« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


7 Siege, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen

8. Herren Saison 2013-14 groß

Foto: Die 8. und 9. Herren waren am Freitagabend im Einsatz. Hermann Koch-Gröber (rechts) sicherte mit seinen drei Punkten, dazu zwei Zähler seines Sohnes Jonathan, das 5:5-Unentschieden seiner 9. Herren gegen Büsnau.

Tolle Siege der 2. Herren (9:7 gegen den SSV Reutlingen) und der 2. Damen (8:2 gegen Untergröningen) und 3. Damen (8:6 beim Tabellenführer Unterboihingen!), aber auch eine bittere 4:9-Niederlage der 3. Herren bei Allianz – das ist die Ausbeute der überregional agierenden SB-Teams.

Jugendweihnachtsfeier Leo David Hahn im Korb mit Lidija Hanna Lara JovanaFreitag

Chancenlos blieb das Landesliga-Mädchen-Team (Foto) beim TTC Frickenhausen. Beim 1:6 trat die Mannschaft zudem ohne Helena Schad und damit zu dritt an. Einen starken 6:0-Sieg erzielte dagegen die 2. Jungen U18 gegen den SV Sillenbuch 2 und festigte damit ihren Platz im vorderen Mittelfeld der Bezirksliga.

Der Freitagabend war auch wie so häufig der Tag der Motivationsliga. Die 8. und 9. Herren gingen an den Start. Im Spitzenspiel konnte sich die 8. Herren beim Tabellenvierten TV Obertürkheim mit 6:2 durchsetzen, bleibt weiterhin Zweiter. 5:5 Unentschieden spielte die 9. Herren beim großen „Familie-Gröber-Festival“ (siehe Untertitel Foto) gegen den TSV Jahn Büsnau.

Samstag

Kampflos siegte die 7. Herren gegen den VfB Stuttgart 5, der nicht antrat. Dagegen musste die 6. Herren nach langem, fast dreistündigem Kampf eine 6:9-Niederlage gegen den SV Sillenbuch 2 hinnehmen. Von den Abstiegsrängen der Bezirksliga konnte sich die 3. Jungen U18 durch einen 6:2-Auswärtssieg beim TSV Lorch befreien. Es werden aber noch einige Punktgewinne notwendig sein, um die Liga zu halten.

3. DamenDann der tolle Samstag-Nachmittag: Zunächst setzten die Damen-Teams ihren „Lauf“ fort. Zunächst zog die 3. Damen durch ihren 8:6-Auswärtssieg beim Tabellenführer TV Unterboihingen mit 16:4 Punkten gleich, hielt damit das Meisterschaftsrennen offen, in dem jetzt die SG Bettringen mit 14:2 Punkten die besten Karten hat. In einem ausgeglichenen Team punkteten Jasmin Leonberger und Claudia Büttel je zweimal, Antje Schoknecht und Christine Otto je einmal. Dazu wurden beide Doppel gewonnen. Anschließend nahm auch die 2. Damen beim 8:2-Heimsieg gegen TURA Untermünkheim deutliche Revanche für die 1:8-Hinspiel-Schlappe. Damit hat sich die Mannschaft auf einen tollen 2. Platz hinter Bietigheim gespielt und alle Abstiegs-Rechnungen ad acta gelegt. Akiode-MüllerDies ist der 2. Herren zwar noch nicht gelungen, doch der 9:7-Heimsieg in einem fast vierstündigen Kampfspiel war ein Riesenschritt in Richtung weiterer Verbandsliga-Zugehörigkeit. Ein sagenhaftes Debut legte Dapo Akiode (Foto mit Doppelpartner Bernd Müller) hin, der alle vier möglichen Punkte erspielte.

Sonntag

Marcel TrampitschDas war nicht der Tag der 3. Herren: Nach einem 9:3-Sieg in der Vorrunde setzte es diesmal bei Allianz in der Bezirksliga eine bittere 4:9-Niederlage. Lediglich Marcel Trampitsch (Foto) und Fabian Lau konnten jeweils zwei Einzel gewinnen, ansonsten ging das Team leer aus. Jetzt heißt es alle Kräfte zu bündeln und positiv in die nächsten Spiele zu gehen, um den Rückstand auf Schechingen und Allianz wettzumachen – noch sind alle Chancen da.

Übersicht aller Sportbund-Spiele am Wochenende

 

 

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar