« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


DJK TT Bundes-Championat 2017 in Kamen: Stuttgarter kämpfen und siegen (teilweise)

Die neun Teilnehmer vom Sportbund am DJK-TT-Bundes-Championat in Kamen sind zurück in Stuttgart, im Gepäck dabei: einige Medaillen, die sie sich in einem kleinen, aber feinen Feld, über drei Tage lang erkämpft haben. Um zu erfahren, weshalb wir an den ganz großen Erfolg von vor zwei Jahren nicht anknüpfen konnten und unsere Delegation mit dem Endergebnis trotzdem zufrieden sein kann…

2017-06-17 DJK TT Bundes-Championat in Kamen (6)Angefangen hat für uns das Championat im Vorfeld mit einer kleinen Planänderung: da sich der DJK Tischtennis Fachwart vom DV Rottenburg-Stuttgart Bernd Müller für die Deutschen Meisterschaften der Leistungsklassen qualifiziert hatte, wurde kurzerhand mit Jonathan Fuchs ein 6. Junge nachnominiert, da der Ausrichter uns Stuttgartern fast zeitgleich eine Leihspielerin in Aussicht gestellt hat und wir so ein drittes Team bilden konnten. Damit waren wir zwar nur mit einem Coach, aber dafür gleich drei Mannschaften an der Neuauflage des DJK TT-Bundes-Championats vertreten.

2017-06-17 DJK TT Bundes-Championat in Kamen (60)Die Anreise verlief dann dafür genau nach Plan: pünktlich zum Mittagessen waren wir in der Kleinstadt Kamen, etwa eine halbe Stunde von Dortmund entfernt. Nach der Stärkung wurde das 26. DJK TT Bundes-Championat von Thomas Heß als DJK TT-Bundesfachwart und Thorsten Rahmel als Vorsitzendem der DJK Germania Kamen für eröffnet erklärt und die Wettkämpfe konnten beginnen: im Modus jeder gegen jeden wurde im Mannschaftswettbewerb das beste DJK U15-Team ermittelt. Dabei bildeten immer zwei Jungen zusammen mit einem Mädchen eine Mannschaft. Jovana Nikolic startete mit Julian Kessler und Jonathan Fuchs. Das vom Alter her gesehen jüngste Team hatte es gegen die ältere Konkurrenz nicht einfach, aber ließ sich von der ein oder anderen deutlichen Niederlage nicht entmutigen und zeigte, was die nächsten Jahre an Potential vorhanden ist. Besonders stark war die knappe 2:3 Niederlage gegen den DV Trier, bei der ein Überraschungserfolg hauchdünn verpasst wurde. Das zweite Team mit Moritz Männle und Hagen Ehrmann bekam weibliche Verstärkung vom DV Würzburg. Unter der Leitung von Moritz „Bössle“ Männle zeigte diese Mannschaft eine sehr couragierte und kämpferische Leistung. Selbst bei hohen Rückständen wurde weiter mit vielen „Chollei-Rufen“ jeder Punkt gnadenlos abgefeiert. Leispielerin „Jule“ stand dabei ihren männlichen Teampartnern in nichts nach. Doch auch dieses Team musste die Stärke der Kontrahenten anerkennen und landete schließlich auf Platz 6.

2017-06-17 DJK TT Bundes-Championat in Kamen (62)Schon nach dem ersten Wettkampftag war klar, dass nur unser erstes Team Medaillenchancen hat. Gleich in der Fortsetzung des Mannschaftswettbewerbs am Freitagmorgen mussten Lidija Nikolic, Timo Brieske und Andi Goerke dann aber eine bittere Niederlage verkraften. Gegen den DV Freiburg ließen die drei Chancen auf den Sieg ungenutzt und mussten ihren Freunden aus dem Nachbarverband zum letztlich verdienten 3:2-Sieg gratulieren. Damit war klar, dass der Mannschaftstitel in weite Ferne gerückt war, denn die Mannschaft von DV Münster war nicht nur auf dem Papier klarer Favorit, sondern hatte sich im bisherigen Turnierverlauf auch keine Blöße gegeben. Im Duell gegen diese, ging es deshalb darum möglichst viele Einzelpunkte zu ergattern, damit es im Spielverhältnis für Platz 2 reicht. Doch die Rechnung ging nicht auf: nach der Mittagspause kamen Timo und Co. überhaupt nicht ins eigene Spiel, wurden von den Münsteranern gnadenlos überrannt.  Beim Spielstand von 0:4 ging es im Mixed um Schadensbegrenzung. Diese gelang zwar durch den Ehrenpunkt von Timo und Lidija, aber da die Freiburger im Endklassement genau dasselbe Spielverhältnis aufwiesen, gab der direkte Vergleich den Ausschlag: Platz 3 für uns Stuttgarter. Das war zwar etwas unglücklich, wenn man aber das Trainingspensum von Lidija im Vergleich zu den anderen weiblichen Starterinnen bedenkt, sich vergegenwärtigt, dass Andi noch ein paar Jahr beim Championat startberechtigt ist, und auch Timo, gesundheitlich etwas angeschlagen, nicht den besten Tag erwischt hat, erscheint die Bronzemedaille in einem ganz anderen Licht.

2017-06-17 DJK TT Bundes-Championat in Kamen (31) Jonathan FuchsAm Samstag stand dann die Einzelmeisterschaft der Mädchen und Jungen auf dem Programm. Die Vorrundengruppe entschied darüber, ob die Spieler im Hauptfeld um den Titel spielen oder in der Trostrunde um die Ehrenplätze. Hier setzten sich überall die Favoriten durch. Nur bei Andi Goerke, der am frühen Morgen noch nicht ganz auf Betriebstemperatur war, wäre mit etwas mehr Ruhe im Spiel auch eine Überraschung und der Sprung ins Feld Hauptfeld möglich gewesen. Dieser gelang Timo Brieske problemlos und auch in den folgenden KO-Spielen beherrschte er seine Gegner. Im Finale wartete auf ihn Linus Ripploh. Schon in Saarlouis trafen diese beiden Jungs im Endspiel aufeinander, damals hatte Timo sich die Krone aufgesetzt. Hier in Kamen hatte er am Vortag bereits dem nach TTR favorisierten Spieler von Münster gratulieren müssen. Leider war auch im Einzelwettbewerb für Timo nichts zu holen. Der 3:0 Finalsieg geht aufgrund zu vieler „unforced Errors“ also leichte Fehler im Spiel von Timo und einem sehr beherzten Auftritt von Linus in Ordnung. Timo blieb deshalb dieses Jahr „nur“ der Vizetitel. Vergoldet wurde unser Auftritt durch einen anderen: Jonathan Fuchs hatte am Samstag einen Sahnetag erwischt. Schon in der Gruppenphase zeigte er unfassbar gutes Tischtennis, auch wenn es noch nicht für die Hauptrunde reichte. In der Trostrunde gegen gleichaltrige Gegner trumpfte er dann richtig auf und holte sich im Finale gegen Vereinskollege Andi dann auch den verdienten Sieg.

Bei der anschließenden Siegerehrung zeigte sich, dass die Zukunft rosig aussieht und zwar in vielerlei Hinsicht: Zunächst gab Thomas Heß die frohe Botschaft bekannt, dass es bereits einen Ausrichter für die Veranstaltung im nächsten Jahr gibt. Wieder über das verlängerte Fronleichnam-Wochenende werden wir bei der DJK Rheine im DV Münster zu Gast sein. Als dann die Sieger auf das Podest gerufen wurden, zeigte sich, dass mit unserem Verband in den nächsten Jahren zu rechnen ist. Viele junge Gesichter strahlten in die Kameras und können schon jetzt stolz auf ihre erreichten Erfolge sein.

2017-06-17 DJK TT Bundes-Championat in Kamen (80)Aufgrund des kleinen, aber feinen Teilnehmerfelds blieb uns neben dem Tischtennissport auch noch genug Zeit die Umgebung zu erkunden. Die Freizeitgestaltung überließen die Ausrichter der DJK Kamen den Teilnehmerverbänden: zur Auswahl hatten sie verschiedene Programmangebote zusammengestellt. Wir entschieden uns am Freitag eine Mini-Golf-Partie in Kamen zu absolvieren, am Samstag unternahmen wir einen Ausflug in die Dortmunder Innenstadt zum DFB-Fussballmuseum. Hier konnten nicht nur die Erfolge des Nationalteams interaktiv nachverfolgt werden, sondern auch noch selbst gegen den Ball getreten werden.

2017-06-17 DJK TT Bundes-Championat in Kamen (83)Die Krönung war dann der gemeinsame Grillabend an unserem schönen Hotel-Gutshof. Die Gastgeber hatten schon die Vortage super Essen serviert, der Abschlussabend topte das Ganze dann nochmal. So ging es gut gesättigt in die Betten… leider nicht für alle: „Bössle“ Moritz zog in seiner 5-Mann-Suite die Couch seinem Bett vor. Nicht wirklich bosshaft und auch wirklich ausgeschlafen, packte er dann am Abfahrtag seine sieben Sachen zusammen, stärkte sich nochmal für die Heimreise und träumte bei der Rückfahrt von zukünftigen Championats-Teilnahmen. Was sich hier in seinem Kopf abgespielt haben mag, zeigte sich auch bei seiner Verabschiedung: „Bis morgen Leute, die Vorbereitung für das DJK Bundes-Championat 2018 beginnt morgen im Training!“

 

Weitere Fotos vom diesjährigen DJK TT Bundes-Championat in Kamen finden sich in der Bildergalerie

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Kommentare sind geschlossen.