| Nächster Artikel »


Regio Cup 2013: 7. und 15. Platz beim Heimspiel für die Stuttgarter Teilnehmer

Viel Licht, aber leider genauso viel Schatten: Beim Regio Cup am vergangenen Samstag hatten unsere Jugendlichen zwar ein Heimspiel in der Landeshauptstadt, aber mit den ungewohnten Spielbedingungen in der Schleyer Halle kamen die besten Stuttgarter Nachwuchsspieler ganz unterschiedlich zurecht. Am Ende landete das Team des Bezirk Stuttgart mit den Sportbundlern Gabriel Gaa, Nadine Brucker, Hugo Lopes Teixeira, Caroline Zieglerund Tim Kitovnica auf dem 8. Platz, Mario Scheible und Lara Engel, die für das Team der Sportregion Stuttgart antraten, mussten sich mit dem 15. Platz zufrieden geben. Zu unseren Fotos vom Regio Cup geht es hier, einen Spielbericht zum letzten Tischtenniseinsatz 2013 gibt es auf der nächsten Seite.

Die Neuauflage des Bezirks Grand Prix „Regio Cup“ fand im Rahmenprogramm des DTTB Pokalfinales in der Schleyer Halle statt. Die jeweils besten Jungen und Mädchen der Altersklassen U13, U15 und U18 jedes Bezirks ermittelten in einem KO- und Platzierungssystem die beste Jugendmannschaft im Württembergischen Tischtennisverband.

Team "Bezirk-Stuttgart" - Regio-Cup 2013Kleine Hoffnungen auf eine Medaille konnte sich das Team des Bezirk Stuttgart machen, das mit Gabriel Gaa, Nadine Brucker, Hugo Lopes Teixeira, Bianca Tovirac, David Nähring, Caroline Ziegler und Tim Kitovnica ins Rennen ging. Nach dem zu erwartenden Auftaktsieg gegen den Bezirk Donau, bekamen es die Stuttgarter im Viertelfinale mit den Topfavoriten vom Bezirk Ludwigsburg zu tun. Hier hätte es alles optimal laufen müssen, das tat es aber nicht: Nachdem Gabriel in der Links- Rechts- Kombo mit Nadine, wie den anderen Partien auch, den ersten Punkt für die Stuttgarter verbuchen konnte, trug unsere Nr. 1 auch gegen den nominell stärksten Teilnehmer im Feld Marco Golla einen knappen, aber verdienten Sieg davon. Mehr war aber leider nicht drin. David zeigte gegen den Bietigheimer Hingar zwar eine super Leistung, musste sich aber nach 5 umkämpften Sätzen geschlagen geben, Hugo war nach der engen Auftaktniederlage im ersten Einzel- Spiel gegen Nico Wenger völlig von der Rolle und blieb gegen Kai Kilian chancenlos. Nadine kommentierte ihre Niederlage folgendermaßen: „Da kann ja gleich meine Oma spielen“, ganz so schlimm war’s nicht, aber der Brüller halt auch nicht… Dass es für unsere beiden jüngeren Mädels gegen Alexandra Kaufmann und Wenna Tu sehr schwer werden würde, war von vornerein klar und somit ging es für das Team in die Platzierungsspiele um die Plätze 5-8.

[sam id=“2″ codes=“true“]Nach einer knappen Niederlage gegen das Team aus dem Schwarzwald, musste Gabriel im letzten Spiel des Tages krankheitsbedingt passen, für ihn kam unser einziger Ersatzmann Tim Kitovnica zu seinem ersten Einsatz. Er war sofort von Null auf Hundert voll da, nach dem Entscheidungssatz musste er aber seinem Gegner gratulieren, so ging es leider nicht nur ihm: In gleich 3 weiteren Partien mussten die Stuttgarter empfindliche 5 Satzniederlagen hinnehmen. So blieb am Ende mit dem 8. Platz ein Ergebnis im Mittelfeld.

Noch schwerer hatte es das Team der Sportregion Stuttgart. In diesem Auswahlteam verschiedener Bezirke rund um Stuttgart kamen Mario Scheible und Lara Engel zum Einsatz. Die Weihnachtsfeiertage hatten deutliche Spuren hinterlassen: Der Trainingsrückstand war bei den beiden deutlich anzumerken, so richtig rund lief es nicht. Im letzten Spiel des Tages gelang dann aber doch noch ein Sieg und somit ein versöhnlicher Abschluss des Regio- Cups und des TT- Jahres 2013.

DH

Vorheriger Artikel -

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar