« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Nachbetrachtung zur BaWü-Jahrgangsrangliste: Die 5 Sportbundler

Am vergangenen Samstag gingen 5 junge Sportbundler in Reutlingen bei der Baden-Württ. Jahrgangsrangliste U13/U14 an den Start. Der Gesamteindruck war sehr stark, zumal auch die Ergebnissse mit insgesamt 29:11 Siegen eine überragende Bilanz ausweisen und den Youngstern zeigen, dass sie auf dem richtigen Weg sind. Hier nun ein ausführlicher Bericht zu allen unseren Spielern auf der nächsten Seite …
Foto: Jonathan Fuchs, Peter Waddicor und Luca Pollich – Sportbunds starkes U14-Trio

Jovana Nikolic
Im Mädchen U14-Wettbewerbe an Nummer zwei gesetzt, spazierte Jovana lange Zeit durch die Vorrunde. Nach drei klaren Dreisatz-Erfolgen musste sie sich allerdings gegen Angelina Credo (Rastatt) nach einem 0:2-Rückstand enorm steigern, um sich mit einem 3:2-Sieg noch Vorrunden-Gruppen-Platz 1 zu sichern. Dieses Match war der Auftakt einer ganzen Serie an 5-Satz-Hitchcock-Krimis in der Zwischenrunde: Nach einem knappen 3:2 gegen Neda Ghaffari (Grünwettersbach) unterlag Jovana gegen Megan Cytacki (Stühlingen) mit 10:12 im 5. Satz. Um noch eine Chance für die Quali zur Baden-Württ. Top 16-Rangliste der Mädchen U15 am 20./21. Juli in der Halle Nord zu haben, musste sich nun ihr letztes Gruppenspiel gewinnen. Und das gelang ihr: Gegen die Gruppensiegerin Sarah Maier (Emmendingen) siegte sie erneut hauchdünn in fünf Sätzen. Unter drei Mädchen mit jeweils 2:1 Siegen war Jovana damit Zweite und spielte um den Gesamtplatz drei. Gegen die spielstarke Sabrina Himmelsbach (TTC Seelbach-Schuttertal) musste sie aber körperlich angeschlagen eine 1:3-Niederlage hinnehmen. Rang vier also in diesem 20er-Feld für Jovana. Nun heißt es hoffen, hinter den drei Qualifizierten einen der Nominierungsplätze zu ergattern.

Peter Waddicor
Ebenfalls an Nummer zwei gesetzt war Peter bei den Jungen U14. Und genau diese Setzung erfüllte er im Turnierverlauf. Zunächst musste er sich gleich im ersten Match gegen Florian Streifeneder vom TTC Suggental mächtig strecken, als er beinahe 0:2 in Satzrückstand geriet, sich dann mit einem 11:5 im 5. Satz rettete. Die anderen drei Partien in der Vorrunde beherrschte er doch klar, abgesehen von der Suche nach der richtigen Taktik gegen Abwehrer Bo Yü Gao, die er Ende des zweiten Satzes fand. In der Zwischenrunde dann eine kuriose Zusammensetzung: Peter, Jonathan und Luca wurden zusammen mit Paul Schmitz (Betzingen) in Gruppe F gelost. Mit 9:0 Sätzen behielt Peter eine blütenweiße Weste, hatte nur in den ersten beiden Sätzen (jeweils zwei Punkte Vorsprung) gegen Jonathan Schwierigkeiten. Das Finale gegen Luke Hofferer (TTC Mutschelbach) begann mit einem sehr ausgeglichenen ersten Satz und dem 14:12 für Peter. Doch Hofferer steigerte sich, ihm gelang es, praktisch das gesamte Spiel auf die Rückhand-Diagonale zu legen und dort Druck zu machen. Mit drei glatten Satzgewinnen drehte er die Partie und holte sich den Turniersieg – jubelnd auf dem Boden liegend. Für Peter ist die Quali zur Top 16-Rangliste mit Platz zwei sichergesetellt. Dann gibt es eine neue Chance gegen Hofferer …

Jonathan Fuchs2018-12-21 Jugend Weihnachtsfeier Jonathan Fuchs (106)
Ebenfalls bei der Top 16-Rangliste dabei sein wird Jonathan. Erneut dokumentierte er seinen großen Leistungssprung in den letzten Wochen – seit Jahresbeginn ein Plus von 160 TTR-Punkten auf jetzt 1.533! In der Vorrunde stand Jonathan allerdings kurz vor dem Aus. Nach einem 0:3 gegen Antonio Lukic (Staig) musste er gegen den noch höher gesetzten Florian Lukas (Böblingen) möglichst hoch gewinnen, um die Plätze 1 – 8 zu erreichen. Der knapp 13-Jährige ist inzwischen bei knappen Spielständen nervlich deutlich stabiler und so siegte er unter diesem Druck doch recht sicher mit 3:0. Nach zwei weiteren Dreisatzsiegen sicherte sich Jonathan den Gruppensieg unter den drei Ersten, die alle 3:1 Siege erspielten, mit dem besten Satz- bzw. Ballverhältnis. In der Zwischenrunde zeigte er in der „Sportbund-Gruppe“ erneut seine Qualität. Einer knappen Dreisatz-Niederlage gegen Peter folgten klare Erfolge gegen Paul Schmitz und Luca Pollich (nach verlorenem ersten Satz). Damit war Jonathan als Gruppenzweiter für das Spiel um Platz 3 qualifiziert. Und dort gab es einen neuen Abwehr-Killer zu bestaunen: In drei letztlich deutlichen Sätzen gelang ihm gegen Gao (Neuenstein) der Erfolg und damit Platz drei – ganz stark!

Luca Pollich
Und noch ein Sportbund-Aufsteiger: Luca sprang vom 17. Platz im letzten Jahr auf Rang 6 nach oben. Und wie! Nach dem bärenstarken 3:1-Auftakt gegen Schwerpunkt-Sieger Loss (Schechingen) bezwang der der laufstarke ebenfalls knapp 13-Jährige im zweiten Spiel den Turnierfavoriten Hofferer in einem spektakulären Match in fünf Sätzen. Ungläubiges Staunen auf der Tribüne ob dieser Demonstration Vorhand-Top vom ganzen Tisch. Nach einem 2:3 gegen Lars Maier (Emmendingen) machte es Luca nochmals spannend, was den Einzug in die Endrunde um die Plätze 1 – 8 betrifft. Gegen Mo Müller (Altburg) musste ein Sieg her. Bei 10:11 im 5. Satz wehrte Luca einen Matchball ab, siegte viel umjubelt mit 13:11. Gruppenplatz zwei hinter Hofferer war geschafft! In der Zwischenrunde gelang ein erneut dramatisches 11:9 im Entscheidungssatz gegen Paul Schmitz. Dann allerdings erreichte Luca die Grenzen. Gegen Peter und Jonathan gelang nur noch ein Satzgewinn. Auch gegen den starken Braunwarth (Staig) war beim 0:3 im Spiel um Platz fünf nichts drin. Und dennoch: Mit Platz 6 bei dieser Rangliste und jetzt 1.481 TTR (217 plus seit Jahresbeginn!) hat sich Luca in die Spitze gespielt. Um dort zu bleiben, gilt es allerdings weiterhin fleißig an sich zu arbeiten …

Viktor Rondin2017-10-07 Jugend-Bezirksmeisterschaften in der Halle Nord (7) Viktor Rondin
Unglücklicher Turnierverlauf für den 12-jährigen Abwehrer Viktor. Mit 6:2 Siegen im Turnierverlauf landete er auf Rang 11 unter den 20 Teilnehmern. Eine einzige Niederlage erlaubte er sich in der Vorrunde – dieses 0:3 gegen den Weinheimer Voß, den er vor Wochenfrist beim Bietigheimer Turnier noch geschlagen hatte, kostete ihn die Quali für die Endrunde der Plätze 1 – 8. Nach zwei sicheren Erfolgen gegen Neumaier und Bauer gelang Viktor mit dem Fünfsatzsieg gegen den späteren Dritten Cosmo Schmitt (TTV Mühlhausen, über 1.500 TTR) ein überragendes Ergebnis. Doch es reichte „nur“ zu Platz drei in der Gruppe, bei 4:1 Siegen und dem schlechteren Satzverhältnis gegenüber Voß und Schmitt. In der Zwischenrunde siegte Viktor zweimal sicher, bevor er gegen den Weinheimer Elias Pascher ein 0:3 hinnehmen musste. Im Spiel um Platz 11 zeigte unser U13-Crack dann nochmals Kämpferqualitäten, als er nach einem 1:2-Satzrückstand gegen Maximilian Bill (Schönmünzach) noch triumphierte. Der 11. Platz wurde zusätzlich mit 43 TTR-Punkten (plus 161 in diesem Jahr!) belohnt.

TTBW-Homepage: Die Einzelergebnisse

Foto: Die Sportbund-Delegation in Reutlingen
Ein ausdrücklicher Dank geht an alle ausdauernden Betreuer bzw. Organisatoren: Irena Dujmovic, Marija Dujmovic, Melina Schruff, Andi Goerke, Sven Happek, Gisela Gaa, Thomas Walter und Alex Goerke

Kategorien: Allgemein

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Kommentare sind geschlossen.