« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Wochenend-Ergebnisse: 9 Siege, 3 Unentschieden, 10 Niederlagen

Heimspieltag 20.02.2016

Eine randvolle Halle Nord (Foto), vier wichtige Siege für die 2. und 3. Herren sowie einige enttäuschende Niederlagen: Das Wochenende bot alles, was das (TT-)Herz begehrt und ihm abverlangt wird. Die 1. Herren ist weiterhin in Abstiegsgefahr, die 1. Damen jetzt überraschend auch, die 2. Herren ist fast gesichert, die 3. Herren hat wieder gute Chancen.

4. DamenFreitag

Starker Gegner für die 4. Damen (Foto): Trotz starker Mannschaftsaufstellung musste sich das Team nach gut zwei Stunden in Neuwirtshaus mit 4:8 geschlagen geben. Ein schnelles und ein irres Spiel in der Motviationsliga: Die 8. Herren siegte glatt mit 6:0 gegen TBU 6, zementierte damit den 2. Platz direkt vor TBU. Die 9. Herren lieferte einen Hitchcock-Krimi mit einem 17:19 im 5. Satz und vier weiteren Fünfsatz-Spielen. Das Ende gestaltete sich nicht positiv: 6:4 siegte der Gast vom TSV Münster 5, aber alle Akteure hatten bei insgesamt 43 Sätzen reichlich gespielt. Fortsetzung der Erfolgsserie für die 6. Herren: Beim 9:3-Auswärtssieg in Zazenhausen gelang eine starke Teamleistung, die mit dem Sprung auf den 4. Tabellenplatz in der Kreisliga belohnt wurde. Weniger glücklich endete das Gastspiel der 7. Herren in Büsnau. Zu fünft unterlag man 6:9, hätte komplett sicherlich gepunktet.

IMG_9437

Foto: Die 7. Herren mit (von links) Malte Köpke, Ralph Brieske, Wolfram Auch, Gerd Rückert und (vorne) Jürgen Knuplesch sowie Janis Beule besiegte den TSV Münster 4 überraschend deutlich mit 9:2 , nachdem man am Abend zuvor unglücklich unterlag und bleibt weiterhin Zweiter in der Kreisklasse B.

Samstag

Immerhin: Tags darauf zeigte sich die Mannschaft gut erholt, sicherte mit einem starken 9:2 über Münster 4 den 2. Tabellenplatz.

IMG_9450Der ganz normale Halle Nord-Heimspieltag-Wahnsinn auch am Samstag. Gleich sieben Spiele zu Beginn um 13:30 Uhr, 14 Tische mit Boxen, seit Jahresbeginn klappt der Aufbau immer in einer halben Stunde, sodass genügend Zeit zur Spielvorbereitung/Einspielen bleibt.

Die Jungen 15-Teams waren komplett am Start – die Ergebnisse:  1. Jungen mit einem 6:3 nach 5:0-Führung gegen Zuffenhauen (siehe Extra-Bericht Alfred Bauer), die 2. Jungen mit dem ersten Punktgewinn beim 5:5 in Plieningen 2 und großem Kampf, die 3. Jungen schied wie zu befürchten im Pokal mit 1:4 gegen den Bezirksklassen-Spitzenreiter Plieningen aus. Ende der Siegesserie für die 4. Jungen nach 8 ungeschlagenen Spielen, aber ein starker knapp zweistündiger Kampf beim 3:6 gegen Sillenbuch 2, ebenso wie die 5. Jungen bei ihrer 4:6-Niederlage gegen SportKultur 3.

1. Jungen U15 Febr2016

Foto – die 1. Jungen U15 nach dem Sieg gegen Zuffenhausen von links: Jakob Männle, Johann Schimpf, Kristian Simic und Hannes Bauer

„Der 1. U15 holt heute mit 6 zu 3 gegen den TV Zuffenhausen die ersten beiden wichtigen Punkte gegen den Abstieg aus der Bezirksklasse. Es ging von Beginn an richtig gut los. Unterstützt von Mandes wurden die beiden Doppel gewonnen. Im vorderen Paar konnte Kristian sein erstes 5-Sätze Match knapp nach Hause bringen. Hannes gewann souverän gegen den an Nr. 1 gesetzten Yannik Tran in drei Sätze. Auch Jakob Männle konnte sein erstes Match klar mit 3:0 gewinnen. Dann der Bruch. Johann und Kristian verloren in hochdramatischen Matches. Zuffenhausen kam auf 5 zu 3 heran, als dann auch Hannes sein Match gegen den immer stärker spielenden Zuffenhausener verlor. Gut, dass Jakob heute kurz darauf die Nerven behielt und trotz heftiger Gegenwehr sein 2. Einzel für sich und damit das gesamte Spiel für die 1. U15 entscheiden konnte.“  von Alfred Bauer

IMG_9431

Foto: Die 1. Mädchen hielt sich – diesmal zu viert – gegen den Tabellenzweiten SV Nabern wacker, unterlag erst nach knapp zwei Stunden mit 3:6. Von links: Sheriban Samer, Jovana Nikolic, Lidija Nikolic und Mannschaftsführerin Lara Engel. Noch immer steht das Team mit 4 Punkten auf einem Nichtabstiegsplatz in der Landesliga.

Durchwachsener Tag für die Jungen U18-Teams mit je einem Sieg, Unentschieden und Niederlage: Unerwarteter Punktverlust für die 1. Jungen U18, der im Kampf um einen Halbfinal-Platz bei den Württembergischen merklich weh tut. Beim 5:5 in Sillenbuch gab eine Sportbund-Jungen 1 zum ersten Mal seit wohl 20 Jahren in einem Punktspiel gegen eine Stuttgarter Mannschaft einen Punkt ab. Jetzt heißt es, sich gut auf die entscheidenden Spitzenspiele vorzubereiten, um vielleicht doch noch den Sprung von Platz 3 auf einen der beiden Quali-Plätze zu schaffen. Jens NeubertGut mitgespielt und dann doch klar verloren: Beim 0:6 gegen Spitzenreiter Bettringen ging die 3. Jungen U18 in den ersten vier Spielen jeweils in den 5. Satz, unterlag aber jedesmal. Auch der spielstarke Jens Neubert (Foto) war zweimal Leidtragender. Erfolgreicher schnitt die 4. Jungen U18 im Lokalderby ab: Gegen die SKG Gablenberg gelang ein starker 6:3-Sieg und damit der Sprung in die vordere Hälfte der Bezirksklasse.

Eine Niederlage und zwei ganz wichtige Siege für die überregional antretenden Herren-Teams: Während die 1. Herren beim 1:6 gegen den Post SV Mühlhausen (Thüringen) chancenlos blieb – nur Hao Mu punktete einmal spektakulär beim 18:16 im 5. Satz über Schreyer (Zitat Michael Marte: „Ich habe den Ball bei meinem Spiel gar nicht mehr aufspringen hören durch den Lärm“) – siegte zunächst die 3. Herren im Abstiegsduell gegen Gablenberg nach hartem Kampf mit 9:5, bevor die 2. Herren gegen Mitkonkurrent Bietigheim-Bissingen 2 mit dem gleichen Resultat gewann.

Sonntag

3. Herren Saison 2015-16Beide Teams setzten tags darauf ihre Erfolgsserie fort: Während die 3. Herren (Foto) mit einer starken Leistung in Fellbach und einem 9:3 zwei weitere wichtige Punkte entführte, jetzt mit 10 Pluspunkten von Platz 9 auf Platz 6 nach oben sprang, siegte die 2. Herren (Foto) sensationell beim Tabellenführer aus Donzdorf mit 9:5 und dürfte sich in der Verbandsliga aller Abstiegssorgen entledigt haben. Bei 12:12 Punkten fehlen jetzt rechnerisch nur noch zwei Punkte, angesichts der aktuellen Spielstärke des Teams sollte das aber kein Problem mehr sein. 2. Herren 003Überragend in den beiden Spielen: Dapo Akiode, der bei Siegen über die bärenstarken Bojic und Sitak ungeschlagen blieb. Ungeschlagen darf sich auch Marcel Trampitsch (Foto) am Wochenende nennen, nachdem er alle vier Einzel in diesen beiden Partien um den Klasserhalt der 3. Herren in der Bezirksliga gewann – eine starke Leistung! Marcel TrampitschJetzt heißt es, noch mindestens zwei bis drei weitere Zähler zu sammeln, um zumindest den Relegationsplatz in der Bezirksliga zu erreichen. Der könnte auch der 1. Damen noch drohen. Nachdem die Mannschaft mit 11:1 Punkten sensationell in die Regionalliga gestartet war, hat sie nach dem gestrigen 3:8 in Süßen 2 nun 15:13 Punkte. Der Achte (Relegationsplatz) Gau-Odernheim siegte gestern 8:6, hat zwar erst 11 Punkte, spielt aber noch gegen die beiden Schlusslichter Wirges und Alternkirchen. So wird sich in den Duellen zu Hause gegen Gau-Odernheim und Rimlingen-Bachen sowie in Mülheim entscheiden, ob es zum direkten Klassenerhalt reicht. Training bis zum Saisonende ist da angesagt. Einen überraschenden Punktverlust musste die 3. Damen beim 7:7 in Weilheim/Teck in der Landesliga hinnehmen. Dennoch spielt das Team nach der Niederlage Bettringens um den Titel mit (5 Minuspunkte gegenüber 4 von Unterboihingen und Bettringen.

Übersicht SB-Spiele am Wochenende

 

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar