« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


8 Sportbund-Youngster beim Heilbronner Käthchen-Turnier

Sie zogen aus, um die Tischtennis-Welt zu erobern: Acht junge Sportbundler zwischen elf und acht Jahre starteten am gestrigen Sonntag um 7:30 Uhr an der Ostheimer Halle, spielten fünf Stunden lang beim Heilbronner Käthchen-Turnier, leerten anschließend die große Eisdiele und kehrten abgekämpft zurück. Eine kleine Bildergalerie mit den sportlichen Highlights auf der folgenden Seite …Sportbund-Schüler in Heilbronnneue Fotos: Stephan Hankels

Die Sportbund-Reisegruppe nach Heilbronn: vorne links – Moritz Männle, Guohong Zhang, Jannik Lippmann (MTV), Luca Pollich, Julian Kessler, hinten links – Betreuer Thomas Walter, Andreas Goerke, Hagen Ehrmann, David Kessler, Betreuer Jan Michel

 

Moritz MännleEr hatte es am schwersten: Moritz Männle startete als einziger in der U13-er-Klasse. Doch er zeigte großen Sport, weil „Kampfgeist total“. Nachdem er die ersten beiden Gruppenspiele verloren hatte, war er bereits ausgeschieden. Doch so wollte er das nicht stehen lassen. Im dritten Gruppenspiel lag er 0:2 und 6:9 zurück. Betreuer Jan Michel zog die Auszeit. Und dann war in der Halle nur noch Moritz Männle zu hören. Unter lautstarken Anfeuerungsrufen siegte er in der Verlängerung des 5. Satzes. Mit hoch gerissenen Armen feierte er sich und seinen 3. Platz in der Vorrunde, auch wenn das Turnier beendet war.

Guohong Zhang2Die U11-Klasse bestand aus 21 Teilnehmern, die in 6 Vorrundengruppen aufgeteilt waren. Alle 7 Stuttgart erreichten das Achtelfinale, 5 das Viertelfinale, 2 das Halbfinale. Die beiden Finalisten gehörten dem ältersten Jahrgang (11 J.) an, vier unserer fünf Viertelfinalisten sind auch im nächsten Jahr in der U11-Klasse startberechtigt. Guohong („Eddy“) Zhang spielte wie seit vielen Wochen bei allen Turnieren mit viel Eifer und erreichte die Endrunde. Einer Niederlage gegen Jannik Lippmann stand in der Vorrunde ein Sieg gegenüber. Im Achtelfinale kam aber dann das Aus.

Hagen EhrmannEbenso bis ins Achtelfinale kam Hagen Ehrmann. Nach zwei klaren Vorrunden-3:0-Siegen unterlag er hauchdünn mit 1:3 im Spiel um den Gruppensieg. Im Achtelfinale zeigte er gegen Heilbronns Nr. 2 großen Kampfgeist, kämpfte aber auch mit sich, musste sich erst nach fünf Sätzen geschlagen geben.

David KesslerKleiner Mann ganz groß. Unser 8-jähringer Youngster David Kessler spielte fraglos den Ball des Tages. Nach Platz zwei in der Vorrunde traf er im Achtelfinale auf einen starken Konkurrenten. Nach unglücklichem Verlust des 4. Satzes legte er im Entscheidungssatz los wie die Feuerwehr, führte 10:2. Dann passierte es: Nach drei Vorhandspinbällen blockte sein Gegner in die tiefe Rückhand von David. Der lief im 100-Meter-Tempo dorthin und feuerte einen Rückhandspin a la Jörgen Persson diagonal zum Matchgewinn auf den Tisch. Das Viertelfinale war erreicht. Dort hatte David dann gegen den späteren Sieger Tränkle keine Chance mehr, bekam beim 0:10 im 3. Satz die Grenzen aufgezeigt.

2016-02-27 Bezirks-Quali Rangliste Jugend (8) Julian KesslerBruder Julian Kessler erreichte ebenfalls das Viertelfinale, traf dort auf Andy Goerke. Wie bereits in Hegnach beim Turnier kämpften beide intensiv um den Sieg. In vier knappen Sätzen zog Julian auch diesmal den Kürzeren – dennoch eine starke Leistung des eifrigen Trainierers, der in der kommenden Saison in der 1. Jungen U15 aufgestellt wird. Lohn für seine konstant guten Leistungen.

Luca PollichUnd noch ein Viertelfinalist: Luca Pollich hatte ein hartes Vorrundenprogramm zu bewältigen, siegte im entscheidenden Spiel um Platz eins mit 12:10 im 5. Satz. Der Sieger des Turniers von Hegnach war am Tag zuvor bereits erfolgreich beim Stuttgart-Lauf unterwegs, landete auch dort im Vorderfeld. Aufgrund der Setzung nach Q-TTR-Punkten hatte er dann im Viertelfinale Lospech und erwischte den späteren Zweiten. Trotz einiger guter Ballwechsel musste er nach drei Sätzen das Aus akzeptieren.

2016-02-27 Bezirks-Quali Rangliste Jugend (4) Andy Goerke

Andy Goerke wiederum zog mit diesem 3:1 ins Halbfinale ein. Zuvor hatte er in seiner Gruppe zwei 3:1-Siege gefeiert. Nach vielen Podestplätzen in den letzten Wochen reichte es diesmal zu Platz drei. Der Sieger Tränkle von der TSG Heilbronn war im Halbfinale doch zu stark. Genau wie Julian und Luca wird Andy aufgrund seiner Leistungssteigerung (alle drei kratzen bereits an der 1.100 TTR-Grenze) in die 1. Jungen U15 nach oben rücken.

Jannik LippmannEr spielt beim MTV Stuttgart, fühlte sich aber am Sonntag sichtlich wohl in der Sportbund-Turniergruppe – wie er auch am Tisch immer viel Spielfreude ausstrahlt: Jannik Lippmann siegte zunächst in der Gruppe, dann im Viertelfinale in einem harten Kampf mit 3:1 gegen den Hagen-Bezwinger aus Heilbronn. Im Halbfinale blieb er dann gegen den Luca-Bezwinger chancenlos, steigerte sich aber immerhin in Satz drei auf ein 9:11 und war sichtlich mit sich zufrieden.Siegerehrung Heilbronn U11

Die Siegerehrung des Heilbronner U11-Turniers …  Stark wie am Tisch zeigten sich die 8 Jungs dann auch in der Eisdiele „Dellarte“ in Heilbronn. Zwei Riesenkugeln versüßten den tollen gemeinsamen Tag.

 

 

 

 

 

 

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar