« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Pressemitteilung: Sportbund – Grenzau 2 2:6

2016-01-23 Heimspiel 1. Herren vs. TTC Grenzau 2

3. Bundesliga Tischtennis: DJK Sportbund Stuttgart scheitert beim 2:6 an der Qualität des TTC Grenzau 2

Sportbund jetzt auf der Kippe

Spannender Abstiegskampf im Tischtennis: Punkt- und spielgleich stehen der DJK Sportbund Stuttgart und der TTC Wohlbach nach dem 11. Spieltag auf den Plätzen 8 und 9 der 3. Bundesliga Süd – der Neunte muss am Ende der Saison in die Regionalliga nach unten. Dies ist das Tabellenbild nach der zu erwartenden 2:6-Niederlage des Teams aus dem Stuttgarter Osten gegen die Erstliga-Reserve des TTC Grenzau.

2016-01-23 Heimspiel 1. Herren vs. TTC Grenzau 2„Bis zu Pause haben wir sehr gut mitgehalten, danach waren wir aber letztlich chancenlos.“ Sportbunds Betreuer Thomas Walter blickte auf den 2:2-Zwischenstand zurück. Dieses Niveau konnte seine Mannschaft jedoch im Anschluss nicht mehr halten und unterlag den mit vier Profis angetretenen Gästen. Grenzau ist nach dem Ausrutscher des bisherigen Tabellenführers Grünwettersbach in Mainz Erster und darf auf den Aufstieg in die 2. Bundesliga hoffen.

„Wir wollen die Doppel wie in der Vorrunde spielen“, spekulierte Sportbunds Mannschaftsführer Dennis Wiese auf einen ähnlichen Start wie in der Vorrunde, als bei der 4:6-Auswärtsniederlage zwei Doppelsiege gelangen. 151114 DJK Stuttgart-Doppel Wiese MuUnd die Konstellation war die selbe: Wieder trafen Hao Mu/Dennis Wiese (Foto) auf Frederik Jost/Maikel Sauer und siegten in drei knappen Sätzen. Und auch am Nebentisch standen exakt die gleichen vier Akteure am Tische wie vor Jahresfrist. Doch diesmal konnten Alexander Frank/Daniel Hartmann die Sensation nicht wiederholen. Trotz starker Leistung und dem Gewinn des 2. Satzes waren Alberto Mino und Luka Fucec bei der 1:3-Niederlage einfach zu gut. Und auch im vorderen Paarkreuz ein ausgeglichenes Bild: Spielertrainer Hao Mu zeigte stark aufsteigende Form, kann endlich wieder nahezu schmerzfrei spielen, nachdem ihn die halbe Vorrunde eine Entzündung in der Schulter des Schlagarms behinderte. Nach Verlust des Auftaktsatzes siegte er gegen Luka Fucec am Ende doch sicher in vier Durchgängen. Vor allem die größere Aggressivität beim Vorhand-Spin gab den Ausschlag. Chancenlos musste dagegen Dennis Wiese ein klares 0:3 gegen den Ekuadorianer Alberto Mino (Foto) hinnehmen. 2016-01-23 Heimspiel 1. Herren vs. TTC Grenzau 2Der aktuelle Südamerika-Meister platzierte immer wieder knallharte Spinbälle und Schüsse auf den Körper des baumlangen Abwehrspielers Wiese. 2:2 also zur Pause und unter den knapp 100 Zuschauern keimte die Hoffnung auf ein weiterhin enges Duell.

Doch es kam anders: Grenzaus hinteres Paarkreuz zeigte sich äußerst spielstark. 2016-01-23 Heimspiel 1. Herren vs. TTC Grenzau 2Der ehemalige deutsche Jugend-Einzelmeister Jost musste gegen den gut aufgelegten Daniel Hartmann zwar alles aufbieten, steigerte aber in der Endphase aller drei Sätze jeweils das Tempo und zauberte vor allem einige sensationelle Rückschläge auf den Tisch. Grenzaus Sauer erhöhte am Nebentisch gar auf 4:2, als er in einem rasanten Topspin-Duell gegen Sportbunds Alexander Frank große Ausdauer-Fähigkeiten zeigte. Im lange ausgeglichenen Viersatzmatch, das von vielen Beifall-Stürmen des Publikums begleitet wurde, gaben einige schwer erkennbare Aufschlag-Asse Sauers den Ausschlag. Noch einmal hofften die Gastgeber auf den Anschluss in den Duellen des Spitzenpaarkreuzes. Doch schnell wurde klar, dass dieses Unterfangen kaum gelingen konnte. Dennis Wiese ging zwar in zwei Sätzen mit einigen Punkten in Führung, doch Fucec steigerte sich gewaltig und ließ in diesem Duell Abgriff gegen Abwehr keine Zweifel über den (Dreisatz)Sieger aufkommen. 151114 DJK Stuttgart-Mu HaoDas spielerische Highlight folgte ganz zum Schluss: Was Hao Mu (Foto) und Alberto Mino, der auch in der TTBL (1. Liga) Erfolge feierte, an Ballwechseln ablieferten, war als Hochgeschwindigkeits-Tischtennis zu bezeichnen. Viele Ballwechsel mit zahlreichen Gegenziehern am Tisch prägten das Spiel. Mino setzte sich am Ende aufgrund der etwas größeren Sicherheit in vier Sätzen durch. Der Tischtennis-Sport hatte in dieser dreiviertel Stunde des hochklassigen Matches gesiegt, der Sportbund dagegen mit 2:6 das gesamte Spiel verloren.

Mit 6:16 Punkten steht das Team zwar nach wie vor auf einem Nichtabstiegsplatz. Nun wartet jedoch in drei Wochen das Auswärtsduell beim TTC Wohlbach, der einen identischen Zählerstand aufweist. Für Spannung ist also gesorgt, das Sportbund-Team will sich nun bis dahin bestens vorbereiten.

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar