« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Vorschau: 2 Mädchen-Teams bei den Baden-Württ. Meisterschaften

Mädchen U15 Württembergische Meisterschaften 12.05.2019

Samstagmorgen früh ist es soweit: Mit den Mädchen U18 (Württ. Meister) und den Mädchen U15 (Foto/6. Platz Württ. Meisterschaften) bietet der Sportbund in Offenburg jede Menge „Frauen-Power“ auf. Die Mädchen U15 rutschten ins Vierer-Teilnehmerfeld, weil Baden und Südbaden kein Team stellen können, zudem die Viert- und Fünftplatzierten aus Württemberg auf ein Nachrücken verzichteten. Für beide Mannschaften geht es in drei Spielen an die Tische, für die Mädchen U18 könnte das Duell mit den starken Offenburgerinnen zum Finale werden.

Die Teams

Mädchen U18 Württembergische Meister 12.05.2019Mädchen U18
===========
Unser Team wurde vor 14 Tagen souverän Württembergischer Meister. Im Teilnehmerfeld mit
DJK Sportbund Stuttgart, VfR Altenmünster, SG Heidelberg-Neuenheim, DJK Offenburg
sieht vieles nach einem „Finale“ gegen die DJK Offenburg aus. Denn: Gegen Altenmünster gewann man bereits dreimal in dieser Saison. Diesmal tritt unser Team sogar noch durch Ramona Betz verstärkt auf. Dennoch ist die DJK Offenburg mit Drittliga-Spielerin Jana Kirner und den Regionalliga-Spielerinnen Jele Storz und Luisa Leser als Gastgeber der Meisterschaften der Favorit. Für unsere Mädchen werden die drei Spiele sicherlich ein nachhaltiges Erlebnis, mit dem vor Saisonbeginn so nicht zu rechnen war.
Unsere Aufstellung:
1. Ramona Betz, 2. Irena Dujmovic, 3. Evi Yankova, 4. Melina Schruff, 5. Marija Dujmovic

Mädchen U15 Württembergische Meisterschaften 12.05.2019Mädchen U15
===========
Unsere Mannschaft wurde im Laufe dieser Woche angefragt, ob wir als Nachrücker teilnehmen. In Baden und Südbaden gibt es keine Punktspielrunden für Mädchen U15-Teams und so hatten beide Verbände keinen Vertreter für diese Baden-Württ. Meisterschaften gemeldet. Als dann auch noch die Nächstplatzierten der Württ. Meisterschaften, TSV Illertissen als Vierter und TSV Nusplingen als Fünfter, absagten, war der Sportbund dran. Nun sind wir im Teilnehmerfeld mit
NSU Neckarsulm, TSV Untergröningen und TGV Eintracht Abstatt
Als krasser Außenseiter können die Mädchen frei aufspielen und wertvolle Erfahrungen sammeln. Schon einzelne Satzgewinne könnten Erfolge darstellen. Aber das macht nichts, denn wann bekommt man schon die Gelegenheit, an einem Tag drei solch starke Gegner mit Landesliga/Verbandsliga-Damen-Niveau zu haben. Da muss man sonst oft eine halbe oder gar ganze Saison warten …
Unsere Aufstellung:
1. Jovana Nikolic, 2. Magdalena Savovic, 3. Sehriban Samer, 4. Helena Schad

Zeitplan:
10:00 Uhr: 1. Runde, 13:00 Uhr: 2. Runde, 16:00 Uhr: 3. Runde

Betreuer: Simone Wenninger, Sven Happek, Thomas Walter

Beiden Teams wünschen wir alles Gute und einen echten Sportbund-Team-Spirit! Stuttgart steht hinter Euch!

TTVWH-Homepage: Vorschau

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Kommentare sind geschlossen.