« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Jahreshauptversammlung Sportbund: Vorstand wiedergewählt!

Stefan Molsner

Stefan Molsner wurde in Abwesenheit (krankheitsbedingt) zum 1. Vorsitzenden des Sportbunds wiedergewählt.

14 Mitglieder beteiligten sich gestern Abend an der Hauptversammlung des Sportbunds. Zwei Tagesordnungspunkte standen im Mittelpunkt. Bei den Wahlen wurde der bisher tätige Vorstand einstimmig bestätigt: Stefan Molsner (1. Vorsitzender), Werner Renner (2. Vorsitzender), Julian Martucci (3. Vorsitzender), Adolf Kästle (Kassier), Klaus Bödiger und Claudia Büttel (Kassenprüfer). Zum zweiten stand das Thema „Rückgabe des Erbbaurechts“ des Sportplatzes zur Diskussion. Ende 2015 endet der Vertrag mit der Stadt. Angesichts der Mitgliedersituation des Vereins (18 Mitglieder Tennis, eine Fußball-Mannschaft) steht die weitere Bewirtschaftung des Vereinsheims zur Disposition. Eine Entscheidung wurde vertagt, in Gesprächen mit der Stadt soll eine finanziell sinnvolle Lösung gesucht werden.

JHV DJK SB Stuttgart 076Foto 1: Jugendleiter Dominik Hini (rechts, daneben Bernd Müller, links Julian Martucci) berichtete von den sportlichen Erfolgen sowie den geselligen Aktivitäten der Tischtennis-Jugendabteilung. Er unterstrich die positive Entwicklung mit den sportlichen Erfolgen insbesondere der ersten vier Jungen U18-Teams in den beiden höchsten Jugendklassen, andererseits der neuen Mädchen-Gruppe. Zudem kündigte er die kommenden Veranstaltungen des Einzelsports an.

JHV DJK SB Stuttgart 089Foto 2: Sportwart Thomas Walter (rechts, daneben Claudia Büttel und Gisela Gaa) ergänzte den Bericht aus dem Aktivenbereich. Insgesamt haben in dieser Saison 23 Teams der Tischtennisabteilung gespielt, fünfmal in der Woche trainieren im Schnitt 40 Mitglieder, ein umfangreicher Betrieb. Hervorgehoben wurden die Erfolge der 3. und 1. Damen, die am kommenden Wochenende ein Aufstiegsspiel haben. Außerdem sei der Klassenerhalt der 2. Herren für die Abteilung von großer Bedeutung und für die 1. Herren sei sogar noch der Aufstieg in die 3. Liga möglich. Als Ausblick wurde die Abteilungsfeier auf der Marienburg samt 10. Kuno-Walter-Gedächtnis-Turnier am 19. Juli genannt.

 

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar