« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Wochenende: 4 Siege, 3 Niederlagen

Es war der vorletzte Spieltag – nur noch das Regionalliga-Spiel in Kornwestheim nächsten Sonntag steht aus: Trotz einiger Personalprobleme konnten alle Sportbund-Teams am Samstag komplett antreten. Keinen Gegner hatte die 2. Herren, Altshausen trat in der Verbandsliga nicht an. Positive Überraschungen:   die 1. Herren (9:6 über Gröningen-Satteldorf trotz Verletzung Dauud Cheaibs) und die 2. Damen (Foto/8:2-Auswärtssieg in Lützenhardt).   Jugend

Chancenlos blieb die 2. Jungen U18 (Foto) beim 1:6 in Bettringen. Lediglich Ersatzspieler Tim Erbst gelang nach 0:2-Satzrückstand noch ein Fünfsatzsieg. Mit 16:12 Punkten gelang das Team um Kapitän Rainer Michel am Ende ein starker 3. Platz in der Bezirksliga. Am Tabellenende entschied im Dreikampf der Stuttgarter Teams um den Klassenerhalt zwischen Allianz, Feuerbach und Sillenbuch (alle 10:18 Zähler) bei Punktgleichheit das Spielverhältnis gegen Sillenbuch.

Mädchen TV Plieningen

Zum Abschluss der Saison spielten wir nochmal mit allen fünf Mädchen beim Auswärtsspiel gegen die TTG Süßen. Ausgangslage war einfach. Mit einem Sieg würde man Platz 7 erreichen. Und so gingen die Mädchen motiviert ans Werk. Nach einem etwas unglücklichen 1:3 von Bianka und Jovana und einem deutlichen 3:0 von Lidija und Laura stand es 1:1 nach den Doppeln. Doch dank zwei Einzelsiegen von Bianka, Laura und Elena sowie einem Einzelsieg von Jovana konnten wir am Ende einen ungefährdeten 6:2 Sieg einfahren.  Nun kann am nächsten Wochenende die Saison beim Pokalfinale hoffentlich mit dem Pokalsieg krönen.   (Martin Rupp)

Damen

Großer Auftritt der 2. Damen (Foto) im Schwarzwald: Beim 8:2-Auswärtssieg in Lützenhardt gingen alle 5 Fünfsatzspiele an den Sportbund! Mannschaftsführerin Simone Wenninger durfte sich freuen: „Viel gedreht und gekämpft.“ Und in der Tat: Sowohl Anja Eichner als auch Simone selbst holten je zweimal einen Rückstand auf (dreimal sogar nach 0:2!). Damit geht eine starke Saison für das Aufstiegsteam mit 18:18 Punkten und Platz 6 in der Verbandsliga zu Ende.

Herren

Was für ein Saisonfinale der 6. Herren (Foto)! In der Rückrunde ungeschlagen stürmte das Team um Kapitän Jürgen Knuplesch von Rang 9 auf 3 in der Abschlusstabelle. Am Samstag zeigte die Mannschaft beim 9:3 über Neuwirtshaus 2 nochmals hohe Qualität. Kurios: Die Familie Knuplesch mit Vater Jürgen und den Söhnen Dominik und Daniel blieb ungeschlagen! 22:14 Punkte stehen zum Abschluss auf dem Konto in der Kreisklasse A.

Weniger rund lief es am Samstag für die 4. Herren: Gegen Tabellenschlusslicht VfB Stuttgart unterlag das ersatzgeschwächte Team mit 5:9 und belegt zum Abschluss der Bezirksklasse mit 16:16 Punkten Rang 6. Die fünf Punkte holten im vorderen Paarkreuz Kristian Sakac und Claudius Hini.

Auch die 3. Herren musste zum Saisonabschluss eine Niederlage hinnehmen. Beim 2:9 in Vaihingen beim Bezirksliga-Vizemeister Allianz kamen nur zwei kampflose Partien in die Wertung, weil die Gastgeber zu fünft antraten. Andreas Beyer (Foto: rechts, mit Gabriel Gaa und Rene Steffens) half in der Personalnot und feierte ein gutes Comeback, unterlag lediglich 9:11 im 5. Satz. Das Team beschließt die Saison mit 18:18 Punkten und einem guten Rang 5.

Platz drei heißt es zum Saisonabschluss für die 2. Herren. Der direkte Konkurrent TTF Altshausen trat zum finalen Spiel um Platz drei der Verbandsliga nicht an. Kein gutes Aushängeschild für die höchste Spielklasse in Württemberg. Es ist nur eine Vermutung, aber: Waren den Gästen die Fahrtkosten für dieses letztlich bedeutungslose Spiel zu hoch? Mit 18:14 Punkten landete unser Team hinter Meister Kuppingen und Tuttlingen (je 30:2 Punkte, Kuppingen 6 Spiele vorne), in die Relegation muss nach dem 5:9 in Wendlingen das Team von NSU Neckarsulm 2.

Vierter wird am Saisonende die 1. Herren in der Regionalliga. Hektik im Vorfeld der Partie, als zunächst das Herren 2-Spiel abgesagt wurde, so Bernd Müller in der Regionalliga eingesetzt werden konnte. Als dann aber Dauud Cheaib mit einer Verletzung passen musste und nur „zum Schenken“ in die Box ging, schienen die Chancen gegen Gröningen-Satteldorf auf dem Nullpunkt. Aber: „Wir haben alle Einzelspiele gewonnen, die wir gewinnen konnten“, freute sich Sven Happek hinterher und so sicherte sich das Team einen starken 9:6-Heimsieg über die Gäste aus Hohenlohe, bei denen es in der Vorrunde ein umkämpftes 8:8 gegeben hatte. Nach dem Spiel wurden Dauud Cheaib, Jonas Becker und Daniel Hartmann verabschiedet (Foto/separater Bericht folgt). Es folgt nun noch die abschließende Partie nächsten Sonntag in Kornwestheim.

Einzelergebnisse der Sportbund-Spiele am Wochenende

 

 

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Kommentare sind geschlossen.