« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Turnier in Linz: Gold und viel Erfahrung für DJK-Nationalteam

Über das verlängerte Osterwochenende war Linz  wieder Austragungsort für ein  TT-Turnier der Extra-Klasse. Ein internationales Teilnehmerfeld, eine Sportarena größer als einem lieb ist und darin klickende TT-Bälle von früh morgens bis spät abends fünf Tage lang – mittendrin insgesamt 13 DJK-Sportler/innen (siehe Foto), davon neun Sportbund-Teilnehmer

22-04-19 Turnier in Linz 2019 (56)Am Ende Stand eine absolut überragende Goldmedaille für unser Mädchen U18 Team zu Buche. Die anderen liefen den Erwartungen etwas hinterher oder mussten das starke Niveau der Konkurrenz neidlos anerkennen. Bilder von der DJK-Nationalmannschaft in Linz gibt es hier,

Wie verlief das Turnier aus DJK-Sicht?

Freude strahlend standen sie ganz oben auf dem Siegerpodest: Ramona Betz und Jana Kirner (DJK Offenburg) sowie Alexandra Kaufmann (SV Böblingen) sorgten für einen sehr souveränen Mannschaftserfolg. In der Mädchen U18 Konkurrenz errangen sie in einem relativ einseitigen Finale den 1. Platz. Der Weg dorthin war etwas schwieriger. In der Zwischenrunde hatten sie zuvor mit zwei 3:2 Siegen noch stärker zu kämpfen gehabt.

Die anderen DJK-Teams konnten im Mannschaftswettbewerb nichts Zählbares mit nachhause nehmen, das Erreichen der oberen Turnierhälfte war für die U13-Jungen Jonathan Fuchs und Andi Goerke auf jeden Fall schon ein Erfolg, die U18 Jungen mit Timo Brieske und Samuel Schürlein hatten sich evtl. ein paar mehr Siege erhofft, aber insgesamt war das Niveau in dieser Konkurrenz schon absolute Endstufe, von daher auch die Endplatzierung auf Platz 17 akzeptabel.

Die jüngeren Mädchen Jovana Nikolic und Magdalena Savovic traten als Team in der U15 Konkurrenz an, hatten es dort erwartungsgemäß schwer, kämpften aber unermüdlich und sicherten sich so am Ende des Tages doch noch einen wohlverdienten Erfolg, der leider in der Endplatzierung (17.) keinen Effekt hatte.

Parallel zu den Mannschaftsspielen wurden an den ersten Turniertagen die ersten Einzelpartien ausgetragen. Der Ostermontag stand dann ganz im Zeichen des Einzelturniers. Bei den bisher so erfolgreichen U18-Mädchen fehlte nach dem Durchmarsch im Teamwettbewerb in der Endrunde des Einzelturniers der letzte Biss, aber auch die Jungs haderten mit ihrer Leistung:

 „Schon wieder KO im Viertelfinale.“ – die Enttäuschung war Samuel Schürlein nach der wiederholt verpassten Halbfinalteilnahme in der U15-Klasse ins Gesicht geschrieben. Dennoch schnitt er zusammen mit Jana Kirner im Championsship von den DJKlern noch am besten ab. Ergebniskosmetik betrieben ebenso Ramona Betz und Jonathan Fuchs, die in der jeweiligen  „Consolation“-KO-Runde ins Halbfinale einzogen.

22-04-19 Turnier in Linz 2019 (5)Insgesamt kann insbesondere für unsere jüngeren Teilnehmer der Erfahrungsgewinn durch ein solch international besetztes Turnier nicht hoch genug eingeschätzt werden. Dabei muss ein großes Lob ausgesprochen werden: trotz lange ausbleibender Erfolgserlebnisse am Tischtennis-Tisch ließen Magda und Co. nie den Kopf hängen, behielten ihre positive Grundeinstellung und wurden letztlich dafür mit Teilerfolgen belohnt.

Und die Niederlagen wurden als Ansporn genommen, es nächstes Jahr besser zu machen, wenn das Osterfest für die Tischtennisspieler/innen der DJKler wieder in der Tipsarena in Linz stattfindet.

 

Die detaillierten Turnierergebnisse kann man über die offizielle Turnier-Homepage abrufen.

Zur DJK-Bildergalerie geht es hier.

 

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Kommentare sind geschlossen.