa feierte nach seinem verletzungsbedingten Fehlen im ersten Spiel ein starkes Saisondebut, gewann sein Doppel und sein Einzel. Die 2. Herren behielt gegen das starke Team der TTF Altshausen überraschend klar mit 9:2 die Oberhand und erhöhte damit ihr Punktekonto auf 4:0.

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Kommentare sind geschlossen.