« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Porträt: Kilian Gröber – Sportbund-Aufsteiger des letzten Jahres!

Seit es den TTR-Wert gibt, kann man anhand der Leistungskurven bei allen Spielern sehr genau erkennen, wer an Spielstärke gewinnt. Einer, der nicht als Lautsprecher beim Sportbund bekannt ist, legte in nur einem Jahr über 150 TTR zu und krönte dieses tolle Jahr mit Platz 7 bei der Herren-Bezirksrangliste Top 24 am Sonntag – Kilian Gröber. Wir haben ein kleines Interview mit ihm geführt.    Kilian Gröber TOP 24Herzlichen Glückwunsch zu Deinem tollen Erfolg bei der Rangliste, dem 7. Platz, Kilian!!!

1. Wie ist es Dir gelungen, ein solch starkes Turnier zu spielen?
Ich war gut vorbereitet und trainiert in das Turnier gegangen und hatte mich gut eingespielt. Ich erwischte die drei Topgesetzten in meiner ersten Gruppe gleich am Anfang und konnte gleich zwei Siege einfahren, bevor ich gegen die vermeintlich Schwächeren aus meiner Gruppe gewinnen konnte. Durch diesen starken Start hatte ich gute Voraussetzungen in meiner zweiten Gruppe, da ich einen Sieg mitnehmen konnte. Trotz einer leichten Knieverletzung aus der knappen 2:3-Niederlage nach Matchball gegen Sascha Hiller entschied ich mich, weiterzuspielen, und konnte ein knappes Match gegen Dominik Hini für mich entscheiden. Mit ein wenig Glück kam ich in die Gruppe der 5.-8.-Platzierten und nahm sogar noch einen Sieg dorthin mit, was zum 7. Platz reichte. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung, hatte aber auch das nötige Glück.

2. Du hast in genau einem Jahr über 150 TTR dazugewonnen (4.02.17: 1.452 TTR, 4.02.18: 1.608 TTR), ungewöhnlich, besonders für einen 19-Jährigen. Welche Gründe siehst Du (Training, Umstellung Spielsystem, …)?

Mich wundert das selbst ein wenig, da ich meiner Ansicht nach nichts Grundlegendes verändert habe an meinem Spielsystem, höchstens ein wenig die Rückhandtechnik. Ich bin früher bereits abschnittsweise recht trainingsfleißig gewesen, inzwischen bin ich aber noch regelmäßiger im Training. Dazu kommt, dass ich jetzt auch häufiger mit starken Trainingspartnern, z.B. aus der dritten und vierten Herren, spiele. Dafür auch nochmal Dank an Sven, der das oft ermutigt!

3. Was machst Du berufs-/studienmäßig?

Ich studiere Technische Kybernetik im 3. Semester an der Universität Stuttgart (Standort Vaihingen). Kybernetik ist im Prinzip Regelungstechnik von komplexen Systemen, was in extrem vielen Gebieten eine Rolle spielt, z.B. ESP, Thermostat, Kraftwerke,… Ich bin sehr glücklich mit meiner Studienwahl und werde Stuttgart und dem Sportbund daher auch auf jeden Fall noch ein wenig erhalten bleiben.

4. Welche sportlichen Ziele hast Du?

Ein konkretes Ziel in Sachen TTR-Wert oder Liga habe ich nicht wirklich vor Augen. Ich versuche einfach, jedes Training, Spiel und Turnier dazuzulernen und besser zu werden. Für die Rückrunde will ich versuchen, mit meiner 5. Mannschaft den Klassenerhalt in der Bezirksklasse zu erreichen und meine 12:2-Bilanz aus der Hinrunde versuchen zu wiederholen.

Vielen Dank, Kilian, und alles Gute für die Zukunft!

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Kommentare sind geschlossen.