« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Timo Brieske holt Silber, Andy Goerke + Jovana Nikolic Bronze!

3 Medaillen für die Sportbundler bei den Württ. Jugend-Einzelmeisterschaften am Wochenende in Weinstadt-Schnait! Timo Brieske (Foto) gewann Silber im Jungen U14-Einzel, Andy Goerke Bronze im Jungen U11-Einzel und Jovana Nikolic ebenfalls Bronze im Mädchen U11-Doppel, gemeinsam mit Cecilia Matas (TSV Musberg). Herzlichen Glückwunsch!

Auf der nächsten Seite eine Übersicht zum Abschneiden der 8 Sportbundler …Mammut-Veranstaltung beim Jahres-Höhepunkt im württembergischen Jugend-Einzelsport: Insgesamt 384 Mädchen und Jungen (je 192 pro Turniertag) hatten sich für diese Meisterschaften aus den 15 Bezirken qualifiziert. Mit dabei: 8 Sportbundler (5 Jungen und 3 Mädchen). In einigen Konkurrenzen kamen unsere Schützlinge früh an ihre Grenzen, in anderen gab es doch einige erfreuliche Überraschungen. Besonders die Sportbund-Schüler sorgten für die Highlights. Im Einzelnen:

Lara Engel Jan16Mädchen U18

Lara Engel musste sich in ihren vier Matches jeweils klar geschlagen geben. Im Einzel gelang in der Gruppe zwar ein Satzgewinn, doch am Ende stand Platz vier und das Aus zu Buche. Gemeinsam mit Bianca Tovirac war auch im Doppel nach einem 0:3 in der 1. Runde bereits Schluss.

Jungen U18

Hugo Lopes-TeixeiraUnglückliches Turnier für Hugo Lopes-Teixiera und Radovan Kolarski. Beide spielten eine gute Vorrunden-Gruppe im Einzel, beide mussten sich punktgleich mit Platz drei begnügen und waren damit raus. Hugo unterlag zum Auftakt Bäcker (Hoffhernweiler) chancenlos mit 0:3, steigerte sich dann erheblich und klaute im 2. Match gegen den späteren Gruppensieger de Santis (TTC Reutlingen) nach 2:8 im 5. Satz noch den Sieg. Doch in der 3. Runde war nach dem Erfolg von de Santis gegen Bäcker nichts mehr zu machen. So hatte Hugos 3:1-Erfolg gegen Grauer nur noch statistischen Wert. Auch Radovan schnupperte am Weiterkommen. Hinter Gruppensieger Duffke (Staig) tobte ein heftiger Kampf um Rang zwei. Nach dem 3:1-Sensationssieg gegen Luca Hiller hatte Rado alles in der Hand, doch am Ende ging ihm beim 1:3 gegen Bührle (Schorndorf) etwas die Luft aus. Schade, Platz 3 nach einer ordentlichen Leistung!Radovan Kolarski und Timo Brieske

Im Doppel führten die beiden gemeinsam mit zwei klaren Satzgewinnen gegen Rannaud A./Grauer J. (Murrhardt/Großaspach). Doch es reichte nicht. Vor allem im 4. und 5. Satz wurden bis in die Verlängerung einige Siegchancen vergeben. Doch mit 2:3 kam das Aus in der 1. Runde.

Mädchen U14

Ähnlich wie Lara hatte Lidija Nikolic in ihrer Konkurrenz hart zu kämpfen. Im Einzel gelang in der Gruppe kein Satzgewinn. Das bedeutete Platz vier in der Vorrunde und das vorzeitige Aus. Im Doppel konnte Lidija mangels einer zweiten Stuttgarter Starterin nicht antreten, schade!

Timo Brieske-SB StuttgartJungen U14

Tolles Turnier von Timo Brieske! Während er im Doppel, gemeinsam mit Moritz Herbst (Sillenbuch) nach einer 9:6-Führung im 5. Satz gegen Loss/Tsantekidis (Schechingen/Birkmannsweiler) gleich in der 1. Runde ausschied, holte er im Einzel zum großen Schlag aus. „Das war sein erstes Finale bei solch einer Meisterschaft“, freute sich Mutter Simone. Und tatsächlich steigerte sich Timo nach (wie meist bei Turnieren) zähem Beginn. Als er im Viertelfinale 2:11 und 1:4 gegen Jan Thomas Kronich (Leonberg-Eltingen) zurücklag, schaltete er (endlich) einige Gänge höher. Mit überzeugendem Spinspiel siegte er noch in drei klaren Sätzen. Zitterpartie im Halbfinale gegen Paul Kilian (Buchenbach). Im 1. und 5. Satz verspielte Timo eine 10:6-Führung. Musste er zu Beginn noch den Satzverlust hinnehmen, gelang ihm bei 14:12 im 5. Satz die nochmalige Wende. Einsatz und Spielniveau waren sehr überzeugend, das Finale erreicht. Dort zermürbte ihn zunächst Michael Goll (Nabern) mit seiner kurze-Noppen-Rückhand. Nach zwei verlorenen Sätzen hatte Timo aber eine bessere Taktik gefunden. Auch beim 5:2 und 8:6 deutete alles auf den Titelgewinn hin, doch mit Geschick (Kampf) und etwas Glück (zwei Netz/Kanten-Bälle bei 8:8) sicherte sich Goll den Siegerpokal. Dennoch ein großer Erfolg für Timo mit der Silber-Medaille – herzlichen Glückwunsch!

 

2016-10-08-jugend-bezirksmeisterschaften-3 Julian KesslerJungen U12

Großer Auftritt auch von Julian Kessler: Im entscheidenden 3. Gruppenspiel gegen Luis Geiger (Wäschenbeuren) siegte unsere neue Nr. 2 des 1. Schüler-Teams mit 12:10 Uhr im 5. Satz. Betreuer Dominik Hini:  „Julian ist brutal nervenstark.“ Das bewies er auch im Achtelfinale, als er einen Gruppenersten, Jakob Wiedenhorn (Großaspach), nach 0:1-Rückstand und zwei anschließenden Satzgewinnen in der Verlängerung mit 3:1 besiegte. Erst gegen den späteren Vizemeister Mathis Braunwarth (Langenau) kam für Julian beim 1:3 dann das Aus im Viertelfinale – ein großer Erfolg für den fleißigen Trainierer! Im Doppel kam mit dem Untertürkheimer Marven Weinmann bereits in Runde eins das Aus: 2:3-Niederlage gegen Reiner/Wiedenhorn.

Andy Goerke-SB Stuttgart2Jungen U11

Zweite Einzelmedaille für den Sportbund und der bislang größte Erfolg für den 10-jährigen Andreas Goerke: In einem leistungsstarken Feld holte er sich die Bronze-Medaille! Zunächst setzte er sich als Erster in der Vorrundengruppe durch. Lediglich beim knappen 3:2 gegen Lukas Janocha (Schwäbisch Gmünd) kam er in Bedrängnis. Nach einem klaren Achtelfinal-Sieg gelang dann ein weiterer Fünfsatz-Erfolg über Fynn Ugowski (Staig), das Halbfinale war erreicht. Dort musste sich Andy dann dessen Vereinskollegen und späteren Vizemeister Manuel Prohaska in drei Sätzen geschlagen geben. Nicht so erfolgreich gestaltete sich das Doppel, als Andy mit Nils Wolf (Möhringen), obwohl an Nr. 2 gesetzt, den späteren Titelträgern Janocha/Loss (Gmünd/Schechingen) gleich in der 1. Runde 0:3 geschlagen geben mussten. Insgesamt ein tolles Turnier für Andy, der damit auch ein Signal an seine gleichaltrigen (und kaum schwächeren) Teamkollegen Jannik Lippmann und Luca Pollich gegeben hat, wie viel möglich ist!

2016-12-22-jugend-weihnachtsfeier-in-der-ostheimer-halle-29Mädchen U11

An Nr. 2 war sie gesetzt, am Ende reichte es für Jovana Nikolic (Foto 2. von rechts, links ihre Schwester Lidija) fürs Viertelfinale. Bereits in der Vorrunde musste sie kämpfen, als sie gegen Schäfer (Sielmingen) ein 0:2 aufholte. Nach dem Achtelfinal-3:0-Sieg unterlag sie schließlich doch chancenlos im Viertelfinale 0:3 gegen Minh-Thao Nguyen (Neckarsulm). Einen Schritt weiter kam Jovana im Doppel: Gemeinsam mit Cecilia Matas (TSV Musberg) siegte sie zweimal mit 3:1, unterlag erst im Halbfinale gegen Hardung/Degraf (Erdmannhausen) mit dem gleichen Resultat: Bronze für Jovana – herzlichen Glückwunsch!

TTVWH JEM 2017 DJK SB und TV PlieningenFoto von der Stuttgarter Delegation am Samstag

zum  Bericht Bezirks-Hompage

 

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar