« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Rückblick: Tischtennis in den Osterferien war der Renner!

„Ich bin fast froh, das 2 Kinder kurzfristig absagen mussten“ gesteht Stefan Molsner, der 1. Vorsitzende des DJK Sportbund Stuttgarts, auf die Frage, wie zufrieden er mit dem Tischtennis-Angebot seines Vereines in den Osterferien ist. Und in der Tat: 36 Kinder bei 18 Tischen, da gab es mehr als genug zu tun für das Trainerteam um Mu Hao, den Spielertrainer des Drittligisten aus Stuttgart-Ost.


Es gibt bereits Überlegungen, für den Fall, dass der Zulauf anhält, dann müsse der Verein nach einer größeren Halle sehen, so Molsner, der sich grundsätzlich natürlich darüber freut, dass sein Angebot auch nach über 20 Jahren so gut ankommt. das gemeinsam mit der Sportkreisjugend Stuttgart entwickelte Konzept der ganztägigen Ferienbetreuung jedenfalls hat aktuell sogar Zulauf. So waren diesmal wieder 36 Kinder von Montag bis Freitag von 9 bis 16.00 rundum betreut und versorgt. Diese Entwicklung passt auch zum Trend im Sport, an befristeten Kursen teilzunehmen. Dem entgegen stehen die Schwierigkeiten für Vereine, dauerhaft Mitglieder für die Regelangebote zu gewinnen. „Wenn die Vereine diese Entwicklung nutzen, kann es für sie positiv laufen, aber wer den Trend verschläft, wird Probleme mit dem Nachwuchs bekommen, weiß der Molsner, der sich daher auch weiterhin für die Kooperation mit der Sportkreisjugend stark machen wird. Die Stadt Stuttgart hat die Zeichen der Zeit im Sport ebenfalls erkannt und bietet vermehrt Kurs-Angebote wie „Sport im Park“ oder „bewegte Apotheke“ in der Zusammenarbeit mit Vereinen und auch freien Trainern an.
Dass das Konzept aufgehen kann zeigt auch die Anmeldeliste für das Tischtennisangebot an die Pfingstferien vom 23.-27.Mai: beim DJK Sportbund sind bereits jetzt 24 Anmeldungen eingegangen. Infos unter: www.djk-sportbund-stuttgart.de oder per E-Mail: info@djk-sportbund-stuttgart.

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar