« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Pressemitteilung: Sportbund startet Samstag bei Bayern München

Foto (Volker Arnold): Der Sportbund-Kader für die 3. Tischtennis-Bundesliga Süd 2014/15 – v.l. Gabriel Gaa, Hao Mu, Alexander Frank, Dennis Wiese, Daniel Hartmann, Tim Kimmerle

Tischtennis-Drittligist DJK Sportbund Stuttgart beginnt die neue Saison am kommenden Wochenende gleich mit einem namhaften Gegner: FC Bayern München. Nicht Neuer, Lahm und Robben sind die Kontrahenten, sondern das Quartett des letztjährigen Vizemeisters der Regionalliga Süd. Die Bayern hatten ebenso wie das Team aus dem Stutttgarter Osten, Vierter der Regionalliga Südwest, den Aufstieg in die neu gegründete 3. Bundesliga Süd geschafft. Beide Teams werden um den Klassenerhalt spielen und stehen sich am Samstag um 18:00 Uhr zum Saisonauftakt in München gegenüber. Der Sportbund geht mit der Aufstellung Hao Mu, Dennis Wiese, Alexander Frank und Daniel Hartmann gut vorbereitet in dieses Auftaktduell, nachdem ein fünftägiges Trainingslager in der Sportschule Tailfingen und in Stuttgart absolviert wurde.

Teamfoto sechst„Da müssen wir punkten, sonst wird es schwer“, prognostiziert der neue Mannschaftsführer Dennis Weise stellvertretend für die Mannschaft über die ersten beiden Spiele. Denn auch eine Woche später wird bei NSU Neckarsulm ein knapper Spielausgang erwartet. Und tatsächlich heißt für die aus Spielertrainer Hao sowie drei lupenreinen Amateuren bestehende Sportbund-Mannschaft das Ziel Klassenerhalt. Denn: Nach der Umstellung von Sechser- auf Vierer-Teams bestehen vier bis fünf Mannschaften hauptsächlich aus Profis. „GeHao VHgen die anderen Mannschaften haben wir immer was drin“, freut sich Wiese auf die kommende schwere Aufgabe. „Wir hatten 2009 bis 2011 zwei unfassbare Jahre in der 2. Bundesliga, das bleibt unvergesslich. Die Herausforderung jetzt ist ähnlich.“ Der Vergleich Wieses kann durch Zahlen untermauert werden: Bis vor zwei Jahren spielten in zwei 2. Bundesliga-Gruppen 20 Teams mit 120 Spielern. Jetzt gibt es nur noch eine eingleisige 2. Liga mit 10 Teams und 40 Spielern sowie zwei 3. Ligen mit 80 Spielern. „Das Niveau in der 3. Bundesliga dürfte also ähnlich sein wie früher das im zweiten und dritten Drittel der 2. Bundesliga Süd“, rechnet Betreuer Thomas Walter vor.Wiese VH

Die zweite Neuerung neben der Mannschaftsstärke ist die Umstellung vom Zelluloid- auf den Plastikball. Spielertrainer Hao Mu: „Man merkt den Schnitt nicht so stark.“ Und Wiese ergänzt: „Bei jedem Ball muss man jetzt härter arbeiten, längere Bewegungen machen, das wird brutal.“ Und tatsächlich könnte diese Neuerung für die Zuschauer eine höhere Attraktivät bedeuten. Das Tempo ist etwas reduziert, die Ballwechsel dürften länger werden. „So kann es attraktive Ballwechsel mit einer Reihe von Weltranglistenspielern geben“, prognostiziert Walter. Das Tischtennis-Publikum in Stuttgart bekommt ganz neue Attraktionen zu sehen.Frank RH1

Bis 13. Dezember dauert die Vorrunde, am 19. April kommt es zum Saisonfinale. Dann wird feststehen, welches Team Meister ist und in die 2. Liga aufsteigt und welche beiden Mannschaften in die Regionalliga absteigen müssen. „Wir haben uns gut vorbereitet, alle sind fit“, bilanziert Hao Mu die Trainingsvorbereitung. Auch Gabriel Gaa und Tim Kimmerle, die jungen Nachwuchsasse des Verbandsliga-Teams, hervorgegangen aus der Sportbund-Jugend, bindet Hao Mu als mögliche Ersatzspieler ein. Jetzt gehen die Gedanken und alle Energie des Teams in Richtung Saisonstart. Der kann mit dem Gegner Bayern München nicht klangvoller ausfallen.Hartmann Aufschlag

 

Die Heimspieltermine:

4.10. Sportbund – 1. FC Saarbrücken 2

18.10. Sportbund – TTC Wohlbach

8.11. Sportbund – TTC Bietigheim-Bissingen

13.12. Sportbund – SB Versbach

10.01. Sportbund – Post SV Mühlhausen 2

31.01. Sportbund – TV Hilpoltstein

7.02. Sportbund – FC Bayern München

14.02. Sportbund – NSU Neckarsulm

14.03. Sportbund – FSV Mainz 05

 

Auf dieser Seite sind die Spielberichte zu finden.

Hier sind die Tabelle und Einzelergebnisse in click-TT zu finden.

 

DJK Sportbund Stuttgart

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar