« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Umfrage: Was machen ehemalige SB-ler? Heute: Elmar Stegmann (13)

Spricht man beim Sportbund Stuttgart über vergangene Erfolgsspieler und Triumphe, kommt man an Elmar Stegmann nicht vorbei. Der heute 85-jährige Freiberger war einer von bislang drei deutschen Nationalspielern im Verein. Dabei gewann er auch die WM-Bronze in der Deutschen Auswahl 1962. Höhepunkt in Stegmanns Sportbund-Zeit von 1964 bis 1969: Sein Name ist fest verbunden mit dem Gewinn des europäischen Messe-Pokals in der Spielzeit 1964/65. Bei den Arbeiten für das Buch „75 Jahre Sportbund“ hat Thomas Holzapfel mit dem heute 85-Jährigen gesprochen. Aus den Aufzeichnungen hier einige Passagen, passend zu den Fragen:

Spielst du noch TT, wenn ja, wo?

Nein. Mit siebzig Jahren beendete der Freiberger auf Grund von langwierigen Schulterproblemen seine Karriere, blickt Stegmann zurück.

Wie fandest Du die Zeit bei uns im Rückblick?

„Was meine Vereine angeht, war ich mit allen zufrieden, aber der Sportbund Stuttgart war auf Grund des Vereinsklimas und des tollen Verhältnisses mit allen Mitgliedern irgendwie nochmal etwas ganz Besonderes.“

Foto: Elmar Stegmann 1963 im National-Trikot

Verfolgst Du noch, wie es bei uns so läuft?

„Auch wenn ich mich mehrere Monate im Jahr in unserem kleinen Häuschen in Spanien aufhalte, interessiere ich mich immer noch viel für den Tischtennissport, lese alle Berichte, auch im Internet.

 

 

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Kommentare sind geschlossen.