« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Presse: FSV Mainz 05 II – DJK Sportbund Stuttgart 8:8

Tolle Moral im Vierstunden-Match

Erneut erfolgreiche Aufholjagd: Tischtennis-Regionalligist ließ sich am Samstag beim Gastspiel in Mainz auch von einem 1:5-Rückstand nicht entmutigen. Mit einer großen Energieleistung gelang nach genau vier Stunden noch eine Punkteteilung zum 8:8-Endstand. Das Team aus dem Stuttgarter Osten kletterte mit 14:8 Punkten jetzt auf Rang drei. Am kommenden Samstag wartet nun das hoch interessante Heim-Duell gegen den Tabellen-Nachbarn SV Plüderhausen.

Foto: Uros Bojic gewann in Mainz überraschend beide Einzel und sicherte so seinem Sportbund-Team die Punkteteilung beim FSV Mainz 05 II.    

„Ich muss mein zweites Einzel gewinnen, dann geht es 9:6 für uns aus.“ Sven Happek, Sportbunds Nummer zwei ärgerte sich noch Stunden nach Spielende über seine hauchdünne Fünfsatzniederlage gegen die Nummer zwei des FSV Mainz 05, Mladenovic. Fünf Matchbälle hatte er, verteilt auf die Sätze drei, vier und fünf – und doch war der beste Mainzer an diesem Tag am Ende mit einem 14:12 knapp vorne. Zuvor hatte er Hao Mu mit dem gleichen Ergebnis besiegt. Die andere Seite der Medaille: Nach gut einer Stunde und einem 1:5-Rückstand für den Sportbund schien alles auf ein Debakel für die Schwaben hinauszulaufen. Doch dann ging ein Ruck durch das Team und die Aufholjagd begann. Eine weitere Stunde später war der Ausgleich zum 5:5 geschafft. Just in diesem Moment hätte Sven Happek – wie geschildert – gar die Chance auf einen 9:6-Sieg nutzen können.
Mannschaftsführer Thomas Walter war denn auch mehr als zufrieden: „Die Moral im Team stimmt. Letzte Woche haben wir gegen Wirges aus einem 4:7 ein 9:7 gemacht, jetzt in Mainz aus einem 1:5 ein 8:8. Aber wir müssen daran arbeiten, insgesamt wieder mit einem höheren Niveau zu beginnen, vor allem die Doppel machen mir Sorgen.“  Und in der Tat: Die vier in Mainz verlorenen Doppel taten richtig weh. Eine Ursache war die anhaltende Krankheit von Hao Mu, der sich geschwächt dennoch in den Dienst der Mannschaft stellte und zumindest sein zweites Einzel gegen den Chinesen Li Bing klar in drei Sätzen gewann. Ein anderer Aspekt dagegen war äußerst erfreulich. Dazu nochmals Thomas Walter: „Das war richtig stark, dass erneut die jungen Spieler das Match aus dem Feuer gerissen haben. Marius Henninger, Gabriel Gaa und der 14-jährige Uros Bojic holten jeweils zwei Einzelsiege. Und auch Carlos Dettling zeigte trotz zweier Niederlagen in der Mitte aufsteigende Form.“Gabriel Gaa

Die Perspektive auf nächste Wochenende ist vor allem für die Zuschauer richtig interessant: Am kommenden Samstag, 17:30 Uhr, wartet im Heimspiel mit dem Duell gegen den Tabellenvierten SV Plüderhausen ein äußerst spannendes Spiel. Nach dem Vorrunden-8:8 gegen den Tabellennachbarn geht es dabei um die Ränge drei und vier.

Die Einzelergebnisse:  FSV Mainz 05 II – DJK Sportbund Stuttgart 8:8

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Kommentare sind geschlossen.