« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Wochenende: Stgt. Schüler-MM, Pokalendspiele, letztes Punktspiel

Mädchentrainingstag 5.3.16

Foto: Die Sportbund-Mädchen Lidija und Jovana Nikolic sowie Lara Engel (von links im SB Trikot) treffen morgen in beiden Wettbewerben auf den TV Plieningen. Trainerin Nadine Brucker schließt mit ihrem Regionalliga-Team die Saison in Herrlingen ab.

Nur ein einziges (turnusmäßiges) Punktspiel steht in dieser Saison noch an: Die 1. Damen trifft am Sonntag in Herrlingen auf den Tabellen-Nachbarn der Regionalliga. Darüber hinaus stehen jedoch auch noch einige zusätzliche Teamspiele an: Morgen früh geht es mit den Stuttgarter Mannschaftsmeisterschaften der U15-Teams los, ab 16 Uhr beginnen die Stuttgarter Pokalendspiele mit insgesamt 5 SB-Teams.

Übersicht Sportbund-Spiele      

Mädchentrainingstag 5.3.16Samstag – Sporthalle Nord

9:15 Uhr: Die vier Mannschaften SV Sillenbuch, TSV Georgii Allianz, TV Stammheim und DJK Sportbund Stuttgart spielen im System „jeder gegen jeden“ den Stuttgarter Meister der Jungen U15-Teams aus. Für den Sportbund spielen: 1. Timo Brieske, 2. Adrian Gehring, 3. Jannis Hartmann, 4. Tim Erbst, 5. Marius Gehring. Der Sieger ist eine Woche später teilnahmeberechtigt für die Württ. Mannschaftsmeisterschaften in Reutlingen-Betzingen (30.04./1.05).

13:30 Uhr:  TV Plieningen – DJK Sportbund Stuttgart (Mädchen U15)

Vorschau Bezirksmannschaftsmeisterschaften Mädchen/Jungen U15

16:00 Uhr: Pokalendspiele des Bezirks

Fünf Sportbund-Teams haben sich für diese Finalspiele qualifiziert, insgesamt finden 10 Finalspiele parallel statt (!):

Akiode-MüllerHerren S:  SportKultur Stuttgart – 2. Herren   (mit Dapo Akiode und Bernd Müller/Foto)

Damen S:  2. Damen3. Damen

Radovan Kolarski 2016Jungen U18 S:  SV Sillenbuch – 1. Jungen U18 (mit Radovan Kolarski)

Mädchen S: TV Plieningen – Mädchen

Vorbericht Stuttgarter Pokalendspiele auf der Bezirkshomepage

 

Damen 1Sonntag

Um 14 Uhr steht das letzte Punktspiel eines Sportbund-Teams 2015/16 an. Die 1. Damen reist zum TSV Herrlingen. Die Gastgeber haben 12, unser Team 16 Pluspunkte. Theoretisch kann Herrlingen mit Siegen gegen den Zweiten Bietigheim und uns noch vorbeiziehen – das gilt es zu verhindern. Sollte der Fall doch eintreten, lauert noch die kleine Restgefahr, dass ein Team der ersten drei Ligen in die Regionalliga zurückzieht, was den Abstieg bedeuten würde. Im positiven Fall (also Punktgewinn in Herrlingen oder Punktverlust Herrlingens in Bietigheim), landet unsere Mannschaft auf Relegationsplatz 8. Da sich die beiden Zweiten der Oberligen darunter nicht für die Relegation angemeldet haben, fällt diese aus und der Klassenerhalt wäre perfekt.

 

 

 

 

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar