« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Teambuilding der Mädchen beim TV Plieningen

Aus zwei mach eins: Zwei Teams haben sich zusammengetan und den Zusammenschluss am Samstag erstmals in die Tat umgesetzt. Sportbunds Mädchen-Mannschaft in der Landesliga war letzte Saison fast nie komplett. Als dann auch noch Lara Engel für die neue Saison die Jugendfreigabe erhalten sollte, waren nur noch Lidija und Jovana Nikolic an Bord. Was tun? Gemeinsam mit den verantwortlichen Trainern des TV Plieningen wurde vereinbart, aus den einzigen beiden Stuttgarter Landesliga-Mädchen-Teams eines zu machen. Die einzige realistische Alternative, sonst hätte es kein Landesliga-Tischtennis mehr in Stuttgart gegeben. Am vergangenen Samstag nun der gemeinsame Trainingsstart der Mädels in Plieningen samt Trikot-Einkleidung (Foto).TV Plieningen Mädchen-2

Foto von links: Bianca Tovirac, Jovana Nikolic, Laura Harter, Elena Desiato und Lidija Nikolic

Die Überlegungen, unter welchem Namen das neue Team an den Start gehen sollte, entschied ein entscheidendes Argument: Mit Bianca Tovirac und Laura Harter sind zwei Plieninger Mädchen im 1. Mädchen-Jahr, können deshalb für die Damen-Mannschaft ihres Vereins dem Reglement nach Mädchen-Ersatz spielen – wichtig für die Existenz der Plieninger Damen. Dagegen sind die Nikolic-Schwestern (13 und 10 Jahre) noch zu jung für einen Einsatz bei den Damen. Außerdem: Mit Laura Stegmeyer haben die Plieninger eine Mannschaftsführerin an Bord, die bei praktisch allen Spielen dabei ist – das konnte der Sportbund in der Vergangenheit (leider) nicht leisten. So sind die Perspektiven für das Fünferteam, zu dem auch noch die 11-jährige Elena Desiato gehört, für die nächsten Jahre positiv. Die Mannschaft könnte sich in der Landesliga etablieren, in zwei, drei Jahren sogar größere Ziele angehen.TV Plieningen Mädchen-3

Drei Stunden dauerte die Trainingseinheit am Samstag-Vormittag. Verstärkt durch die Ex-Mannschaftsführerin Lara Engel (Danke, Lara!) übten die sechs Mädels unter der Leitung der Trainer Laura Stegmeyer (Aufwärmen, Übungen), Martin Rupp (Übungen) und Thomas Walter (Balleimer). Alle waren hoch motiviert und setzten sich super ein. Und: Es soll eine Fortsetzung geben: In der letzten Sommerferien-Woche folgt eine Trainingseinheit in der Berger-Halle, danach möglichst monatlich ein Training entweder in Plieningen oder beim Sportbund. Die Heimspiele teilen sich beide Vereine ebenfalls auf, sodass Lidija und Jovana Nikolic als Sportbund-Mitglieder weiterhin in der gewohnten Umgebung bleiben. Zum Abschluss des Trainings gab es dann noch ein Pizza-Essen – Papa Desiato hatte eingeladen.TV Plieningen Mädchen-4 Auch dafür herzlichen Dank! Der Saisonstart in der 9er-Landesliga erfolgt dann Ende September. Erstes Ziel: der Klassenerhalt. Wichtigstes Ziel jedoch: Die Mädels sollen weiterhin Spaß am Tischtennis haben und dabei bleiben. Dafür haben die beiden Vereine TV Plieningen und Sportbund die Basis gelegt.

Foto: Der Himmel auf Erden – Pizza und Smartphone, was will man/frau mehr … ?

alle Fotos: Laura Stegmeyer

 

 

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar