« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Wochenend-Resultate: 5 Siege, 3 Unentschieden, 4 Niederlagen, Elternnachmittag und Mu Hao in London

Hao Mu

Foto: Mu Hao unter den letzten 16 beim World Championship Of Ping Pong

Es war ein ereignisreiches Wochenende für alle Sportbundler und Fans: Während zahlreiche Punktspiele heim und auswärts ausgetragen wurden, im Foyer der Halle Nord am Samstag der Elternnachmittag stattfand, repräsentierte Mu Hao die DJK Soprtbund Stuttgart bei der clickball-Weltmeisterschaft 2015 in London.

Ausgeglichene Wochenendbilanz bei der Jugend

Bei der Jugend der DJK gab es sowohl bei der 1.Jungen U18 als auch bei der 2.Jungen U18 einen Sieg zu verzeichnen. Die beiden Neuen der 2.U18 Mandes Steinwand und Timo Brieske überzeugten auf Anhieb mit jeweils einem Zähler und verhalfen der zweiten Jungenmannschaft zum ersten Sieg der Rückrunde.

Mandes Steinwand H6 Mannschaftsfoto Foto: Mandes Steinwand in der Verbandsklasse erfolgreich

Während die 5.U18 auswärts in Zuffenhausen sich ein 5:5 erkämpfte,feierte die 3.Jungen U15 ihren 6:1-Sieg gegen den VFB Stuttgart II U 15.3 RR 14.15

(Foto: Julian Kessler, Lidija Nikolic, David Kessler und Moritz Männle).

.

 

Weniger erfolgreich waren die Spieler der 2.Jungen U15, die klar gegen starke Plieninger mit 2:6 unterlagen:

2. Jungen U15 RR

Jakob und Simon Männle, Johann Schimpf und Kristian Simic.

Spannende Spiele der Aktiven

Bereits am Freitag Abend konnte die 7.Herren ein starkes 8:8 gegen den Tabellenzweiten erspielen. Ebenfalls ein 8:8 erreichte die 5.Herren der DJK gegen TSV Georgii Allianz III. Nach einem 6:8-Rückstand konnte Benedikt Schnabel Benedikt Schnabel 2014zusammen mit dem Schlussdoppel einen Punkt sichern. Mit neuer Aufstellung in der Rückrunde gestartet schafften die Spieler der 4.Herren ein erfreuliches 9:4 gegen den TV Hebsack:

H4 gg Sportkultur Martin Butz, Christian Leins, Thorsten Hauser, Ralf Winter, Benjamin Krause und Bernhard Wetzel (auf dem Foto fehlt Mannschaftsführer Jonas Hanisch)

 

 

Starke Gegner für die Damen

Auch die Damen hatten einige Spiele am Wochenende zu bestreiten. 2. Damen RRMit gleich zwei Punktspielen an einem Samstag mussten die 2.Damen erst eine klare 0:8-Niederlage gegen TSV Oberboihingen einstecken, darauf folgte ein stark umkämpftes 3:8 gegen Lützenhardt.

              Antje Schoknecht, Simone Wenninger, Jasmin Leonberger und Sabine Holzwarth

4. Damen Auch die 4.Damen hatte wenig zu feiern, lediglich ein 3:8 gegen MTV Stuttgart, allerdings wie erwartet: Karin Hegenbarth, Diana Schlebe, Katia Arnold und Sandra Zink

Erfolgreicher konnten die Damen der ersten Mannschaft aufspielen, Damen 1 gg Mönchweilerdie ersatz- und erkältungsgeschwächt gegen Mönchweiler ein 8:4 erkämpften.

Claudia Büttel, Ellen Wohlfart, Nadine Brucker und Ronja Mödinger

Ergebnisse Wochenend-Spiele

Elternnachmittag:

Parallel zu den Nachmittagsspielen in der Halle Nord fand unter Leitung von Elternsprecher Rainer Michel sowie Jugendtrainer und Vorsitzenden des Fördervereins Thomas Walter Elternnachmittag 3der traditionelle Elternnachmittag statt, bei dem die Eltern u.a.  über die Trainingseinteilung, den Spielbetrieb (der ohne Unterstützung der Eltern schwer möglich ist) sowie den Förderverein informiert wurden. Mit Daniel Männle erklärte sich neben Alfred Bauer (U15.1) ein weiterer Vater bereit, eine  Mannschaftsführung (U15.2) zu übernehmen, vielen Dank!  Für die Jüngsten in der U15.3 wird noch ein Mannschaftführer gesucht.

Elternnachmittag  Elternnachmittag 2

Zum Abschluß wurden die Eltern herzlich eingeladen, mit ihren Kindern die Spiele der 3. Bundesliga zu besuchen. Kinder lernen viel durch Zuschauen!

 

Mu Hao unter den besten 16 der Welt!

Der Spielertrainer Mu Hao errang bei den clickball-Weltmeisterschaften 2015 in London einen Platz unter den ersten 16! Am ersten Wettkampftag startete er mit zwei klaren Siegen gut in die Gruppenphase und qualifizierte sich auf Anhieb für die folgende k.O-Runde. Sonntag endete dann seine Erfolgssträhne, als er gegen den Engländer Andrew Baggaley an den Tisch musste. Zwar ging er mit 1:0 in Führung, Baggaley gelang aber noch der 2:1-Sieg. Dennoch eine starke Leistung des Sportbundlers, da Baggaley sowohl den zweifachen Weltmeister Maxim Shmyrev als auch später im Finale den Deutschen Alexander Flemming bezwingen konnte und sich somit nun Weltmeister nennen darf.

Hao gegen Carl_n  Mu Hao clickball_n Mu Hao Germany_n

Fotos: clickball-Facebook

Somit repräsentierte Mu Hao nicht nur die DJK Sportbund Stuttgart hervorragend, sondern zeigte zusammen mit Alexander „the Flash“ Flemming der internationalen clickball-Welt, dass Deutschland durchaus mithalten kann. Am 31.01.2015 geht der Alltag für den gebürtigen Chinesen in Stuttgart in der 3.Bundesliga Süd gegen den TV Hilpoltstein wieder los.

Weitere Infos:

Bericht über die letzten 16 bei der clickball-Weltmeisterschaft 2015

 

 

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar