« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Wochenend-Resultate: 4 Siege, 1 Unentschieden, 6 Niederlagen

Foto: Die 1. Damen siegte am Samstag gegen ersatzgeschwächte Neckarsulmerinnen, musste am Sonntag in Offenburg eine Niederlage hinnehmen.

Drei Siege für die Jungen U18-Teams, schwierige Situation für einige Aktiven-Mannschaften – so stellt sich die Lage nach dem ersten Herbstferien-Wochenende nach knapp der Hälfte der Vorrunde dar. Bei der a. o. Spielersitzung am Mittwoch und am Freitag beim Abteilungsausschuss wurden die Weichen für eine positive Wende gestellt (Extra-Bericht folgt). Dennoch lässt die personelle Lage in dieser Saison nicht zu, alle sportlichen Ziele zu erreichen.

1. Jungen U18 Saison 2014-15Mit gleich zwei Erfolgen über Wäschenbeuren (6:1) und Murrhardt (6:0) setzte die 1. Jungen U18 zum Sprung auf Platz 2 der Verbandsklasse an. Mit 10:2 Punkten geht es jetzt in die beiden entscheidenen Spiele gegen Bietigheim und Heilbronn, ob die Halbfinal-Teilnahme bei den Württ. Mannschaftsmeisterschaften möglich ist. Auch die 3. Jungen U18 folgt in der Erfolgsspur, spielt eine tolle Saison: Mit einem 6:2-Auswärtssieg beim Tabellendritten Bettringen schloss das Team mit jetzt 10:0 Punkten zum Tabellenführer Sillenbuch auf. Am 15.11. kommt es zum direkten Vergleich der „beiden Tabellenführer“.

Herren 2Schwierige Lage nach wie vor für die Herren-Teams. Ohne Mannschaftsführer René Steffens bezog die 2. Herren eine unglückliche 2:9-Niederlage in Plüderhausen. Unglücklich, warum? Nun, zwar gingen die beiden Punktgewinne durch 5-Satz-Siege an den Sportbund, jedoch wurden gleichzeitig auch fünf 5-Satz-Spiele verloren, u. a. alle vier Einzel im vorderen Paarkreuz – da wäre zumindest ein knapperes Ergebnis drin gewesen. Nun gilt es, die Wunden zu lecken und in den Duellen gegen die direkten Konkurrenten positiv aufzutreten. Dann kommen die Punkte zwangsläufig. Immerhin ein Lebenszeichen sendete die 4. Herren mit dem 8:8 beim überraschend starken Aufsteiger aus Mühlhausen. H4 gg SportkulturAuch dieses Duell bot jede Menge Dramatik, sechs Spiele gingen in den Entscheidungssatz. Hier wurden vier gewonnen, sodass die Mannschaft trotz der verletzungsbedingten Einschränkungen von Dennis Kleinbeckes mit dem Punkt zufrieden sein kann. Nächstes Wochenende geht es zum Tabellenletzten Hebsack. Dann besteht die große Chance, den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu schaffen.

Damen 2 Saison 14.15Gut mitgehalten hat die 2. Damen in der Verbandsliga in Untergröningen. 4:8 unterlag das Team am Ende bei drei Punkten von Ellen Wohlfahrt und einem von „Kapitän“ Simone Wenninger. Die Duelle gegen die direkten Konkurrenten folgen noch. Ein intensives Wochenende hat die 1. Damen hinter sich. Zunächst profitierte die Mannschaft vom Ausfall der Spitzenspielern Neckarsulms. Isabell Wurst musste zeitgleich in der 2. Bundesliga ran. So nutzten unsere Damen die Gunst der Stunde und siegten mit einer starken Leistung 8:4 gegen die 2. Mannschaft von NSU. Am Sonntag ging dann allerdings nach dem 4:4 in Offenburg – dort ebenfalls gegen das 2. Team – nicht mehr viel. Das Aufbäumen unserer Mannschaft fehlte, mit 4:8 ging das Spiel an die Gastgeberinnen. Mit jetzt 4:4 Punkten stehen unsere Damen im Mittelfeld. Am nächsten Sonntag folgt das wegweisende Duell beim Tabellenletzten Mönchweiler.Damen 1 mit Meli und Sabine 005

 

 

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar