« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Verabschiedung unserer FSJ-ler Mareike Spieß und Jan Rahle

Am vergangenen Freitag war es soweit, obwohl das FSJ-Jahr noch bis 31. August andauert: Wir verabschiedeten unsere beiden FSJ-Mitarbeiter dieser Saison, Mareike Spieß und Jan Rahle, gebührend im Jugendtraining (bei rund 20 Trainingsteilnehmern). Gleichzeitig wurde die Arbeit von Myrna Frosch seit zwei Jahren im Jugendtraining gewürdigt und die beiden neuen FSJ-ler für die Saison 2018/19, Marius Henninger und Marija Dujmovic, vorgestellt. Foto: Übergabe des Staffelstabes von Mareike Spieß an Marija Dujmovic, mit Jan Rahle.

Es war eine sehr emotionale halbe Stunde ab 19:00 Uhr im Training. Mareike und Jan dokumentierten mit ihren Reaktionen auf die Verabschiedung noch einmal deutlich, wie sehr beide dieses FSJ als Herzenssache gelebt haben, sich für den Sportbund weit über die Arbeitszeit hinaus engagiert haben.

Thomas Walter erinnerte in seinen Dankesworten zunächst an die vielen Aufgaben und Dienste, die Mareike und Jan erfüllt und entwickelt haben: Leitung des Jugend-Trainings und der Schul-AGs, Betreuung der Samstag-Heimspieltage, Arbeit an der Theke in der Halle Nord, Tätigkeit als Mannschaftsführer der Mädchen- und Jungen U15-Teams, Schul-Nachhilfe für Sportbund-Nachwuchsspieler und und und …

Dazu gab es einige Geschenke, eine Foto-Collage mit Bildern aus dem FSJ-Jahr, einen Gutschein für eine schöne Veranstaltung in Stuttgart, Merci-Schokolade usw. Sowohl Jan als auch Mareike sagten dann ebenfalls einige Worte des Dankes an die Kinder und Jugendlichen, für die sie immer gerne da waren und sich eingesetzt haben. Sie werden die Sportbund-Youngster vermissen – das mehr als deutlich herüber. Jan wird ja als Sportbund-Mitglied weiterhin in Reichweite sein, Mareike soll den Kontakt zum Sportbund nicht verlieren, bekam deshalb ein Trikot mit der Ehrenmitgliedschaft des Sportbunds …

Und: Mareike hatte auch an den kulinarischen Teil gedacht, als sie morgens tolle Stückchen backte, die zusammen mit einer Riesen-Melone an alle Kinder verteilte.

Auch Myrna Frosch erhielt eine lange verdiente Auszeichnung. Sie ist seit zwei Jahren als Trainerin freitags dabei und kümmert sich vor allem um die ganz Kleinen. Das tut sie mit großer Leidenschaft und Begeisterung, sodass die anderen Trainer die Leistungsgruppen betreuen können und wissen, dass bei Myrna alle Kinder gut betreut sind. Auch Dir ein großes Danke, Myrna!

Der Blick in die Zukunft war ebenfalls interessant: Marius Henninger, der ja in der 1. Herren spielt, wird nach Stuttgart ziehen und ab 1. September als neuer FSJ-ler für die Sportbund-Jugendlichen vor allem sportlich im Training eine wertvolle Förderung verkörpern. Dazu haben wir mit Marija Dujmovic eine zweite FSJ-lerin, die vor allem den deutlich gewachsenen Mädchen-Betrieb unterstützt.

Für alle Teilnehmer dieser kleinen Verabschiedungsfeier war es sicherlich eine schöne halbe Stunde. Junge Menschen, die sich ein Jahr lang mit Leib und Seele für eine (gute) Sache engagiert haben, werden wir in guter Erinnerung behalten, das haben sie auch mehr als verdient.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kategorien: Allgemein

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Kommentare sind geschlossen.