« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Vorschau: Das 1. Final-Wochenende (1)

1. Damen Saison 2013-14

Sportbunds Damen machen es den Herren vor, wie frau um Titel spielt: Am kommenden Wochenende stehen gleich zwei „Final-Spiele“ um Meisterschaften an: Am Samstag (18.00 Uhr) kann die 3. Damen mit einem Sieg in Zuffenhausen den 1. Platz in der Bezirksliga und damit den Aufstieg in die Landesliga klar machen. Am Sonntag (14.00 Uhr) reicht der 1. Damen voraussichtlich ein Punktgewinn im absoluten Spitzenspiel gegen die TSG Steinheim, um Erster der Verbandsliga zu werden und direkt in die Oberliga aufzusteigen. Heute im 1. Teil: eine Vorschau auf Sportbund – Steinheim

1. Damen Saison 2013-14Sonntag, 6. April, Berger-Halle, 14:00 Uhr

Der sichere Klassenerhalt war das Ziel von Sportbunds 1. Damen- jetzt ist sogar der Meistertitel möglich!

Ma Kun konnte aufgrund ihrer Schwangerschaft nicht spielen. Neuzugang Leonie Hartbrich, Gymnasium-Schülerin in Ludwigsburg, hat häufig internationale Pflicht-Termine für das ungarische Nationalteam zu erfüllen. So konnte das Team nur in 10 von 16 Spielen auf Leonie zurückgreifen. Doch die Stärke unserer Mannschaft ist die Ausgeglichenheit. Ellen Wohlfahrt und in der Rückrunde Melanie Heilemann fügten sich nahtlos ein, sind sicherlich die stärksten „Ersatzspielerinnen“ der Liga. Mannschaftsführerin Sabine Holzwarth, die mit 17:8 Siegen die beste Saison jemals spielt, hat(te) alle Hände voll zu tun, die jeweilige Mannschaftsaufstellung festzulegen. Alle Spielerinnen haben eine hoch positive Bilanz, im Doppel ragen Nadine Brucker/Ronja Mödinger mit 8:2 Siegen heraus. Nur beim 7:7 gegen Friedrichshafen und beim 6:8 gegen Burgstetten wurden insgesamt drei Punkte abgegeben.

Die wohl stärkste Saisonleistung gelang beim 8:6-Auswärtssieg in Steinheim – ein gutes Omen für Sonntag. Allerdings fehlten damals bei beiden Teams die Spitzenspielerinnen. Beim Sportbund Leonie Hartbrich, bei Steinheim Maria Claus. Die Voraussetzungen für das große Finale: Die Sportbund-Mädels (am Samstag noch beim Letzten Gröningen-Satteldorf) stehen mit 3 Minuspunkten einen Punkt vor Steinheim (am Samstag noch gegen den Dritten Altenmünster). Steinheim muss also gewinnen, um Meister zu werden. Das Spiel wurde wegen eines Einsatzes von Leonie Hartbrich bei den Spanish Open nächste Woche vorverlegt – ein herzlicher Dank an Steinheim!

Die (voraussichtlichen) Mannschaftsaufstellungen und Bilanzen

Steinheim: 1. Maria Claus 29:5 Siege, 2. Yasmin Dietrich 27:9, 3. Wenna Tu 26:4, 4. Monika Röbert 16:14

Sportbund: 1. Leonie Hartbrich 20:4 Siege, 2. Ronja Mödinger 19:11, 3. Melanie Heilemann 9:2, 4. Nadine Brucker 18:8

Ein echtes Hitchcock-Finale eben – für die Zuschauer wird einiges geboten. Die Halle ist bewirtschaftet, Profi-Schiedsrichter Wolfram Auch avisiert 🙂 und wir rechnen mit einer stattlichen Zuschauerkulisse – seid also dabei und unterstützt unser Team!

 

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar