« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Goldener Samstag: 2. Herren schafft Klassenerhalt!

Foto: Nadine Brucker hatte mit ihren drei Fünfsatzsiegen maßgeblichen Anteil am 8:5-Auswärtssieg in Friedrichshafen.

Es war ein Tag mit dem vielleicht wichtigsten Resultat der gesamten Saison – vor allem für die (Junioren)Nachwuchsarbeit des Sportbunds. Denn: Die 2. Herren wird auch in der kommenden Saison in der Verbandsliga spielen können. Damit haben weiterhin alle Jugendlichen und jungen Aktiven die Chance, sich in einer sehr starken Spielklasse zu entwickeln. Zudem halfen zwei Resultate ohne SB-Beteiligung, ein tolles Saison-Ergebnis zu erreichen.

Nadine BruckerSV Plüderhausen 2 – TSG Steinheim 9:5 – es war das Ergebnis des Tages für Sportbunds Tischtennis-Abteilung. Trotz der gleichzeitigen 3:9-Niederlage der 2. Herren gegen Buchenbach ist damit klar, dass unser Team nicht mehr von Platz 8 der Verbandsliga verdrängt werden kann. Ein wochenlanges Zittern und Rechnen ist zu Ende. Der Klassenerhalt ist – am Ende mit Glück und fremder Schützenhilfe – geschafft, herzlichen Glückwunsch, Jungs!

Mehr als der Klassenerhalt ist nun für die 1. Damen in der gleichen Liga drin: Mit einem schwer erkämpften 8:5-Auswärtssieg in Friedrichshafen stellte unser Team die Weichen auf „Endspiel“. Das wird am 6. April (14:00 Uhr) in der Berger-Halle stattfinden. Gegen die Steinheim gehen Leonie Hartbrich, Ronja Mödinger, Melanie Heilemann und Nadine Brucker dann voraussichtlich mit einem Punkt Vorsprung in die Partie um den driekten Aufstieg in die Oberliga. Gestern Abend hätte es am Bodensee auch ein deftige Pleite geben können. Schon in der Vorrunde beim 7:7 entpuppte sich Friedrichshafen als ein für uns schwierig zu spielendes und eigentlich auch zur Spitzengruppe gehörendes Team. 1:3 lagen unsere Damen zurück. Hätte Hartbrich/Heilemann im Doppel nicht einen 1:4-Rückstand im 5. Satz aufgeholt, hätte es gar 0:4 geheißen – ein weiter Weg bis zu einem Sieg. Doch dann kam die Mannschaft – endlich – ins Rollen. Vor allem im hinteren Paarkreuz erspielte sie sich ein deutliches Übergewicht, holte in den Vergleichen 3/4 gegen 3/4 mit Heilemann und Brucker alle vier möglichen Punkte. Am Ende stand ein glücklicher 8:5-Auswärtssieg. Vielleicht ein guter Umstand, vor dem Spitzenspiel noch einmal an die Grenze gegangen zu sein, nachdem in den letzten Wochen einige Gegner ersatzgeschwächt waren und abgeschenkt hatten.

Ein weiterer Meistertitel könnte am Saisonende für die 3. Damen auf dem Briefbogen stehen. Nach dem 8:1-Sieg im Lokalderby gegen Botnang fehlt jetzt nur noch ein Sieg nächste Wochen in Zuffenhausen. Dann wäre es geschafft, vor dem punktgleichen, aber sechs Spiele schlechter stehenden SV Remshalden und die Landesliga wäre die neue Heimat des Teams. Auf geht´s Mädels, das könnt Ihr schaffen!

Geschafft hat nun auch endgültig den Klassenerhalt die 7. Herren. Während der Woche verfrüht gemeldet, ist das Ziel nun erreicht. Mit einem 9:6-Erfolg über Neuwirtshaus 3 vollendete die Mannschaft eine tolle Saison und darf auch in der nächsten Saison Kreisklasse A spielen. Ebenfalls einen herzlichen Glückwunsch an die Mannen um Käptn Jan Bliefernicht!

Und dann gab es ein scheinbar weit entferntes Ergebnis: Versbach – Schott Jena 3:9. Was der Sportbund damit zu tun hat, darüber morgen mehr …

Die Ergebnisse der Sportbund-Teams in der Übersicht

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar