« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


gemischte Herren-Basis

Alle 4 Herren-Mannschaften des Sb-Unterbaus waren am Freitag im Einsatz: Während die 6. in Zazenhausen souverän 9:3 siegte, schwächte sich die 7. in Büsnau durch Fehlen eines Spielers selbst: ansonsten wäre mehr als ein 6:9 drin gewesen. Viel Motivation war in der gleichnamigen Liga in der Ostheimer Halle geboten: unsere 8. gewann 6:0 gegen den Tabellendritten aus Untertürkheim, wobei 18:9 Sätze zeigen, dass gut gekämpft wurde. Gleichermaßen in teilweise mitreißenden Ballwechseln duellierte sich die 9. Herren mit Münster – trozt Micheles Dynamik (Foto) fehlte nur ein quäntchen Glück beim 4:6. Durch von Anerkennung geprägter Atmosphäre bleibt auch bei einer Niederlage eine positives Erinnerung!

 

Micheles Dynamik

Schon das Duell der Doppel 1 endete für die 9. Herren mit einem 17:19 im 5. Satz, erspielt durch einen around-the-net Kantenball von Münsters Daniel Hansen! Potentiell interessierten Zuschauern sei dennoch der Besuch der 3. Bundesliga empfohlen, zumal wenn die 2. Herren wie heute Abend parallel an die Platte geht. Alle Spieler der 9. Herren steuerten Punkte bei. Auch Wilfried Seuberth als selbstverständliche „Leihgabe“ bei der 8. Herren, die weiterhin souverän den Vizeplatz der Hobbyliga belegt.
Bei der 6. Herren konnte nur das starke vordere Paarkreuz von Zazenhausen teilweise punkten. Kilian hielt die gute Tradition starker JES bei Sb durch zwei klare Siege auf Pos. 3 aufrecht – Stefans erfolgreiche Spielweise testete in gleichfalls guter Tradition die Nerverstärke der Gegner.
Neuzugang Malte Köpke gewann vorne beide Einzel in der 7. Herren, Wolfram auch und Janis ebenso. Aber wenn man nur zu 5. antritt und in den Doppeln keinen einzigen Satz gewinnt, wird es schwierig. Dennoch hält man weiterhin den zweiten Tabellenrang, heute folgt in der Halle Nord gegen S-Münster die nächste Bewährungsprobe.

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar