« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Bericht der ersten Bezirksvorstandssitzung

erste-bezirksvorstandssitzung

Am vergangenen Dienstag, 30. September 2014, fand die erste Bezirksvorstandssitzung statt (Foto). Ziele für die neue Saison wurden diskutiert und definiert.

 

Im Rahmen der ersten Vorstandssitzung wurden vorgestern Abend (Foto) die Arbeitsziele für die kommende Spielzeit festgelegt. Für den Bereich der Finanzen sieht Kassier Jens Oppen die Notwendigkeit, Ausgaben zu kürzen und neue Einnahmequellen zu erschließen. „Wir müssen zukünftig einen ausgeglichenen Haushalt planen.“ Jugendwart Dieter Wendt will der Ursache des Mannschaftsrückgangs von 15 Teams im Bezirk Stuttgart (vorwiegend im Jungen U18 und U15-Bereich) auf den Grund gehen. „Ich werde mit den Vereinen sprechen.“ Gegenmaßnahmen sollen dann zu einer Besserung führen. Steigerung am Tisch aktiver Spieler ist auch die Zielsetzung von Vlaho Lobrovic (Ressortleiter Einzelsport). Bei den Bezirksmeisterschaften soll dies sichtbar werden. Einen reibungslosen Ablauf will Kurt Finkbeiner in seiner Funktion als Ressortleiter Mannschaftssport gewährleisten. Thomas Walter will die Öffentlichkeitsarbeit auf der Homepage und per Email fortsetzen. Daneben beginnt mit Anika Müller als FSJ-Mitarbeiter wieder eine neue Saison, in der die Betreuung zu sichern ist. Neue Impulse des Bezirks sieht Karsten Arnold als Hauptaufgabe des Bezirksvorsitzenden. Zum Beispiel könnte über Breitensportangebote nachgedacht werden, die es bislang nicht gab. Gisela Gaa wird auch bei den Sitzungen dieses Jahres für die Dokumentation sorgen. Neben Wort und Schrift kümmert sie sich auch um das Festhalten von Bildern, die eine Bereicherung der Homepage darstellen.

1.10.2014, Thomas Walter (Pressewart)

 

Auch zu lesen auf: www.tt-bezirk-stuttgart.de

 

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar