« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Pressemitteilung: Sportbund-Damen steigen in die Regionalliga auf!

Stuttgart – Große Überraschung nach Meldeschluss: Das Tischtennis-Oberliga-Damenteam des DJK Sportbund Stuttgart spielt in der nächsten Saison 2015/16 in der Regionalliga Südwest. Mit Platz 5 gelang der Mannschaft aus dem Stuttgarter Osten als Aufsteiger auf Anhieb eine starke Leistung. Jedoch bot dieser sichere Mittelfeldplatz mit 21:15 Punkten zunächst keine Perspektive für einen möglichen Aufstieg. Doch der Rückzug von 3 Teams aus der Regionalliga sowie der Verzicht von 3 Teams der Oberliga, die hinter dem – eigentlich einzig aufstiegsberechtigten – Meister zum Zuge hätten kommen können, führte zu der kuriosen Situation. In der Regionalliga starten Vereine aus den 7 Verbänden Baden, Südbaden, Württemberg, Saarland, Rheinland, Rheinhessen und Pfalz.

Damen 1 in Sindelfingen nach SpielRegionalliga-Klassenleiter Bernd Kaltenbach überbrachte vor wenigen Tagen die frohe Kunde: „In der Regionalliga ist noch ein Platz frei.“ Die fünf Spielerinnen und die Vereinsverantwortlichen schlossen sich zusammen, kurz darauf stand fest: Die Sportbund-Damen wagen das Regionalliga-Abenteuer. „Super, klasse, eine große Herausforderung …“, war aus den Reihen der Spielerinnen Ronja Mödinger, Lisa Weitzel, Nadine Brucker, Jenny Klemann und Ellen Wohlfart zu hören. Diese Fünf werden in der höheren Spielklasse wechselweise an den vier Positionen starten. Verlassen hat die Mannschaft Spitzenspielerin Leonie Hartbrich, die zu einem ungarischen Erstligisten nahe Budapest gewechselt ist. Neu im Team sind Lisa Weitzel vom Hessenligisten Altenstadt sowie Rückkehrerin Jenny Klemann vom bisherigen Regionalligisten Karlsruhe. „Wir haben ein sehr ausgeglichenes Team. Natürlich sind wir von der Ausgangsposition erst mal ganz am Tabellenende anzusiedeln. Aber: Unsere Stärke ist ein regelmäßiges gemeinsames Training und einiges an Steigerungspotential bei den Spielerinnen. Entscheidend wird dann sein, welche Form wir gegen die direkten Konkurrenten erreichen.“ Betreuer Thomas Walter hofft zudem auf einen weiteren Motivationsschub durch Trainingseinheiten mit den starken Herren des Vereins.

spirit-21Vor 13 Jahren startete der Sportbund Stuttgart mit seinen Damen in der untersten Spielklasse – schon erscheint das Erreichen der Regionalliga, der vierthöchste Spielklasse in Deutschland, als ein Gipfelsturm. Es soll nicht der letzte gewesen sein.

Die 1. Damen des DJK Sportbund Stuttgart 2014/15

 

 

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar