« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Wochenend-Bilanz: 3 Siege, 2 Unentschieden, 4 Niederlagen

Mädchen U18 Lara Lidija Jovana Sheriban

Foto: Schafften mit ihrem dritten Saisonsieg den Klassenerhalt in der Landesliga – das Team der Mädchen U18 gewann am Freitag mit 6:3 gegen den SC Korb.

Starke Auftritte der beiden U18-Bezirksliga-Teams, vier Damen-Spiele mit großer Personalnot, aber immerhin zwei 7:7-Unentschieden und ein enorm wichtiger 9:4-Erfolg der 3. Herren in Mühlhausen, der die Chance auf den Bezirksliga-Duell offen lässt. So die Resultate der Sportbund-Teams im Telegramm-Stil …   Sportbund-Spiele in der Übersicht

Mädchen U18 Lara Lidija Jovana SheribanMädchen

Auch rechnerisch ist den Mädels (Foto) der Landesliga-Klassenerhalt jetzt nicht mehr zu nehmen. Das 6:3 gegen Korb bedeutet, dass Platz 5 mit 6 Punkten vor Korb (4) und Plieningen (2) erreicht ist. Gratulation an Lara Engel, Lidija Nikolic und Jovana Nikolic, die häufig zu dritt spielen mussten in dieser Saison!

Adrian GehringJungen

Ein Marathon-Match lieferte die neu gegründete 5. Jungen U15 am Samstagabend in Botnang. 4:6 bei zwei hauchdünnen Fünfsatzniederlagen unterlag das Team und hofft jetzt in den letzten beiden Saisonspielen auf die ersten Punkte. Starker Auftritt der 2. Jungen U18 in Schnait: Die Revanche für die Vorrunden-Niederlage gelang beim 6.1-Auswärtsieg recht eindrucksvoll. Damit ist Platz 4 vor dem Fünften Schnait praktisch gesichert. Ebenso konnte die 3. Jungen U18 beim 4:6 in Murrhardt, dem Tabellendritten überzeugen – doch Punkte gab es in der Tabelle dafür natürlich keine. Adrian Gehring (Foto) lieferte zwei heiße Fünfsatzspiele. So wird am kommenden Samstag das Duell gegen SportKultur über die Plätze 7 und 8 entscheiden.

3. Herren Saison 2015-16Herren

Wieder reichlich ersatzgeschwächt, doch diesmal mit der nötigen Stärke am Satzende: Die 3. Herren gewann drei der fünf Fünfsatzspiele beim TSV Mühlhausen und siegte am Ende recht deutlich 9:4. Mühlhausen war im vorderen Paarkreuz mit drei (knappen) Zählern stärker, unser Team gewann alle Einzel in der Mitte und hinten. Unglaublich spannende Tabellen-Konstellation: Sportbund, Fellbach und Allianz auf den Rängen 7 bis 9 haben 12 Zähler auf dem Konto, sind lediglich durchs Spielverhältnis getrennt. Jetzt kommt es auf die letzten beiden Spiele an, wer absteigt, wer in die Relegation muss und wer direkt drinbleibt. Da kann es auf jeden einzelnen Punkt ankommen …

RahelDamen

Bereits zum dritten Mal in Folge unbesiegt blieb die 4. Damen. Beim 7:7 gelang Rahel Grothmann (Foto) nach langer Pause ein gelungenes Comeback – sie punktete gleich viermal. Damit steht die Mannschaft mit 11 Punkten auf Platz 8 und kann in den letzten drei Saisonspielen noch weiter Anschluss ans Mittelfeld erzielen. Für drei der vier Mädels ging es dann gleich anschließend nach Kirchheim zum Landesliga-Match der 3. Damen – die Personalnot ließ keine andere Aufstellung zu. So war klar, dass es kaum etwas zu ernten geben würde. Lediglich Rahel gelangen zwei Satzgewinne, der VfL Kirchheim siegte aber erwartungsgemäß klar mit 8:0.

2. Damen Jasmin Antje Simone DeniseBericht 2. Damen (von Antje Schoknecht)

Das Spiel beim Zweiten Gröningen-Satteldorf endete 7:7 Nach den Doppeln stand´s 1:1. Jasmin und ich sind nach 0:2 noch rangekommen, aber dann knapp im fünften Satz verloren. Simone und Anja gewannen im fünften Satz. Aus den ersten vier Einzel dann nur ein Punkt von Anja – 2:4-Rückstand. In den direkten Duellen sind wir dann wieder auf 5:5 ran gekommen. Alle Punkte außer Simones kamen. Sie hatte bisl Pech mit vielen knappen Sätzen: 5:5-Ausgleich. Anja punktet dann in schwerem Spiel gegen die drei und ich in knappen hart umkämpften fünf Sätzen mit 13:11 im fünften Satz gegen die zwei. Das Unentschieden war somit sicher. Simone verlor dann leider gegen die gegnerische vier und Jasmin hatte es schwer gegen die eins. Es war wirklich von beiden Seiten ein hart umkämpftes Spiel. Satteldorf wollte Platz zwei schon sicher machen, aber auch sie müssen jetzt bis zu ihrem letzten Spiel am 16.4. warten. Wir haben noch zwei Spiele gegen Süßen 2 nächste Woche zu Hause und die Woche darauf zu Hause gegen Beinstein. Diese Spiele müssen klar gewonnen werden, um die 5 Spiele Rückstand noch aufzuholen. Alles ist noch drin, um die Relegation zu erreichen. Am letzten Tag wird dann abgerechnet. Wir werden alles geben.

151031 DJK Stuttgart-Christine Otto1.Damen

Aufgrund der Verletzung von Lisa Weitzel rückte Christine Otto (Foto) mit ihrem ersten Regionalliga-Einsatz ins Team, um der zeitgleich spielenden 2. Damen alle Chancen für deren Spitzenspiel zu erhalten. Und genau zwei Stunden lang hielt das Team im 300 km entfernten Mülheim (bei Koblenz) mit: 3:4 stand es zu diesem Zeitpunkt und 2:2 im Spitzenduell zwischen Ronja Mödinger und der Abwehrerin Feltens. Doch dann ging ein Bruch durchs Spiel und die klar favorisierten Tabellenvierten  setzten sich zunächst im Entscheidungssatz mit 11:1 und anschließend in drei klaren Spielen in nur weiteren 40 Minuten durch. Immerhin: Sportbunds Team präsentierte sich lange kämpferisch. So siegten Ellen Wohlfart und Christine Otto sensationell im Doppel, Ronja Mödinger holte ein 4:7 im Entscheidungssatz gegen Mebus auf und Ellen sicherte gegen Pfefferkorn per hauchdünnem 3:1-Sieg einen weiteren Zähler. Auch Nadine Brucker zeigte gegen Feltens in einem spektakulären Spiel Angriff gegen Abwehr trotz 1:3 einen Formanstieg. Jetzt geht es drum, gegen Gau-Odernheim noch einen draufzusetzen. Übrigens zur Erklärung des Namens Mülheim Urmitz-Bahnhof: Der Mülheimer Stadtteil Urmitz hat zwei Teilorte, „Bahnhof“ ist einer davon …

 

 

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar