« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Vorschau: Saisonstart der 3. Bundesliga am Sonntag!

Am kommenden Sonntag startet die 3. Tischtennis-Bundesliga Süd in die neue Saison 2022/23. Wie im Vorjahr stellt der DJK Sportbund Stuttgart sowohl bei den Damen als auch bei den Herren ein Team. Beide Mannschaften gehen erstmals am kommenden

Sonntag, 25. September 2022, 13:30 Uhr, in der Sporthalle Nord

an die Tische. Vor Saisonbeginn eine kurze Pressemitteilung sowie die Hinweise und Informationen, u. a. je ein Teamfoto sowie der Werbeflyer anbei.

Foto: Er zaubert am Sonntag in der Halle Nord seine Abwehrbälle auf den Tisch – Florian Bluhm, Spitzenspieler der SU Neckarsum, aktueller Bronze-Medaillensieger bei den Deutschen Meisterschaften garantiert ganz großes Spektakel, vor allem im Einzel gegen Juan Perez und Dauud Cheaib!

*********

PRESSEMITTEILUNG

Tischtennis: DJK Sportbund Stuttgart mit zwei Teams in die neue 3. Bundesliga-Saison

Spitzen-Tischtennis in Stuttgart

Großer Tischtennissport auch in der Spielzeit 2022/23, die am kommenden Sonntag mit einem Heimspieltag in der Stuttgarter Sporthalle Nord beginnt. Der DJK Sportbund Stuttgart startet dann um 13:30 Uhr sowohl mit seinen Herren (gegen SU Neckarsulm) als auch mit seinen Damen (gegen TTC Weinheim 2) in einer attraktiven Doppel-Veranstaltung an den eigenen Tischen. Der Eintritt ist kostenlos.

„Mit den Herren wollen wir um den Titel spielen, die Damen sollten einen sicheren Mittelfeldplatz erreichen.“ Thomas Walter, Mannschaftsführer der Herren, blickt mit Spannung auf die kommenden acht Monate der Saison. Nur um Haaresbreite hatte sein Team im April den Aufstieg in die 2. Bundesliga verpasst. Gerade einmal zwei Bälle fehlten der Mannschaft im Entscheidungsspiel beim TTC Fortuna Passau zum Sprung nach oben. Doch jetzt heißt es: Abputzen und weiterkämpfen. Und das in minimal veränderter Aufstellung: Für den Inder Manush Shaw (zum TTC Grün-Weiß Bad Hamm) und Sven Happek (TTSF Hohberg) kam Tal Israeli (vom TTC Bietigheim-Bissingen). Der zeigte sein Spielniveau mit einer starken 31:3-Bilanz in der Regionalliga vorne. Im vorderen Paarkreuz werden weiterhin Dauud Cheaib und Juan Perez um Punkte kämpfen. Vervollständigt wird das Team von Marlon Spieß – einem Akteur mit viel Drittliga-Erfahrung.

Doch wer ist favorisiert? Nach einer Umfrage in der Liga wird unisono die TSG Kaiserslautern als Top-Favorit angesehen. Dahinter spielt der Sportbund die Rolle des Hechts im Karpfenteich. „Mit dieser Aufstellung wollen wir natürlich vorne angreifen“, gibt sich Thomas Walter hoffnungsvoll.

Mit einiger Hoffnung startet auch Sportbunds Damen-Team. Zwar wird eine Wiederholung des zweiten Platzes vom Vorjahr nahezu unmöglich sein – sogar der Aufstieg war lange Zeit drin. Denn: Mit Ronja Mödinger verließ eine der Top-Leistungsträgerinnen nach zehn Jahren den Verein und wechselte zur Konkurrenz nach Neckarsulm. Stattdessen ist die erst 14-jährige Elisa Nguyen aus Pforzheim neu im Team. Sie war bereits bei einem Europaturnier ihres Jahrgangs ganz oben auf dem Siegerpodest. Anja Eichner rückte aus der zweiten Mannschaft nach oben. Mit dem starken vorderen Paarkreuz (Alexandra Schankula und Ramona Betz) stellt der Sportbund eine Mannschaft, die sich im sicheren Mittelfeld der Tabelle aufhalten sollte. Gleich zum Start steht mit Weinheim 2 allerdings der Top-Favorit auf den Titel auf der anderen Tisch-Seite.

Ein Tischtennis-Fest können die Fans am Sonntag in jedem Fall erwarten. Alleine der Name Florian Bluhm, Spitzenspieler Neckarsulms, amtierender Bronzemedaillengewinner der Deutschen Einzelmeisterschaften vor wenigen Wochen, garantiert mit seinem spektakulären Abwehrspiel für großes Kino. Die Zuschauer dürfen einiges erwarten. Sportbunds Nummer eins, Dauud Cheaib, gilt als ausgewiesener Experte im Spiel gegen die Defensive. Sportbunds Vereinsvorsitzender Stefan Molsner hofft schon deshalb: „Die Halle sollte am Sonntag richtig voll werden.“

1. Herren (von links): Marlon Spieß, Dauud Cheaib, Juan Perez, Tal Israeli und Mannschaftsführer Thomas Walter

1. Damen (von links): Anja Eichner, Lisa Nguyen, Ramona Betz, Wie-Hsuan Yen und Alexandra Schankula

Flyer 3. Bundesliga 2022-23

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Kommentare sind geschlossen.