« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Sportbund gewinnt „Grünes Band für hervorragende Jugendarbeit“

Grünes Band

Grünes BandPressemitteilung

 

 

 

Hohe Auszeichnung für die Tischtennisabteilung des DJK Sportbund Stuttgart: „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“, mit dem die Commerzbank AG und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) seit 1986 die Förderung von Kindern und Jugendlichen im Sport unterstützt, geht in diesem Jahr an den Verein im Stuttgarter Osten. Das „Grüne Band“ ist mit einer Förderprämie von 5.000 € verbunden.

Grünes BandFür das „Grüne Band“ können sich jedes Jahr alle Vereine Deutschlands einer Sportart bewerben. Im Tischtennis sind dies 8.000 Vereine. Belohnt wird konsequente Nachwuchsarbeit im Leistungssport. Kriterien für die Auswahl unter den Bewerbern sind entsprechend dem Nachwuchsleistungssport-Konzept des DOSB die leistungssportlichen Erfolge, die Anzahl der Kaderspieler, die Trainersituation, die Zusammenarbeit mit Institutionen wie Schulen oder Olympiastützpunkten, die Doping-Prävention sowie pädagogische Aspekte der Leistungsförderung.

Sportbunds Abteilungsleiter Stefan Molsner freute sich über die hoch einzuschätzende Prämierung: „Die Auszeichnung sehe ich als Anerkennung unseres Konzeptes, die Kinder und Jugendlichen ganzheitlich zu fördern und zu unterstützen.“

Jugendleiter Dominik Hini ergänzt, dass „der Preis eine tolle Anerkennung unseres Leitbildes ist, jedem Vereinsmitglied die Möglichkeit zu geben, sein Potential auszuschöpfen – sportlich, menschlich und sozial“. Er bezog ausdrücklich alle Helfer der Tischtennisabteilung in seinen Dank ein.

Fördervereinsvorsitzender Thomas Walter sieht zudem die Kontinuität der Jugendarbeit bestätigt: „Seit 21 Jahren spielen wir jetzt mit unseren Jugendteams in der württembergischen Spitze. Seitdem konnte der Sportbund einige hundert Kinder im Tischtennis ausbilden, die so ein Hobby und eine Leidenschaft gefunden haben.“

Die Überreichung des „Grünen Bandes“ wird im Herbst stattfinden. Die Verantwortlichen der Commerzbank, des DOSB und des DJK Sportbund Stuttgart sprechen einen gemeinsamen Termin für die Feierlichkeiten ab.

 

Pressemeldungen zur Preisverleihung:

Deutscher Olympischer Sportbund

Commerzbank

Deutscher Tischtennis-Bund

 

 

Stimmen zum Preisgewinn „Das Grüne Band“

 

Dominik Hini, Jugendleiter DJK Sportbund Stuttgart, Tischtennis-Abteilung:

„ `Jeder Sportbundler soll die Möglichkeit haben, sein Potential auszuschöpfen – sportlich, menschlich und sozial.´ – Dieser Anspruch steht in unserem Leitbild. Tagtäglich versuchen wir diesem gerecht zu werden, um die Talente unserer Jugendlichen bestmöglich zu fördern. Dass das nicht immer einfach ist, weiß jeder, der sich ehrenamtlich engagiert. Die Auszeichnung des Grünen Bandes für vorbildliche Talentförderung ist DIE Bestätigung für unsere Arbeit und ein riesen Ansporn den „Sportbund-Weg“ weiterzugehen. Alle Sportbundler, insbesondere diejenigen, die sich für unsere Jugendförderung engagieren, dürfen stolz sein: Natürlich unsere Tischtennis- lebenden Trainer, die zuverlässigen Schul-AG-Leiter, die sportbegeisterten Eltern, die zahlreichen fleißigen Arbeiter im Hintergrund und nicht zu vergessen unsere Tischtennis- verrückten Jugendlichen, die diese Chance wahrnehmen und unseren Verein so einzigartig machen: Danke! DJK-Rulez! Gemeinsam sind wir stark!“

 

Stefan Molsner, Abteilungsleiter Tischtennis und Vereinsvorsitzender Sportbund Stuttgart:

„Die Auszeichnung sehe ich als Anerkennung unseres Konzeptes, die Kinder und Jugendlichen ganzheitlich zu fördern und zu unterstützen. Unser Angebot richtet sich sowohl an leistungsorientierte Spieler als auch Hobbyspieler. Es umfasst dabei weit mehr als Tischtennis. Dadurch entsteht eine Bindung an den Verein und ein „Wir-Gefühl“, das dazu führt, dass ältere Jugendliche sich auch für jüngere engagieren.“

 

Thomas Walter, Vorsitzender Förderverein „DJK Sportbund Tischtennis Nachwuchsförderung“:

„1993 erreichten wir mit dem überraschenden Titel bei den Württ. Mannschaftsmeisterschaften der Schüler den ersten Meilenstein. Seit 21 Jahren spielen wir jetzt mit unseren Jugendteams in der württembergischen Spitze. Seitdem konnte der Sportbund einige hundert Kinder im Tischtennis ausbilden, die so ein Hobby und eine Leidenschaft gefunden haben. Und besonders stolz kann der Verein darauf sein, vor neun Jahren das Bildungsthema `Tischtennis-Schul-AGs im Jugendbegleiter-Programm“ aufgenommen und zeitweise bis zu 50 solcher AG betrieben zu haben. Außerdem ist es gelungen, viele Jugendliche als Trainer auszubilden, sodass wir zurzeit 32 Lizenz-Trainer besitzen. Wir freuen uns riesig, dass all diese Bemühungen mit dem Grünen Band jetzt solch große Anerkennung finden.“

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar