« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Wochenende: 8 Siege, 1 Unentschieden, 4 Niederlagen

Simone Wenninger Saisonabschlussfeier 16.7.2016

Erfolgreiches Auftakt-Wochenende für die Sportbund-Teams mit nur einem Wermutstropfen: Zwei wichtige Siege auf dem Weg zum Klassenerhalt holten beide Regionalligateams (1. Herren – Kerpen-Illingen 9:4, 1. Damen 8:3 gegen Sindelfingen 2), die 2. Damen in der Verbandsliga beim 8:5 gegen TTC Reutlingen sowie die 3. Herren mit einem 8:8 in Birkmannsweiler – eine Pleite gab es für die 1. Jungen U18 in Heilbronn.

Foto: Spielerin des Wochenendes – Simone Wenninger siegte in 4 von 5 Einzeln – und verhalf damit sowohl der 1. Damen als auch der 2. Damen zu wichtigen Siegen.   

Jugend

Zwei Pokalspiele im Achtelfinale des Jungen U15 standen an. Während die 2. Mannschaft kampflos gegen den MTV Stuttgart die nächste Runde erreichte, schied die 4. Jungen gegen die zwei Spielklassen höher agierenden Jungs von Eichenkreuz erwartungsgemäß aus. Immerhin gelang Emre Duman und Marius Jäger (Foto, von links) im Doppel ein Satzgewinn – die beiden 9- bzw. 8-Jährigen sprühten bei ihrem Debut nur so vor Spielfreude und ließen sich trotz meist klarer Satzverluste gegen ihre 14 und 15 Jahre alten Konkurrenten nicht beirren. Zwei klasse Jungs für die Sportbund-Schüler-Gruppe!

Zwei interne Jugend-Duelle standen dann im Mittelpunkt des Halle Nord-Spieltages: Zunächst siegte die 3. Jungen U18 im Bezirksklasse-Duell gegen die 4. Jungen U18 mit 6:1. Muhamed Alobusi holte den Ehrenpunkt. Noch deutlicher endete die Partie zwischen der 1. und 2. Jungen U15. Das 6:0 täuschte allerdings über den Spielverlauf hinweg. Moritz Männle: „Wir haben dreimal erst im 5. Satz knapp verloren.“ Und in der Tag: Die 2. Jungen hielt sehr gut und zeigte Bezirksklassen-Niveau – gut für die Trainingsgruppe: alle 8 Jungs liegen eng beieinander in ihrer Spielstärke!

Foto: Julian Kessler (rechts) siegte mit der 1. Jungen U15, holte ein Doppel in 4 und ein Einzel gegen Jonathan Fuchs in 5 Sätzen. Bruder David (link) blieb in der 3. Jungen U15 ebenfalls unbesiegt.

Einen tollen 6:3-Auswärtssieg landete die 3. Jungen U15 beim SV Hoffeld 2. Allerdings nur zu dritt angetreten, musste nur Dominic Kaczmarek einmal knapp passen. Die anderen Punkte holte er und seine Mannschaftskameraden David Kessler und Ersatzmann Paul Kaiser. Gratulation zu diesem Auftakterfolg in der Kreisliga! Weit weniger erfolgreich blieb die 1. Jungen U18 bei ihrem Auftritt in Heilbronn. Beim Tabellenachten der Verbandsklasse, der Talentschmide der TSG Heilbronn 2 setzte es ein unerwartetes 2:6. Lediglich Hugo Lopes-Teixiera überzeugte mit zwei Punkten. Moritz Feucht blieb bei seinem Debut nach halbjähriger Verletzungspause ebenso erfolglos wie seine Teamkollegen Radovan Kolarski und Chris Kälberer. Nach dieser Pleite gilt es jetzt, schnell wieder aufzustehen, um den immer noch vorhandenen Zwei-Punkte-Vorsprung auf Rang drei zu halten.

Mädchen des TV Plieningen

Beim Spiel gegen den Tabellenzweiten Erdmannshausen wurde unsere Nr. 1 Lidija Nikolic geschont und so machten sich Bianka, Jovana (Foto: 2. von rechts), Elena und Laura zum Auswärtsspiel in den Bezirk Ludwigsburg auf. Erwartungsgemäß war wenig zu holen und auch wenn das Ergebnis mit 1:6 nicht ganz den Spielverlauf widerspiegelt, muss man am Ende verdient Erdmannhausen gratulieren. Den sehr verdienten Ehrenpunkt holte sich Elena mit einem guten 3:1 gegen die Nr. 4 der Heimmannschaft. (Martin Rupp)

ellen-wohlfartDamen

Völlig unerwarteter Erfolg der 1. Damen: Nach dem krankheitsbedingten Ausfall von Alina Welser waren die Hoffnungen gegen „Angstgegner“ Sindelfingen in der Regionalliga auf ein Minimum gesunken. Doch nachdem auch die Gäste nicht in Top-Form angereist waren, entwickelte sich eines der Spiele, in dem am Ende alles gelingt. Während vorne Ronja und Jenny ihre Pflichtaufgabe gegen die gehandicapte Maria Schuller lösten, gleichzeitig gegen die starke Hannah Sautter chancenlos blieben. Im hinteren Paarkreuz entpuppte sich die erstmals in der Regionalliga eingesetzte Simone Wenninger als DER Joker. Sie entzauberte die jeweils mit kurzen Noppen agierenden Alina Frey und Olivia Pfadenhauer in vier Sätzen und sorgte so für die big Points. Die gleichen Resultate erzielte Ellen Wohlfart (Foto) gegen diese Kontrahentinnen. Eine Gala-Vorstellung gab es dann zum 8:3-Abschluss, als Ellen mit ihrer unnachahmlichen Spielweise „serve and volley“ 🙂 die zuvor noch mit vielen Top-Spin-Rallys agierende Sautter überhaupt nicht ins Spiel finden ließ und in 5 Sätzen triumphierte. Zwei ganz wichtige Punkte für die 1. Damen, die nun drei Zähler Vorsprung auf Gau-Odernheim besitzt, die auf Relegationsplatz acht stehen.

Simone Wenninger Saisonabschlussfeier 16.7.2016Gleich weiter ging für Simone Wenninger (Foto) in der 2. Damen gegen den TTC Reutlingen in der Verbandsliga. Nach wenigen Minuten schien das Spiel beim Zwischenstand von 0:3 wegzugehen. Zudem stand Anja Eichner beim 1:2-Satzrückstand nicht weit von einer zusätzlichen Niederlage entfernt. Doch ihre Aufholjagd zum 3:2-Sieg läutete die Wende ein. Am Ende drehte das Team mit Jasmin Hagdorn und Antje Schoknecht diese wichtige „4-Punkte-Partie“ gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf zu einem 8:5-Heimsieg. Die Mannschaft hat nun ihr Punkte-Konto auf 11:11 ausgeglichen und hat es weiterhin selbst in der Hand, in dieser ausgeglichenen Liga drin zu bleiben.

Herren

Toller 9:6-Heimsieg am Freitagabend für die 8. Herren zum Rückrunden-Auftakt gegen den TSV Stgt-Münster 4. Nach drei Stunden war der Erfolg für das Team um Kapitän Mario Neukirch (Foto: rechts) perfekt. Die Youngster Jan Michel und Dominik Knuplesch überragten mit je zwei Einzelsiegen. Kuriosum in der Tabelle der Kreisklasse C: Mit diesem Ergebnis ist das Rennen um Aufstiegsplatz 2 völlig neu eröffnet. Münster steht mit 8:8 auf diesem Rang, unser Team mit 7:7 „nur“ auf Rang fünf – aber die Spannung ist jetzt in jedem Spiel gegeben.

Ohne ihre Nummer eins, Thorsten Foege, musste die 3. Herren nach Birkmannsweiler. Und immerhin gelang ein wichtiger Punktgewinn durch ein 8:8. 626:625 Bälle standen am Ende in der Bilanz – das zeigt den intensiven Spielverlauf. Zu den eifrigsten Punktesammlern wurden Timo Brieske (Mitte/Foto) und Ersatzmann Claudius Hini (hinen) mit je zwei Einzelsiegen. Bei jetzt 8:12 Punkten wird es ein heißes Rennen mit Fellbach (7 Punkte), Birkmannsweiler (9) und Oeffingen (10) gegen den Relegationsplatz acht geben.

Fanplakat 2 Heimspiel gegen WöschbachDer sollte für die 1. Herren spätestens nach dem 9:4-Sieg über den Tabellen-Neunten Kerpen-Illingen zu vermeiden sein. Sechs Punkte Vorsprung beträgt der Abstand auf den TTC Wirges nun. Dauud Cheaib und Alexander Frank überragten mit jeweils zwei Einzelsiegen in diesem insgesamt doch klaren Duell, das zwischenzeitlich 8:2 stand. Highlight der Partie war die Aufholjagd von Alex Frank gegen Chance Friend, als er ein 1:2 und 2:8 noch in einen Fünfsatz-Sieg drehte. Da fand auch die dreijährige Tochter Laura ihren Papa gut …

SB-Spiele am Wochenende

 

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar