« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Nachbetrachtung: 2. Clickball-Cup

Hohes sportliches Niveau zeichnete den 2. Clickball-Cup Baden-Württembergs am Samstag in der Sporthalle Nord aus. Dieses Tischtennis-Turnier mit Sandpapierschlägern diente gleichzeitig als Qualifikation zu den Deutschen Clickball-Meisterschaften am 1. November in Erfurt. Nach fünf Stunden Spielzeit stand Marco Reich (TTC Singen) unter den 24 Teilnehmern als Sieger fest. Die besten acht qualifizierten sich für die Deutschen Meisterschaften.

ClickballSeit 11 Jahren trägt der Sportbund Stuttgart zu Ehren seines Ehrenvorsitzenden und langjährigen Tischtennis-Abteilungsleiters (1947 – 1996) Kuno Walter ein Turnier aus. Diesmal kam zum zweiten Mal der Clickball-Cup zur  Austragung. Das „Klack-Klack“ bildete eine völlig andere Geräusch-Kulisse als sonstige Tischtennis-Turniere. 24 Teilnehmer hatten sich gemeldet, die in drei Achtergruppen eingeteilt wurden. Nach der drei Stunden andauernden Vorrunde kamen die jeweils fünf Ersten sowie der beste Sechste ins Achtelfinale.

Zu diesem Zeitpunkt stieg das sportliche Niveau spürbar an. Zum einen spielten sich viele Akteure mit dem ungewohnten Spielmaterial sichtbar ein, zum anderen ging es jetzt um die begehrten Fahrtkarten nach Erfurt und etwas gleichstarke Spieler trafen aufeinander. Die erste vermeintliche Überraschung gelang denn auch Marco Reich (TTC Singen), als er im Viertelfinale den an Nr. zwei gesetzten Daniel Hartmann (3. Bundesliga Sportbund Stuttgart) glatt in zwei Sätzen bezwang. „Unglaublich, wie stark er spielt“, anerkannte denn auch Hartmann. Und Marco Reich setzte seinen Siegeszug fort, schaltete anschließend auch den starken Routinier Georg Winkler in zwei Sätzen aus. Gleichzeitig räumte der an eins gesetzte Alexander Frank den Vorjahres-Zweiten Hai Khanh Nguyen (Kleinsteinbach/Singen) aus. Das Finale kam dann auch gleichzeitig dem spielerischen Höhepunkt gleich. Topspin-Duelle zwischen Alexander Frank und Marco Reich waren vergleichbar mit „normalen“ Noppen-innen-Schlägern reihenweise zu sehen. Frank führte bei Seitenwechsel im Entscheidungssatz 7:5, doch Reich steigerte sich nochmals und sicherte sich den Sieg sowie 200 € Preisgeld mit einem 15:12-Erfolg. Fünf Stunden Clickball hatten ihren würdigen Abschluss gefunden.

 

Clickball BaWü 2015 Marco Reich Alex Frank Georg Winkler Hai Khanh NguyenErgebnis

1. Marco Reich (TTC Singen)

2. Alexander Frank (Sportbund Stuttgart)

3. Georg Winkler (TTC Mühlhausen/Südbaden)

4. Hai Khanh Nguyen (TTC Kleinsteinbach/Singen)

5. Adam Dziadkowiec (TTC Mutschelbach)

6. Daniel Hartmann (DJK Sportbund Stuttgart)

7. Niklas Winkler (TTC Mühlhausen/Südbaden)

8. Enrico Fussy (TTC Mutschelbach)

9. Frank Brugger (TTC Riedböhringen)

10. Andreas Lutsch (TTC Mühlhausen/Südbaden)

11. Christopher Geisthardt (TTC Mutschelbach)

12. Bernd Müller (DJK Sportbund Stuttgart)

13. Dominik Wörner (TV Murrhardt)

14. Kai Elsässer (Spvgg Mössingen)

15. Detlef Gutt (TTC Vöhringen)

16. Matthias Stradinger (TV Hochdorf)

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar