« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Wochenendresultate Jugend: 4 Siege, 1 Niederlage

Jungen U18 2 RR 14.15

Nach der Vorrunde schon totgesagt, aktuell nach dem Sieg gegen Heilbronn II das Sportbundteam der Stunde: die 2. Jungen U18, in der Rückrunde neu aufgestellt mit v.l.: Timo Brieske, Mandes Steinwand, Chris Kälberer und Radovan Kolarski.

Am letzten Samstag waren alle fünf Jungen U18 Teams in Einsatz – mit überwiegend positiven Ergebnissen. Die U15-Mannschaften hatten alle Pause; und doch kamen auch noch 2 U15-Schüler in der U18 Bezirksliga zum Einsatz.

Jungen U18 2 RR 14.15
U18.2 – Timo Brieske, Mandes Steinwand, Chris Kälberer und Radovan Kolarski

Totgesagte leben länger – dieser alte Spruch trifft angesichts der jüngsten Entwicklung der 2. JU18 den Nagel auf den Kopf. Mit 6:1 konnte Heilbronn 2 deutlich bezwungen werden; in der Vorrunde setzte es gegen den gleichen Gegner – ebenfalls daheim – eine 3:6 Niederlage.

Mit der Bürde von 0:20 Punkten und als abgeschlagener Tabellenletzter der Verbandsliga drückte die Jugendleitung sozusagen auf den Resetknopf und würfelte die U18er Teams ziemlich durcheinander. Die neuen Aufstellungen zur Rückrunde haben sich aber schon jetzt bezahlt gemacht, denn nach dem zweiten Sieg in Folge (zugegeben gegen Gegner des unteren Tabellendrittels) hat die U18.2 zumindest die rote Laterne vorerst an Wäschenbeuren abgegeben. Nun ist es nicht so, dass als Ziel etwa der Klassenverbleib ausgegeben wurde. Dieser ist realistischerweise betrachtet kaum noch möglich, der Abstand auf den rettenden Tabellenplatz 6 zu groß. Nein, Sinn und Zweck der Umstellerei war es, dass die Teams wieder ein Mannschaftsgefühl entwickeln und motiviert zu Werke gehen. Dieser Plan scheint aufzugehen. Mandes Steinwand mit seiner stets positiven und kämpferischen Einstellung tut dem Team sichtlich gut. Ein weiterer Punkt, der Hoffnung macht: Chris Kälberer scheint nach seiner langen Verletzungspause immer besser in Fahrt zu kommen und fühlt sich im vorderen Paarkreuz inzwischen pudelwohl. Bezeichnend auch die Antwort von Timo Brieske auf die Frage des Autors, ob er denn mit dem Verlauf des Spiels zufrieden sei: “ Ja schon, aber eigentlich hätte ich gern noch ein zweites Einzel gespielt“.

2015-01-31-heimspieltag-03
ein erschöpfter Moritz Feucht und ein zufriedener Coach Gabriel Gaa

 

Anschließend mussten die Heilbronner nochmal ran – gegen unsere 1. Jungen U18. Die Jungs von „Käptän“ Jürgen Haug taten sich etwas schwerer als die 2.U18. Zumindestens anfangs lief es nicht so rund. Nach dem zwischenzeitlichen 3:3 konnten dann aber Tom Gehring, Moritz Feucht und Lukas Haug den Deckel doch noch zu machen. Hier gehts zum Spielbericht.

 

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle noch an unsere jugendlichen Coaches Dennis Kleinbeckes, Nico Schlag und Gabriel Gaa, die kurzfristig für den Lehramtsprüfung gestressten Coach Dominik Hini bei den beiden Spielen gegen Heilbronn einsprangen. Ein Dankeschön auch an die Heilbronner, die angesichts eines etwas unglücklichen Terminplans auf ihr Heimspielrecht gegen die 2.U18 verzichtet haben.

2015-01-31-heimspieltag-08
Tom Gehring, Dennis „the Coach“ Kleinbeckes, Mandes Steinwand, Lukas Haug

 

Es gibt allerdings nicht nur Positives von diesem Spieltag zu berichten, doch dazu muss man etwas ausholen. Die Situation der 3. Jungen U18 ist momentan so, dass längerfristig mit dem Ausfall von 2 bis 3 Stammspielern zu rechnen ist. Schon allein deshalb müssen die Mannschaftsführer der U18.3, U18.4 und U18.5 derzeit noch enger zusammen arbeiten als üblich. Und tasächlich gelang es ihnen im Vorfeld des Spieltags, drei einigermaßen schlagkräftige Trupps für die teilweise parallel laufenden Spiele dieser Teams zusammenzustellen. Doch am Samstag um 11 Uhr waren diese Aufstellungen durch den Ausfall zweier weiterer Spieler bereits wieder Makulatur.

Dennoch gelang der 3. JU18 in Birkmansweiler in der Aufstellung Titus Anderer, Nikolas Kaiser, Tim Kitovnica und Adrian Gehring ein souveräner 6:2 Sieg. Dabei hatten die Birkmansweiler mit Nikolas und Adrian ein deja-vu-Erlebnis, waren die beiden doch bereits an dem Sieg der 4. JU18 vor 2 Wochen beteiligt. Nikolas Bilanz gegen den Gastgeber: 4:0 Spiele und 12:1 Sätze im vorderen Paarkreuz. Er ist in der Birkmannsweiler Halle inzwischen ungefähr so gern gesehen wie Stefan Kießling im Strafraum des VfB Stuttgart. Und auch Adrian musste gegen den kleinen Alexandr Tsantekidis wieder ran, dieses Mal aber mit genau umgekehrtem Ausgang: nun führte Adrian mit 8:1 im fünften Satz und musste dem Gegner am Ende gratulieren. Das dieser Sieg noch enorm wichtig werden kann erfuhren die Jungs erst später. Denn zeitgleich hatte Tabellenführer Sillenbuch 1 ihre ersten Punkte abgeben müssen, so dass man nun sogar aus eigener Kraft noch den 1. Platz und damit den Aufstieg erreichen könnte.

Ein Opfer des ganzen Aufstellungsdramas am Samstag wurde die 4. JU18. Ohne einen einzigen Stammspieler, dafür mit 2 Jungs aus dem U15 Kader, stand dieses Team gegen den Tabellennachbarn Stammheim 1 von vornherein auf einsamem Posten und verlor auch deutlich mit 1:6. Den Ehrenpunkt holte ausgerechnet der Jüngste – Tim Erbst. Timo Beyer gelangen gegen Daniel Cvetkovic einige spektakuläre Bälle, doch meistens hatte Daniel die bessere Antwort parat. Unglücklich verlief die Partie auch für Jan Michel: gegen Daniel chancenlos, hatte er sein zweites Spiel gegen Jakob Schmidt bereits gewonnen – letztlich kam es aber nicht mehr in die Wertung.

2015-01-31-heimspieltag-13
Jonas Krause, Timo Beyer, Tim Erbst, Marius Gehring, Jan Michel

Mit fast identischer Aufstellung trat man anschließend als 5. JU18 im zweiten Teil des „el clasico“ gegen Stammheim II an. Ausnahme: Jonas Krause spielte im Doppel anstelle von Tim Erbst und im Einzel anstelle von Marius Gehring. Gegen die nun ihrerseits schwer ersatzgeschwächten Stammheimer eroberten die Jungs um Mannschaftsführer Jan Michel mit einem 6:2 Erfolg den 4. Tabellenplatz.Timo Beyer war an 3 Spielgewinnen beteiligt. Auch bemerkenswert: der 10-jährige Marius Gehring zeigte im Doppel ganze Klasse und punktete fast nach Belieben.

Den Heimspieltag mitsamt dem Spiel der Herren 1 gegen Hilpoltstein kann man auch hier in folgender Bildergalerie nachschauen.

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar