« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Berthold Mandalka gestorben

Er war das älteste Mitglied des Sportbunds. Heute Morgen nun ist Berthold Mandalka im Alter von 96 Jahren im Gehörlosenzentrum St. Vinzenz in Schwäbisch Gmünd friedlich eingeschlafen. Nachdem er bis vor zweieinhalb Jahren selbstständig in seiner Wohnung in Esslingen leben konnte und bis dahin mehrmals wöchentlich die Trainingsabende der Sportbund-Jugend verfolgte, zog er nach St. Vinzenz. Der aus Bytom (Beuthen) stammende Oberschlesier wurde nach Ende des 2. Weltkrieges aus seiner Heimat vertrieben. Anfang der 50er-Jahre landete er schließlich in Stuttgart. Der Allround-Sportler wurde dann auch Mitglied im Sportbund-Tischtennis, war also seit fast 70 Jahren Mitglied des Vereins. In dieser Zeit spielte er zum Teil in der untersten Herren-Mannschaft, war Ansprechpartner und Sparringspartner für die Jugend. Und er war vor allem ein herzensguter Mensch.
Ein ausführlicher Nachruf und ggf. der Beerdigungs-Termin folgen.

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Kommentare sind geschlossen.